Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    The Town - Stadt ohne Gnade
    Durchschnitts-Wertung
    4,0
    564 Wertungen - 53 Kritiken
    Verteilung von 53 Kritiken per note
    4 Kritiken
    22 Kritiken
    22 Kritiken
    5 Kritiken
    0 Kritik
    0 Kritik
    Deine Meinung zu The Town - Stadt ohne Gnade ?

    53 User-Kritiken

    r-duke
    r-duke

    User folgen 1 Follower Lies die 29 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 25. November 2011
    `The Town`ist grundsolide Thriller-Kost, mehr aber auch nicht! Der Film bietet absolut nichts Neues oder Überraschendes. Im Gegenteil: Des Öfteren hatte ich das Gefühl, das alles schon mal irgendwie gesehen zu haben (Liebe zwischen Gangster und Entführungsopfer, ein letztes großes Ding drehen müssen und dann aussteigen wollen, Stereotypen wie der über Leichen gehende Buddy, und die Cops, die hier zwar ausnahmsweise mal nicht geschmiert werden, sondern ihrem Job gewissenhaft nachgehen; die aber trotzdem immer ein, zwei Schritte hinterher sind, obwohl doch die ganzen Schwerverbrecher seit geraumer Zeit in ein und demselben `Kaff`hocken). Daher waren die meisten sich anbahnenden Konflikte für mich allzu vorhersehbar. Hinzu kommt die sehr geerdete, etwas langatmige Inszenierung, die nur durch ein, zwei flotte Geld-Raube unterbrochen wird, ansonsten aber keine nennenswerten Schauwerte liefert. Fazit: Wer `Heist-Streifen`mag, kann sich `The Town`getrost angucken und wird nicht enttäuscht. Man hat aber auch nichts verpasst, wenn man es nicht tut.
    Lorenz Rütter
    Lorenz Rütter

    User folgen 48 Follower Lies die 338 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 29. Juli 2013
    Afflecks zweite Regiearbeit imponiert mich sehr! Nicht nur, dass er diese Geschichte erzählt, sondern auch das er die Hauptrolle übernommen hat. Die Figuren sind vielschichtig aber auch schwer. Der Film ist gut, nur leider braucht es manchmal ein bisschen länger, bis er zum Punkt kommt. Unterhaltsam. Leider erinnert er manchmal ein bisschen an "Heat".
    Kino:
    Anonymer User
    3,5
    Veröffentlicht am 9. August 2011
    ''The Town'' ist ein guter Actionfilm geworden. Er erzählt von glaubwürdigen Charakteren und ist hervorragend gespielt. Der Film verzichtet auf die (manchmal unnötige) Breite von ''Heat'' und bleibt stattdessen gradlinig. Aber mitunter bleibt der Film zu simpel. Die Konflikte der Figuren gehen nicht in die Tiefe und die grobe Story ist reichlich konventionell. Dennoch kann ich den Film für einen entspannten Abend empfehlen, da er toll besetzt ist und nie langweilt.
    Benny-HOH
    Benny-HOH

    User folgen 1 Follower Lies die 34 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 20. August 2013
    The Town ist eine schonungslose Gangsterballade mit einer starken Dramaturgie, die bis zum Ende fesselt. Trotz der Länge des Films, ist er keine Sekunde langweilig oder kitschig. Ben Affleck brilliert hier als Regisseur, Hauptdarsteller und Drehbuchautor zusammen mit einem überragenden Jeremy Renner. Der gesamte Film ist perfekt besetzt. Der Film ist in erster Linie eine Drama mit einer gehörigen Portion Thriller. Erst am Ende werden auch Action-Fans bedient. Allerdings überzeugt der Film weniger durch eine ausgeklügelte Story, sondern ehr durch die Darsteller und deren Entwicklung im Laufe des Films. Daher fand ich den Film absolut herausragend und zwar gerade deswegen, da man sich komplett auf die Handlung und die Charaktere fokussieren kann, ohne von irgendwelchen Knalls, Bangs und Kaninchen-aus-dem-Hund-geziehen abgelenkt wird.
    Jimmy v
    Jimmy v

