Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Persischstunden
     Persischstunden
    24. September 2020 / 2 Std. 07 Min. / Historie, Drama, Kriegsfilm
    Von Vadim Perelman
    Mit Nahuel Perez Biscayart, Lars Eidinger, Jonas Nay
    Produktionsländer Russland, Deutschland, Weißrussland
    Zum Trailer Vorführungen (5)
    User-Wertung
    3,1 2 Wertungen
    Filmstarts
    2,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 12 freigegeben
    Im von Deutschland besetzten Frankreich wird 1942 Gilles (Nahuel Pérez Biscayart) zusammen mit anderen Juden von der SS gefangen genommen und nach Deutschland in ein Konzentrationslager geschickt. Um dem Tod zu entgehen, behilft sich der Belgier mit einem Trick: Er behauptet, gar kein Jude zu sein, sondern Perser. Der Lagerkommandant Klaus Koch (Lars Eidinger), der im Lager wirklich Koch ist, bekommt das mit und denkt an seinen großen Traum: Nach Kriegsende will er im Iran ein eigenes Restaurant eröffnen, doch dafür muss er Persisch lernen. Gilles muss Koch nun Farsi beibringen – ohne selbst ein einziges Wort zu beherrschen.

    Basiert auf Wolfgang Kohlhaases Novelle „Erfindung einer Sprache“ aus dem Jahre 2005.
    Originaltitel

    Persian Lessons

    Verleiher Alamode Film
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2019
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Deutsch, Französisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Hier im Kino

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    2,5
    durchschnittlich
    Persischstunden

    Sprachunterricht für einen Mörder

    Von Janick Nolting
    Selbst wenn man sich auch im Kino eigentlich gar nicht oft genug mit dem Holocaust auseinandersetzen kann, verharrt genau das trotzdem nicht selten in mittlerweile festgefahrenen Erzählformeln, wie man oft besonders dem deutschen Kino gerne vorwirft. Nichtsdestotrotz sind der 75. Gedenktag der Auschwitz-Befreiung und die andauernden weltweiten Debatten um Rechtsextremismus Anlass genug, dass auch im Jahr 2020 weiterhin eine Aufarbeitung des Nationalsozialismus im Film stattfindet. Insofern kommen Vadim Perelmans „Persischstunden“ zur richtigen Zeit. Doch das starke Schauspielduell zwischen seinen beiden Hauptdarstellern kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass dem Drama nur eine sehr fragwürdige Zeichnung seines politischen Szenarios gelingt. Im Jahr 1942 wird der jüdische Belgier Gilles (Nahuel Pérez Biscayart) in Frankreich von der SS verhaftet und in ein Konzentrationslager gebracht....
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Persischstunden Trailer DF 2:14
    Persischstunden Trailer DF
    2 076 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Nahuel Perez Biscayart
    Rolle: Gilles
    Lars Eidinger
    Rolle: Klaus Koch
    Jonas Nay
    Rolle: Max Beyer
    Leonie Benesch
    Rolle: Elsa
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    Bilder

    Aktuelles

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top