Mein FILMSTARTS
    Der Trafikant
    Der Trafikant
    Starttermin 1. November 2018 (1 Std. 54 Min.)
    Mit Simon Morzé, Bruno Ganz, Johannes Krisch mehr
    Genre Drama
    Produktionsländer Österreich, Deutschland
    Zum Trailer
    Jetzt online ansehen auf
    Pressekritiken
    2,3 4 Kritiken
    User-Wertung
    3,1 2 Wertungen
    Filmstarts
    2,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Österreich im Jahr 1937: Der 17-jährige Franz Huchel (Simon Morzé) arbeitet als Lehrling an einem Wiener Kiosk, einer sogenannten Trafik, und lernt dort von seinem Meister Otto Trsnjek (Johannes Krisch) alles, was es über Tabak, Zeitungen und Wichsheftln zu lernen gibt. Doch das alleine reicht Franz nicht im Leben, er sehnt sich nach mehr Bildung und auch nach der Liebe. Wie praktisch, dass ausgerechnet Sigmund Freud (Bruno Ganz) an der Trafik Stammkunde ist, und dem jungen Mann mit Rat und Tat zur Seite steht. Das kommt Franz besonders gelegen, als er sich in die Varietétänzerin Anezka (Emma Drogunova) verliebt, selbst wenn Freud trotz seines fortgeschrittenen Alters und seiner Arbeit als Psychoanalytiker die Frauen auch noch längst nicht vollständig durchschaut hat. Als Hitler die Kontrolle über Österreich übernimmt, rücken Liebesdinge für Franz allerdings in den Hintergrund und er sieht sich in die Wirren der turbulenten Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg verwickelt...
    Verleiher Tobis Film
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2018
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Als VoD
    zum Angebot
    Alle VoD-Angebote
    Auf DVD/Blu-ray
    Der Trafikant DVD
    Der Trafikant DVD (DVD)
    Neu ab 10.69 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,0
    lau
    Der Trafikant

    Leider gut gemeintes Förderkino

    Von Michael Meyns
    Manchmal ist die Summe weniger als die Teile. Zu diesem Ergebnis kommt man zum Beispiel am Ende von Nikolaus Leytners gediegener Literaturverfilmung „Der Trafikant“, die sich quasi als Inbegriff des deutsch-österreichischen Förderkinos entpuppt (mit allem was dazugehört): Üppig ausgestattet, gut gespielt, thematisch relevant, aber am Ende doch ein wenig beliebig und vor allem arg bieder. Dass die Verfilmung des Bestsellers von Robert Seethaler dabei der x-te Film ist, der eine Episode aus dem Dritten Reich bebildert, macht ihn fraglos zu einer gut gemeinten Angelegenheit. Aber die Macher gehen einfach viel zu behutsam vor, um dem Thema etwas tatsächlich Neues hinzuzufügen. Österreich, 1937. Franz Huchel (Simon Morzé) ist auf dem Land aufgewachsen, allein mit der Mutter. Aber nun soll er in die Stadt, einen Beruf erlernen. In Wien bekommt er einen Posten in einer Trafik (österreichisch f...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Der Trafikant Trailer DF 2:10
    Der Trafikant Trailer DF
    4 673 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Simon Morzé
    Rolle: Franz Huchel
    Bruno Ganz
    Rolle: Sigmund Freud
    Johannes Krisch
    Rolle: Otto Trsnjek
    Emma Drogunova
    Rolle: Anezka
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bilder

    15 Bilder

    Aktuelles

    1. Trailer zur Bestseller-Verfilmung "Der Trafikant"
    NEWS - Videos
    Montag, 3. September 2018

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top