Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Proxima - Die Astronautin
     Proxima - Die Astronautin
    29. April 2021 / 1 Std. 47 Min. / Drama, Action
    Von Alice Winocour
    Mit Eva Green, Zélie Boulant-Lemesle, Matt Dillon
    Produktionsländer Frankreich, Deutschland
    Zum Trailer
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 6 freigegeben
    Sarah (Eva Green) will die erste Frau werden, die als Astronautin den Mars erforscht. Tatsächlich wird sie für die entsprechende Weltraummission ausgewählt. Nun sind Sarah und ihre Kollegen im ESA-Trainingsprogramm, wo sie darauf vorbereitet werden, im All zu überleben. Im Training geht Sarah an ihre psychischen und physischen Grenzen. Doch nichts ist so schwer wie der bevorstehende Abschied von ihrer kleinen Tochter Stella (Zélie Boulant). Sarah möchte dem Mädchen vermitteln, wie wichtig die Aufgabe der Mama ist – und dass sie ihre Tochter auch im Weltall noch sehr liebt. Für diese Botschaft geht Sarah ein großes Risiko ein...
    Originaltitel

    Proxima

    Verleiher Koch Films
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2019
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch, Russisch, Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    Proxima - Die Astronautin

    Eine Mutter auf Mission zum Mars

    Von Oliver Kube
    Die sowjetische Kosmonautin Walentina Tereschkowa war mit ihrer Solomission im Raumschiff Wostok 6 (im Jahr 1963) nicht nur als erste Frau im Weltraum – sie ist auch bis heute die einzige Frau, die ohne männliche Begleitung ins All geflogen ist. Überhaupt waren von den knapp 600 Menschen, die bisher den Weltraum besuchten und erforschten, nur etwas mehr als zehn Prozent weiblich. 2013 erklärte die damals 76-jährige Parlamentarierin und Generalmajorin im Ruhestand bei einer Pressekonferenz, sie sei für einen Marsflug jederzeit bereit, auch ohne Aussicht auf Rückkehr. Sie schloss mit den Worten: „Der Mars ist mein Lieblingsplanet.“ Ob die 1937 in Zentralrussland geborene Mutter einer Tochter der französischen Regisseurin Alice Winocour als Vorbild für die Heldin in „Proxima – Die Astronautin“ diente, ist nicht bekannt. Klar ist allerdings, dass die von Ex-Bond-Girl Eva Green brillant gesp...
    Die ganze Kritik lesen
    Proxima - Die Astronautin Trailer DF 1:44
    Proxima - Die Astronautin Trailer DF
    2959 Wiedergaben
    Proxima Trailer OV 1:40
    460 Wiedergaben
    Proxima Trailer (2) OV 1:58
    32 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Eva Green
    Rolle: Sarah Loreau
    Zélie Boulant-Lemesle
    Rolle: Stella Akerman Loreau
    Matt Dillon
    Rolle: Mike Shanon
    Alexei Fateev
    Rolle: Anton Ochievski
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bilder

    17 Bilder

    Aktuelles

    "Proxima": Lars Eidinger und Eva Green in "realistischem" Astronauten-Action-Drama
    NEWS - In Produktion
    Freitag, 8. September 2017
    Der deutsche Charakterschauspieler Lars Eidinger, die Französin Eva Green und ein noch unbekannter amerikanischer Kollege...

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top