Mein FILMSTARTS
    Tatort: Das verschwundene Kind
    Tatort: Das verschwundene Kind
    Starttermin 3. Februar 2019 TV-Produktion (1 Std. 30 Min.)
    Mit Maria Furtwängler, Florence Kasumba, Emilio Sakraya mehr
    Genre Krimi
    Produktionsland Deutschland
    User-Wertung
    3,2 4 Wertungen
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Nach ihrem letzten misslungenen Einsatz wird Kommissarin Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) nach Göttingen strafversetzt. Das belastet nicht nur ihr Privatleben – schließlich bleibt ihre Familie in Hannover zurück – sondern sorgt auch im Beruf für weitere Reibereien. Besonders mit ihrer resoluten neuen Kollegin Anaïs Schmitz (Florence Kasumba) gerät Charlotte häufig aneinander. Doch müssen sich die zwei Frauen zusammenraufen, als sie es mit einem besonders rätselhaften Fall zu tun bekommen: In der heruntergekommenen Umkleidekabine eines Schul-Sportplatzes wird festgestellt, dass hier eine Frau ganz auf sich allein gestellt entbunden haben muss. Von Mutter und Kind fehlt allerdings jede Spur. Haben es Charlotte und Anaïs mit einem Verbrechen zu tun?
    Verleiher ARD
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2019
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Tatort: Das verschwundene Kind

    Ein "Avengers"-Star ermittelt in Göttingen

    Von Lars-Christian Daniels
    Bei ihrem vorherigen Einsatz im November 2017 hat sich die niedersächsische LKA-Kommissarin Charlotte Lindholm nicht gerade mit Ruhm bekleckert: In Anne Zohra Berracheds gelungenem „Tatort: Der Fall Holdt“, der an den realen Entführungsfall von Maria Bögerl aus Heidenheim angelehnt war, gelang es Lindholm nicht, den Täter zu überführen. Doch damit nicht genug: Weil die Kommissarin den unschuldigen Hauptverdächtigen unter Druck setzte, nahm der sich das Leben. Am Ende der Folge saß die Kommissarin weinend im Präsidium, musste sich eine Standpauke von ihrem Chef anhören und stand vor dem Scherbenhaufen ihrer Ermittlungen. Anders als sonst in der beliebtesten deutschen Krimireihe üblich hat dieser Fehltritt nun nachhaltige Konsequenzen: Lindholm wird von Hannover dauerhaft nach Göttingen versetzt und zur normalen Kommissarin degradiert, die sich nicht nur in einer neuen Stadt, sondern auch...
    Die ganze Kritik lesen
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Maria Furtwängler
    Rolle: Charlotte Lindholm
    Florence Kasumba
    Rolle: Anaïs Schmitz
    Emilio Sakraya
    Rolle: Nino Brehmer
    Lilly Barshy
    Rolle: Julija Petkow
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    Alle User-Kritiken
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    0% (0 Kritik)
    Deine Meinung zu Tatort: Das verschwundene Kind ?
    0 User-Kritik

    Bild

    Aktuelles

    "Avengers"-Star Florence Kasumba wird "Tatort"-Kommissarin
    NEWS - Serien im TV
    Freitag, 8. Juni 2018

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top