Mein FILMSTARTS
Teheran Tabu
Teheran Tabu
Starttermin 16. November 2017 (1 Std. 36 Min.)
Mit Elmira Rafizadeh, Zahra Amir Ebrahimi, Arash Marandi mehr
Genres Animation, Drama
Produktionsländer Deutschland, Österreich
Zum Trailer
Pressekritiken
3,5 5 Kritiken
User-Wertung
3,25 Wertungen
Filmstarts
3,5
Bewerte :
0.5
1
1.5
2
2.5
3
3.5
4
4.5
5
Möchte ich sehen

Inhaltsangabe & Details

FSK ab 16 freigegeben
In der iranischen Hauptstadt Teheran, in der Sex, Drogen und Korruption parallel zu strengen religiösen Gesetzen existieren, kreuzen sich die Wege von drei selbstbewussten Frauen und einem jungen Musiker. Da ist etwa die Prostituierte Pari (Elmira Rafizadeh), deren drogensüchtiger Mann im Gefängnis sitzt. Sie versucht, einen Richter des Islamischen Revolutionsgerichts (Hasan Ali Mete) zu überreden, dass dieser ihr die Scheidung ermöglicht und stimmt dafür überein, seine Geliebte zu werden – schließlich muss sie auch an ihren Sohn Elias (Bilal Yasar) denken. Direkt neben Paris neu bezogener Wohnung wohnt die junge Sara (Zahra Amir Ebrahimi) mit ihrem Mann Mohsen (Alireza Bayram). Ihr erstes Kind soll bald auf die Welt kommen, doch in ihrer Beziehung kriselt es. Und dann ist es da noch Babak (Arash Marandi), der in einem Club die hübsche Donya (Negar Mona Alizadeh) kennenlernt. Doch nachdem sie Sex hatten, müssen sie einen Weg finden, ihre Jungfräulichkeit wiederherzustellen, denn sie soll bald heiraten…
Originaltitel

Tehran Taboo

Verleiher Camino Filmverleih
Weitere Details
Produktionsjahr 2017
Filmtyp Spielfilm
Wissenswertes -
Budget -
Sprachen Farsi
Produktions-Format -
Farb-Format Farbe
Tonformat -
Seitenverhältnis -
Visa-Nummer -

Wo kann man diesen Film schauen?

Auf DVD/Blu-ray
Teheran Tabu
Teheran Tabu (DVD)
Neu ab 12.90 €
Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

3,5
gut
Teheran Tabu
Von Christoph Petersen
Im Iran gibt es viele Tabus – eines davon ist es, sich „Teheran Tabu“ anzusehen, von der Produktion eines solchen Films natürlich ganz zu schweigen. Immerhin legt der im Iran geborene, aber inzwischen in Deutschland lebende und arbeitende Regisseur Ali Soozandeh in seinem Langfilmdebüt schonungslos die immense Kluft offen, die sich in der iranischen Gesellschaft zwischen den staatlichen und religiösen Moralvorschriften auf der einen sowie dem tatsächlichen Leben im privaten Raum auf der anderen Seite auftut (wir alle halten zwar in einem gewissen Maße eine öffentliche Fassade aufrecht, aber im Iran hat das noch einmal eine ganz andere Dimension). Und weil der Film nicht an Originalschauplätzen in Teheran gedreht werden konnte, haben die Macher das Drama nun eben animiert – außer auf Motion Capture haben sie dabei vor allem auf das sogenannten Rotoskopieverfahrens (das unter anderem auch...
Die ganze Kritik lesen
Teheran Tabu Trailer DF 1:56
Teheran Tabu Trailer DF
2 829 Wiedergaben
Teheran Tabu Trailer (2) DF 1:20
114 Wiedergaben
Teheran Tabu Trailer (3) OV 1:54
277 Wiedergaben
Teheran Tabu Trailer (4) OV 2:00
Teheran Tabu Trailer (5) OV 1:21
488 Wiedergaben
Das könnte dich auch interessieren

Schauspielerinnen und Schauspieler

Arash Marandi
Rolle: Babak
Bilal Yasar
Rolle: Elias
Komplette Besetzung und vollständiger Stab

Pressekritiken

  • Filmclicks.at
  • Kino-Zeit
  • The Hollywood Reporter
  • epd-Film
  • Wessels-Filmkritik
5 Pressekritiken

Bilder

21 Bilder

Aktuelles

Mit Bullys "Ballon": Das sind die deutschen Oscar-Kandidaten
NEWS - Festivals & Preise
Montag, 27. August 2018
Deutscher Filmpreis 2018: Noch 28 Filme im Rennen um den hochdotierten deutschen Oscar
NEWS - Festivals & Preise
Dienstag, 9. Januar 2018
Die erste Runde im Rennen um den deutschen Filmpreis 2018 ist abgeschlossen. Für die Filmemacher geht es dabei nicht nur...

Kommentare

Kommentare anzeigen
Back to Top