    User folgen 140 Follower Lies die 506 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 16. Mai 2014
    Auch "The Town" ist so ein Film, der mich im Kino damals sehr beeindruckt hat, beim zweiten Schauen etwas nüchterner gesehen wird, aber immer noch gut bleibt. Man könnte "The Town" für den kleinen Bruder von "Heat" halten, mit eindeutigem Fokus auf die Verbrecherseite. Die Charaktere in dieser Handlung werden nur angerissen. Manches wirkt unglaubwürdig oder nur zu schnell herbeierklärt (wie z.B. die Fähigkeit der Charaktere in ihrer Stadt eigentlich kaum aufzufallen - nicht im Großen und Ganzen, aber in manchen Szenen wirkt es dann unglaubwürdig). Auch der Epilog wirkt gar kitschig, obwohl er es gar nicht sein soll - schließlich geht es um einen Mann, der eine Gegend hinter sich lassen will, in der die Leute zu sehr darauf abfahren harte Kerle zu sein. Fast wirkt es so, als sei dieser Aspekt von Dougs Wandlung zu ausgeklammert - diese hat im Prinzip schon vor der eigentlichen Handlung des Films stattgefunden, was der Geschichte eine zusätzliche Eigenschaft nimmt. Das ist schade. Und trotz allem ist "The Town" vor allen Dingen als ein spannungsreiches "Die Schlinge zieht sich langsam zu" anzusehen. Der Suspense schlägt dann in genau richtig platzierten Sequenzen in hand- wie schussfeste Action um. Da ist der Film am besten: Die Ballereien schaffen es - und das ist eine Kunst! - Realismus, Dreckigkeit und Coolness miteinander zu verbinden. Hier können die Charaktere Schüssen auch ausweichen - doch wenn getroffen wird, dann richtig und kompromisslos, selbst wenn's in die Weste geht! Zudem ist das Highlight hier Jeremy Renner. Wenn es darum geht temparmentvolle, angespannte, chaotische Charaktere zu spielen, die austicken können, ist er in seinem Element. Neben "A Little Trip To Heaven" spielt er hier eine seiner besten Figuren. Fazit: Hier und da ist alles etwas zu grob oder zu einfach gemacht, doch handwerklich ist "The Town" grandios! Spannung und Entladung verbinden sich zu superber Action.
    Alex M
    Alex M

    User folgen 28 Follower Lies die 259 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 20. Mai 2020
    "Du bist hier aufgewachsen, in der selben Gegend wie ich." Ben Affecks zweite Regiearbeit The Town atmet in seinen besten Momenten den Geist von Heat und das ist absolut positiv gemeint. Die Geschtichte ist unerbittlich rau, die Action ist griffig und nie übertrieben, aber all das wäre nur die Hälfte wert, wäre der Zuschauer nicht emotinal involvieren und das ist er. Man fühlt mit mit der eigenlich unmoralischen Gangsterbande für die Loyalität über alles geht. Die großartige Besetzung rund Jeremy Renner, Blake Lively und John Hamm bekräftigten den tollen atmosphärischen Eindruck den The Town Stadt ohne Gnade hinterlässt.
    Kino:
    Anonymer User
    4,0
    Veröffentlicht am 11. November 2010
    "The Town" ist ein sehr interessanter und cleverer Thriller geworden, der vor allem von seiner sehr intensiven und authentischen Atmosphäre lebt. Die Geschichte selbst ist aber ebenfalls sehr ausgeklügelt und Ben Affleck beweist erneut sein Können auch hinter der Kamera. Der Film bleibt bis zum Ende durchgehend spannend, man weiß als Zuschauer nie so richtig was demnächst passieren wird. Die Atmosphäre vom Bostoner Arbeiterviertel Charlestown trägt den kompletten Film und verleiht ihm das passende Gewand. Die Darstellerriege wurde zudem treffend besetzt, so macht nicht nur Affleck selbst als Hauptdarsteller eine äußerst starke Figur, sondern auch die Nebendarsteller sind Top besetzt, vor allem Jeremy Renner und Rebecca Hall sind hier zu nennen. Fazit: Wer Lust auf einen intelligenten und spannenden Thriller hat, aber auch auf atmosphärisch dichte Filme steht, wird an "The Town" mit Sicherheit seine große Freude haben.
    thomas2167
    thomas2167

    User folgen 182 Follower Lies die 582 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 5. April 2013
    Ein sehr guter , spannender Ausnahmethriller , eine Gangsterballade wie man sie nur selten sieht. Starkes Action Kino voll fesselnder Charaktere und grossartigen Darstellerleistungen. Jeremy Renner und Ben Affleck spielen sehr stark auf. Letzter macht auch als Regisseur alles richtig. Stellenweise erinnert der Film an "Heat" , nicht nur wegen des bleihaltigen Showdowns. Die Actioneinlagen sind allesamt bombig in Szene gesetzt und wohldosiert. Die eingeflochtene Liebesgeschichte stört auch nicht im geringsten. Ein Actionfilm vom Feinsten! Sehenswert!
    Lamya
    Lamya

    User folgen 314 Follower Lies die 801 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 22. September 2010
    An sich ein guter Film, der seine Höhen und Tiefen hat. Allerdings hat man das Gefühl, dass man irgendwie alles schon mal gesehen hat. Man wird nicht wirklich überrascht und zwischendurch kommt auch schon mal langeweile auf. Ansonsten ist der Film ganz gut. Kann man sich anschauen... 6/10
    Beschde
    Beschde

    User folgen 2 Follower Lies die 14 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 24. April 2011
    Super spannend aber das Ende ist sehr früh vorhersehbar.... Aber klasse gespielt von Ben Affleck
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top