Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Knuckle": HBO und Danny McBride machen brutale Box-Serie
    Von Björn Becher / Bild aus "Lights Out" — 25.01.2011 um 09:05
    facebook Tweet

    HBO nimmt sich dem Boxsport an. Der Pay-TV-Sender entwickelt aus der gerade in Sundance laufenden Dokumentation "Knuckle" von Ian Palmer eine TV-Serie.

    "Knuckle" handelt von zwei irischen Familien, die ihren langjährigen Streit zum Anlass nehmen, sich regelmäßig zu brutalen Faustkämpfen zu treffen. HBO arbeitet bei der Serienproduktion mit Rough House Pictures zusammen, der Firma von Danny McBride, Jody Hill und David Gordon Green. Das erfolgreiche Comedy-Trio hat das Unternehmen zur Entwicklung von Komödien der etwas schrägeren Art gegründet. Laut Deadline waren sowohl Gerard Butler, Robert Downey Jr. als auch Vin Diesel daran interessiert, die Serie zu produzieren, die Zusammenarbeit von HBO mit McBride, Hill und Green beim Comedy-Juwel "Eastbound & Down" gab aber wohl einen positiven Ausschlag.

    Eine fiktionale Adaption von "Knuckle" ist schon länger im Gespräch, obwohl die Dokumentation erst vergangenen Freitag ihre Weltpremiere in Sundance feierte. Nachdem aber Bootleg-Kopien einer unfertigen Version die Runde machte, war der Film längst in aller Munde. "Knuckle" entstand über einen Zeitraum von zwölf Jahren. Warum die beiden portraitieren Familien sich übrigens so hassen, dass sie sich regelmäßig blutig schlagen, konnte auch Filmemacher Ian Palmer nicht aufklären…

    Der Boxsport scheint damit wieder populärer zu sein. Nach dem Kritikererfolg "The Fighter" im Kino, startete Männer-Sender FX kürzlich die ebenfalls hoch gepriesene Serie "Lights Out".

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top