Mein FILMSTARTS
Confidence
Confidence
Starttermin 8. Januar 2004 (1 Std. 35 Min.)
Mit Edward Burns, Dustin Hoffman, Rachel Weisz mehr
Genre Thriller
Produktionsländer Kanada, Deutschland, USA
Zum Trailer
User-Wertung
3,124 Wertungen - 6 Kritiken
Filmstarts
2,5
Bewerte :
0.5
1
1.5
2
2.5
3
3.5
4
4.5
5
Möchte ich sehen

Inhaltsangabe & Details

Der Ganove Jake (Edward Burns) erschwindelt mit Hilfe seiner Kumpanen einige Tausend Dollar von dem unscheinbaren Lionel Dolby (Leland Orser). Was die Gangster-Bande allerdings nicht wusste - Lionel ist der Buchhalter eines großen Mafia-Bosses und der sieht es gar nicht gerne, wenn seine Leute beklaut werden. Jake steht somit auf der Abschussliste von Winston King (Dustin Hoffman). Weil er das Geld nicht zurückzahlen kann, bietet Jake Winston seine Dienste an, um seine Schulden abzuarbeiten. Zusammen mit seiner Crew will er den großen Coup landen und den wohlhabenden Banker Morgan Price (Robert Forster) beklauen. Dieser ist ebenfalls kein Unbekannter in der Welt des organisierten Verbrechens und so entspinnt sich ein breites Netz von Verstrickungen, die für alle Beteiligten schmerzhaft und letzten Endes auch tödlich enden könnten.
Verleiher -
Weitere Details
Produktionsjahr 2003
Filmtyp Spielfilm
Wissenswertes -
Budget -
Sprachen Englisch
Produktions-Format 35 mm
Farb-Format Farbe
Tonformat Dolby SR + Dolby SR-DTS & SDDS
Seitenverhältnis 2.35 : 1 Cinemascope
Visa-Nummer -

Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

2,5
durchschnittlich
Confidence
Von Jürgen Armbruster
Es zählt zweifelsohne zu den herausragenden Momenten der Filmgeschichte, wenn sich am Ende von Bryan Singers „Die üblichen Verdächtigen“ die wahre Identität von Keyzer Soze enthüllt und das bisher Gesehene dadurch ab absurdum geführt wird oder wenn in Orson Welles' „Citizen Kane“ schlussendlich das Geheimnis um das mysteriöse Wort Rosebud gelüftet wird. Doch auch eine Nummer kleiner wissen derartige Verwirrspielchen immer wieder zu gefallen. Als Beispiele seine hier lediglich „Memento“, „Das Leben des David Gale“ und brandaktuell „Der Einsatz“ genannt. James Foleys „Confidence“ schlägt in die selbe Kerbe, orientiert sich inhaltlich stark an „Ocean’s Eleven“ und ist dabei trotzdem lediglich ein mittelmäßiger Film. Jake Vig (Edward Burns) und seine Kumpanen sind eine Bande von Trickbetrügern. Sie nehmen die Reichen und Mächtigen nicht aus, in dem sie sie mit Waffengewalt berauben. Dies...
Die ganze Kritik lesen

Trailer

Confidence Trailer OV 2:11
Confidence Trailer OV
478 Wiedergaben
Das könnte dich auch interessieren

Schauspielerinnen und Schauspieler

Edward Burns
Rolle: Jake Vig
Dustin Hoffman
Rolle: Der König
Rachel Weisz
Rolle: Lily
Paul Giamatti
Rolle: Gordo
Komplette Besetzung und vollständiger Stab

User-Kritiken

Meowan
Hilfreichste positive Kritik

von Meowan, am 25/04/2010

4,5hervorragend

Clever, spannend und super besetzt. Genauso sollten Thriller sein. Bis zu letzten Minute weiß man nicht, was genau gespielt... Weiterlesen

BrodiesFilmkritiken
Hilfreichste negative Kritik

von BrodiesFilmkritiken, am 02/01/2018

2,0lau

Machen wirs kurz: auch wenn hier prominente Darsteller wie Andy Garcia, Rachel Weisz („Die Mumie 1+2), Dustin Hoffmann und... Weiterlesen

Alle User-Kritiken
0% (0 Kritik)
50% (3 Kritiken)
33% (2 Kritiken)
17% (1 Kritik)
0% (0 Kritik)
0% (0 Kritik)
Deine Meinung zu Confidence ?
6 User-Kritiken

Bilder

Ähnliche Filme

Weitere ähnliche Filme

Kommentare

  • 8martin
    Die Masche mit der kugelsicheren, eine rote Farbfüllung enthaltenden Weste kommt nur zu Anfang und am Ende vor. Das mag noch als überraschende Wendung durchgehen - auch wenn sie beim zweitenmal nicht mehr so wirksam ist. Dazwischen gibt es Szenen mit überlangen Dialogen, die wegen der guten Darsteller (u.a. Dustin Hoffman) und der gelegentlichen pointierten Repliken erträglich sind. Der Zuschauer kann gerade noch nachvollziehen, was für ein Banken-Coup hier abgezogen wird. Das titelgebende Wort ’Vertrauen’ spielt zwar bei allen Deals der Gangster eine Rolle, aber in Wirklichkeit misstraut jeder jedem und hat nur seinen eigenen Vorteil im Sinn. Wenn Edward Burns dann sagt ’Vertrauen ist ein anderes Wort für Liebe’, kommt das Gesicht der wunderschönen Rachel Weisz ins Spiel. Hier spiegelt sich die gesamte Gefühlsmischung aus Liebe, Vorsicht, Skrupellosigkeit und Misstrauen wieder, die der Motor für die Aktionen aller Figuren ist.
Kommentare anzeigen
Back to Top