Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Tideland
     Tideland
    1. Januar 2007 / 2 Std. 00 Min. / Fantasy, Drama
    Von Terry Gilliam
    Mit Jodelle Ferland, Janet McTeer, Brendan Fletcher
    Produktionsländer Großbritannien, Kanada
    Zum Trailer
    Pressekritiken
    1,8 2 Kritiken
    User-Wertung
    3,5 34 Wertungen - 21 Kritiken
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 16 freigegeben
    Der drogensüchtige Noah (Jeff Bridges) zieht nach dem Tod seiner ebenfalls abhängigen Frau mit seiner elfjährigen Tochter Jeliza-Rose (Jodelle Ferland) nach Texas, wo auch er am goldenen Schuss stirbt. Mehr und mehr verwesend bleibt er im Schaukelstuhl sitzen. Alleingelassen in der ländlichen Abgeschiedenheit unterhält sich Jeliza-Rose fortan mit ihren Puppenköpfen und schließt Freundschaft mit zwielichtigen Figuren, die in einem benachbarten Farmhaus ein mehr als sonderbares Leben führen. Mit dem geistig zurück gebliebenen Dickens (Brendan Fletcher) verbindet sie eine zarte Liebe, die von der hexenhaften Queen Gunhilda (Jennifer Tilly) argwöhnisch beäugt wird. Zu allem Überfluss sorgt auch noch ein sprechendes Eichhörnchen für Unruhe...
    Verleiher -
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2005
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 19 Mio CAD
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Tideland
    Tideland (DVD)
    Neu ab 8.06 €
    Tideland
    Tideland (Blu-ray)
    Neu ab 11.08 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Tideland
    Von Nicole Kühn
    Wer sich einen Film von Terry Gilliam ansieht, der erwartet skurrile Personen, die in einer surrealen Welt merkwürdige Ereignisse erleben. Mit dem Fantasy-Drama „Tideland“, das der Regisseur selbst als eine Mischung aus „Alice im Wunderland“ und Psycho charakterisiert, wird er diesen Ansprüchen in vollem Umfang gerecht. Was ihm in diesem Feuerwerk von zugleich liebenswürdigen und beängstigenden Bilderwelten zu entgleiten droht, ist eine Dramaturgie, die dem Geschehen eine Richtung gibt. Nicht zuletzt durch die Länge des Films verliert man als Zuschauer irgendwann die Lust, dem Subtext hinter den symbolisch stark aufgeladenen Bildern nachzugehen. Als die Mutter der 11-jährigen Jeliza-Rose (stark: Jodelle Ferland) endgültig im Nirvana der Drogenabhängigkeit landet, beschließt der ebenso abgewrackte Vater Noah (köstlich: Jeff Bridges), mit dem pragmatischen Töchterchen zu seinen Wurzeln...
    Die ganze Kritik lesen
    Tideland Trailer DF 1:33
    Tideland Trailer DF
    692 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Jodelle Ferland
    Rolle: Jeliza-Rose
    Janet McTeer
    Rolle: Dell
    Brendan Fletcher
    Rolle: Dickens
    Jennifer Tilly
    Rolle: Königin Gunhilda
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Begbie
    Begbie

    User folgen Lies die 18 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Terry Gilliam tischt seinen Zuschauern wieder einmal einen skurrilen, abgedrehten Film auf, der vor allem durch seine Bilderflut punkten kann, aber Schwächen in der Story aufweist. Tideland ist ein eher unbekannter Film, der in den amerikanischen Kinos gerade mal 66.000 Dollar Einspielergebnis hatte (bei Produktionskosten von 12 Mio. Dollar) und in Deutschland gar nicht erst in die Kinos kam. Terry Gilliam gibt zu Beginn des Films eine ...
    Mehr erfahren
    Kino:
    Anonymer User
    2,5
    Veröffentlicht am 19. März 2010
    Ich weiß net was ich von dem Film halten soll. Melancholie gepaart mit kleinen Abartigkeiten. Das einzigste wo ich immer gemischte gefühle hatte waren die Stellen mit dem Vater der kleinen :P Der vom Anfang bis zu dem Moment wo er Starb und die einzelnen szenen wo er wieder ins "Rampenlicht trat" , daneben diese naiven Gedanken/Handlungen der Kleinen . Da hatte ich dann doch ein paar gemischte Gefühle . Der Film wirkt auf jeden anders ...
    Mehr erfahren
    21 User-Kritiken

    Bilder

    44 Bilder

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top