Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Bradley Cooper spielt Höllenfürsten Luzifer in Alex Proyas' "Paradise Lost"
    Von Özkan Cira — 21.07.2011 um 10:14
    facebook Tweet

    "Hangover"-Star Bradley Cooper steht schon bald im Fantasy-Thriller "Paradise Lost" als charismatischer Fürst der Hölle vor der Kamera.

    In Kürze beginnen in Sydney, Australien die Dreharbeiten zu Alex Proyas' ("I, Robot") nächstem Projekt "Paradise Lost". Dabei handelt es sich um eine Adaption des gleichnamigen John-Milton-Gedichts aus dem 17. Jahrhundert. Das epische Werk erzählt die Geschichte des charismatischen gefallenen Engels Luzifer, der zunächst Adam und Eva verführt und dafür von Gott aus dem Paradies verbannt und in die Hölle befördert wird.

    Wie Bradley Cooper nun gegenüber der Huffington Post bestätigte, wird er den Part des Luzifers übernehmen. Zurzeit arbeiten mehrere Autoren an einem Drehbuch für das Projekt, darunter Lawrence Kasdan, der unter anderem auch an dem Skript des ersten Indiana-Jones-Films "Jäger des verlorenen Schatzes" mitwirkte.

    Die Leinwand-Adaption soll offenbar größtenteils mittels Motion-Capture-Verfahren entstehen. Man darf gespannt sein, ob Regisseur Proyas damit ein visuell ansprechenderes  Ergebnis abliefert als Robert Zemeckis 2004 mit seinem etwas leblos geratenen "Der Polarexpress". Die Chancen dafür stehen aber gut - schließlich ist Proyas für seinen optisch sehr stimmigen, düsteren Stil bekannt (siehe "The Crow" oder "Dark City"). Ob bei "Paradise Lost" auch 3D-Technik zum Einsatz kommt, ist noch nicht bekannt. Der Film soll voraussichtlich 2013 in die Kinos kommen.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Philbo
      Ob 3D-Technik zum Einsatz kommt ist nicht bekannt? Ich dachte spätestens 2013 gibt es nur noch 3D Filme... :D
    • DeCaine
      motion-capture... kotz
    Kommentare anzeigen
    Back to Top