Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    39,90 (Neununddreißigneunzig)
     39,90 (Neununddreißigneunzig)
    31. Juli 2008 / 1 Std. 40 Min. / Komödie, Drama
    Von Jan Kounen
    Mit Jean Dujardin, Jocelyn Quivrin, Patrick Mille
    Produktionsland Frankreich
    Zum Trailer
    User-Wertung
    3,9 128 Wertungen - 27 Kritiken
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe & Details

    FSK ab 16 freigegeben
    Octave Parango (Jean Dujardin) ist jung, talentiert und einer derjenigen Kreativen seines Fachs, die den meisten Erfolg haben. Der zynische und egoistische Werbetexter hat nur einen Freund: seinen Kollegen Charlie. Der ist ähnlich drauf wie Octave, findet das aber weniger schlimm. Denn Octave fühlt sich nicht mehr wohl in seiner Haut. Er hasst sich und die Welt, die er erschafft. Den einzigen Halt im Leben findet er bei seiner geliebten Sophie (Vahina Giocante). Als diese ihm jedoch ihren positiven Schwangerschaftstest unter die Designerbrille hält, flüchtet Octave. Er verbringt seine Abende mit Tiefkühlpizza und - da in seiner Welt auch die Liebe nur ein käufliches Produkt ist - mit einer Prostituierten namens Tamara (Elisa Tovati). Beruflich läuft es derweil wie geschmiert. Sein wichtigster Kunde, "Madone", plant einen neuen Joghurt-Spot und ist von Octaves in fünf Minuten zusammengekritzelten Ideen begeistert. Als er nach einem Zusammenbruch aus der Entzugklinik entlassen wird, ist Octave nicht mehr derselbe. Er entwickelt einen Plan, den Werbespot zu sabotieren und die verkorkste Welt mit der Wahrheit zu konfrontieren...
    Originaltitel

    99 francs

    Verleiher Alamode Film
    Weitere Details
    Produktionsjahr 2007
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Französisch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis 2.35 : 1 Cinemascope
    Visa-Nummer -

    Wo kann man diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    39,90
    39,90 (DVD)
    Neu ab 8.24 €
    Alle Angebote auf DVD/Blu-ray

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    4,0
    stark
    39,90 (Neununddreißigneunzig)
    Von Patrick Becker
    „39,90 (Neununddreißigneunzig)“ - dies war im Jahr 2000 zugleich Titel und Verkaufspreis eines Buches von Frédéric Beigbeder. Natürlich bezahlte man damals noch mit D-Mark. Heute kostet die in weiten Teilen autobiographische Anklage gegen die Werbebranche 9,90 Euro - und heißt auch so. Da es im Kino keine Buchpreisbindung gibt, hätte der Film mit einer „unverbindlichen Preisempfehlung“ des Verleihers versehen werden können, um den Preis einer Kinokarte mit dem Titel des Produktes gleichzusetzen. Das hat Alamode aber nicht getan und so heißt nun auch die Kinoadaption von Regisseur Jan Kounen („Dobermann“, Blueberry und der Fluch der Dämonen) „39,90 (Neununddreißigneunzig)“. Die aberwitzige Satire eröffnet einen ebenso erschreckend realen wie absurd komischen Blick auf den Zynismus der Werbewelt. Gleichzeitig ist der Film aber auch das Psychogramm eines Mannes, der zum Opfer der von ihm se...
    Die ganze Kritik lesen
    39,90 (Neununddreißigneunzig) Trailer (2) DF 2:11
    39,90 (Neununddreißigneunzig) Trailer (2) DF
    3273 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Jean Dujardin
    Rolle: Octave
    Jocelyn Quivrin
    Rolle: Charlie
    Patrick Mille
    Rolle: Jeff
    Vahina Giocante
    Rolle: Sophie
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Davor N
    Davor N

    User folgen 1 Follower Lies die 8 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 16. Januar 2018
    Als Fan des Films fällt es mir schwer neue Stücke zu finden welche gleichzeitig unterhalten und berühren, aber "39,90" war eine Überraschung die ihresgleichen sucht. Die Dialoge und Schauspieler sind perfekt gewählt und überragen sogar die lyrische Vorlage, welche zwar nicht als Meisterwerk anzusiedelen ist, aber durchaus ihre Daseinsberechtigung hat. Hier wird die ungewöhnliche Geschichte eines Werbefachmanns erzählt und das besondere ...
    Mehr erfahren
    Tobi Braun
    Tobi Braun

    User folgen 3 Follower Lies die 6 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 23. August 2011
    Ein einfach nur genialer und einzigartiger Film! Interessant aufgemacht und satirisch sehr gelungen.
    Fundamentalontologe
    Fundamentalontologe

    User folgen 2 Follower Lies die 29 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 25. Februar 2010
    Manche Szenen dieses Filmes sind hochwertig und einfach klasse gefilmt worden. Vor allem die Kameramänner und der Regisseur müssen hier wirklich gelobt werden. Sie schaffen es immer wieder die Protagonisten herrlich in Szene zu setzen, sei es seitlich per nahem Profilbild, direkt frontal drauf, von oben oder von weiter weg. Mit der Kamera wurde wirklich viel variiert und die kleinen Tricks machen diesen Film ganz gross: So z.B. der Übergang ...
    Mehr erfahren
    MGFirewater
    MGFirewater

    User folgen 1 Follower Lies die 14 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 10. August 2012
    Beruf (Realität) und Klischees (Satire) liegen oft eng beieinander ;)
    27 User-Kritiken

    Bilder

    19 Bilder

    Wissenswertes

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme

    Kommentare

    Kommentare anzeigen
    Back to Top