Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Caché
     Caché
    26. Januar 2006 / 1 Std. 55 Min. / Thriller, Drama
    Von Michael Haneke
    Mit Daniel Auteuil, Juliette Binoche, Maurice Bénichou
    Produktionsländer Frankreich, USA, Italien, Österreich, Deutschland
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    4,0 5 Kritiken
    User-Wertung
    3,0 55 Wertungen - 54 Kritiken
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Die ruhige Welt des Georges Laurent (Daniel Auteuil) wird nachhaltig erschüttert, als in seinem Haus plötzlich ein Videoband auftaucht, das Aufnahmen der Vorderseite seines Domizils zeigt. Georges' Frau Anne (Juliette Binoche) ist zunächst weniger beunruhigt und misst dem Vorfall keine besondere Bedeutung zu. Das ändert sich aber, als ein weiteres Videoband sowie eine merkwürdige Zeichnung bei ihnen abgegeben wird. Auf sich allein gestellt versucht Georges Licht ins Dunkel zu bringen. Ein drittes Band scheint ihm den entscheidenden Hinweis auf den Urheber zu geben. Bei seinen Nachforschungen wird Georges mit der eigenen Vergangenheit konfrontiert, die unangenehme Erinnerungen heraufbeschwört. Er gerät in einen unerbittlichen Sog aus Schuld und Angst hinein, der ihn langsam zu erdrücken droht.
    Verleiher PROGRESS Film-Verleih
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2005
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 8 510 000 €
    Sprachen Französisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    Caché
    Von Björn Helbig
    „Bester Film“, „Bester Regisseur“, „Bester Hauptdarsteller“, „Bester Schnitt“, „Preis der Filmkritik“ - Michael Hanekes Psycho-Drama „Caché“ sahnt bei der diesjährigen Vergabe des Europäischen Filmpreises kräftig ab. Ob der Film beim deutschen Publikum genauso gut ankommt, wird sich zeigen, wenn er Ende Januar 2006 in die Kinos kommt. Die Story, die sich Haneke ausgedacht hat, ist einfach, aber gut: Georges Laurents Leben und das seiner Frau gerät aus den Fugen, als sie eine anonym zugeschickte Videokassette erhalten. Eigentlich ist auf diesen Bildern – lange Einstellungen des Hauses der Laurents – nichts Kompromittierendes zu sehen, dennoch beunruhigt die Aufzeichnung die Familie zutiefst: Was will der oder die Fremde, der oder die Georges Leben mit beunruhigender Geduld dokumentiert und ihm die Videobänder zukommen lässt? Hanekes Film „Caché“ beginnt stark. Dem Zuschauer präsent...
    Die ganze Kritik lesen
    Caché Trailer OV 2:01
    Caché Trailer OV
    1110 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Daniel Auteuil
    Rolle: Georges Laurent
    Juliette Binoche
    Rolle: Anne Laurent
    Maurice Bénichou
    Rolle: Majid
    Annie Girardot
    Rolle: Georges's Mom
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Kino:
    Anonymer User
    2,5
    Veröffentlicht am 24. April 2018
    Leider bin ich mit Caché nicht warm geworden, der Film hat mich nicht fasziniert. Die Ausgangssituation ist zwar sehr spannend und eher im Psycho-Thriller bereich angesiedelt. Alles schreit quasi nach Eskalation: die weißen, leeren Räume und ruhigen Diners (die offensichtlich bourgeois wirken sollten) lassen keinen Zweifel. Allerdings verlässt Caché unglücklicherweise das Thriller-Genre und wird zum Drama um Vergangenheitsbewältigung und ...
    Mehr erfahren
    omaha83
    omaha83

    User folgen 21 Follower Lies die 202 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 12. März 2010
    stark geschnitten, starke Schauspieler.....aber sehr sehr verwirrend da man nie weiß was Fiktion ist und was echt.......auf jeden Fall ein Film den man noch mal sehen muss
    8martin
    8martin

    User folgen 17 Follower Lies die 245 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 12. März 2010
    Wie so oft zeigt uns Haneke ein intellektuelles Konstrukt, das Schockeffekte enthält. Es geht ihm dabei gar nicht so sehr um die Aufklärung der Hintergründe und Motive des oder der Täter, denn die letzte Szene sieht man nur aus der Ferne und kann die handelnden Figuren nur schlecht erkennen. Haneke führt uns lediglich eine etablierte Familie vor, bei der alles im grünen Bereich liegt und die plötzlich durch beobachtende Videoaufzeichnungen ...
    Mehr erfahren
    Gringo93
    Gringo93

    User folgen 128 Follower Lies die 428 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 13. Dezember 2013
    Fazit: Packendes Psychodrama von Meister Haneke. Sehr verstörend. Trägt deutlich seine Handschrift.
    54 User-Kritiken

    Bilder

    17 Bilder

    Aktuelles

    Die 100 besten Filme des 21. Jahrhunderts
    NEWS - Bestenlisten
    Mittwoch, 24. August 2016
    Die britische BBC hat 177 Kritiker aus aller Welt befragt – und nun eine Liste mit den 100 besten Filmen seit dem Jahr 2000...
    Die 25 besten Filme des angebrochenen Jahrtausends
    NEWS - Bestenlisten
    Freitag, 6. März 2015
    Welches sind die besten Filme der letzten 15 Jahre? Die Seite „They Shoot Pictures Don’t They“ hat sich der Frage angenommen...

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top