Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Tatort: Spieglein, Spieglein
    Tatort: Spieglein, Spieglein
    17. März 2019 TV-Produktion / 1 Std. 30 Min. / Krimi
    Von Matthias Tiefenbacher
    Mit Axel Prahl, Jan Josef Liefers, Friederike Kempter
    Produktionsland Deutschland
    User-Wertung
    3,0 3 Wertungen
    Filmstarts
    2,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    Verwechslungsgefahr: Kommissar Thiel (Axel Prahl) trifft beim ersten Blick auf die Tote in der Münsteraner Innenstadt fast der Schlag, sieht sie doch Staatsanwältin Wilhelmine Klemm (Mechthild Großmann) erschreckend ähnlich. Zudem wird am Tatort eine Zigarettenpackung der Marke gefunden, die die Staatsanwältin raucht und das obwohl das erschossene Opfer ihr Leben lang Nichtraucherin war. Doch die junge Frau soll nicht das einzige Doppelgänger-Todesopfer auf dem Seziertisch von Prof. Boerne (Jan Josef Liefers) bleiben. Denn schon bald wird eine zweite Leiche entdeckt: eine kleinwüchsige blonde Frau, erdrosselt mit genau dem Schal, den Boernes Kollegin Silke „Alberich“ Halter (Christine Uspruch) schon seit einiger Zeit vermisst. Hier ist offenbar ein Serienmörder mit einer ganz besonderen Obsession am Werk...
    Verleiher ARD
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2019
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,5
    durchschnittlich
    Tatort: Spieglein, Spieglein

    Doppelgänger-Morde in Münster

    Von Lars-Christian Daniels
    So viele Monate mussten die Fans der megapopulären „Tatort“-Folgen aus Münster in der über sechzehnjährigen Geschichte des Krimis aus Westfalen schon lange nicht mehr auf einen neuen Fall ihrer Lieblingsermittler warten: Stolze neuneinhalb Monate sind vergangen, seit der „Tatort: Schlangengrube“ seine TV-Premiere feierte. Eine noch längere Pause zwischen zwei Folgen gab es nur zwischen 2002 und 2003, denn normalerweise sendet die ARD einen Münster-„Tatort“ im Frühjahr und einen im Herbst. Durch die Babypause von Nebendarstellerin Friederike Kempter, die seit jeher fest zum Ensemble zählt, geriet dieser Zeitplan aber aus dem Tritt. In Matthias Tiefenbachers „Tatort: Spieglein, Spieglein“ setzt Kempter nun einmalig aus und wird von Björn Meyer („Besser Spät als Nie“) vertreten – was allerdings auch schon die einzige nennenswerte Änderung ist, die der WDR im Hinblick auf das Erfolgsrezept s...
    Die ganze Kritik lesen
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Axel Prahl
    Rolle: Frank Thiel
    Jan Josef Liefers
    Rolle: Prof. Karl-Friedrich Boerne
    Friederike Kempter
    Rolle: Nadeshda Krusenstern
    Christine Urspruch
    Rolle: Silke "Alberich" Haller
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bild

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top