Mein FILMSTARTS
"Der dunkle Turm": HBO und Budgetkürzungen beleben Projekt neu
Von Marco Janssen — 26.10.2011 um 11:36
facebook Tweet

Vermeintlich tot geglaubt, wird das Mammut- Projekt "Der dunkle Turm" wieder neu belebt. Bekanntlich soll die Stephen-King-Romanreihe ja als Kino-Trilogie und mit zwei zusätzlichen TV-Serien umgesetzt werden. Universal erteilte dem jedoch aus Kostengründen eine Absage. Nun vermeldet Produzent Brian Grazer die Wiederauferstehung. Mithilfe des neuen Partners HBO, Budgetkürzungen und einem optimierten Ende soll "The Dark Tower" weiterhin umgesetzt werden.

Mit der Verfilmung der "The Dark Tower"-Reihe haben sich Regisseur Ron Howard und Produzent Brian Grazer viel vorgenommen. Denn die in Deutschland als "Der dunkle Turm" erschienene Romanreihe von Stephen King beinhaltet bislang sieben Bände. Der Achte ist bereits in der Mache. Da eine Umsetzung sich locker in den Dimensionen der „Herr der Ringe“-Trilogie bewegen wird, ist es nicht verwunderlich, dass Universal da den Geldhahn zugedreht hat. Jedoch konnte mit dem großen US-Privatsender HBO zumindest für die begleitende TV-Serie zur Kino-Trilogie ein neuer Geldgeber gewonnen werden. Zudem einigte man sich darauf, das Budget für das gesamte Projekt um 45 bis 50 Millionen Dollar zu senken. Zu diesem Zweck soll auch das geplante Ende entsprechend angepasst werden. Denn ursprünglich sollte allein das Finale, in dem Protagonist Roland endlich den titelgebenden dunklen Turm erreicht, 140 Millionen Dollar verschlingen.

Doch nun habe man trotz der straffen Finanzierungsvorgaben einen guten Endpunkt gefunden ohne die epische Breite zu verändern, wie Grazer gegenüber ThePlaylist erklärte. Für die drei geplanten Kinofilme konnte bisher noch kein neuer Geldgeber aufgetan werden. Jedoch ist man, laut Grazer, aufgrund der Budgetkürzung  und HBO an der Seite zuversichtlich, dass sich ein anderes Studio findet, welches das Mammut-Projekt finanziell stemmen wird.

Da kann man nur viel Glück bei der Suche wünschen. Denn die "The Dark Tower"-Reihe ist in vielerlei Hinsicht riesig: Geplant ist weiterhin, dass der erste Kinofilm die TV-Serie einleiten soll und diese eine Brücke zum zweiten Film der Trilogie schlägt. Danach soll die zweite Staffel der Serie herausgebracht werden, an die dann nahtlos der dritte und letzte Kinofilm anknüpft. Javier Bardem ist weiterhin für die Figur des Roland Deschain vorgesehen. Als Drehbuchautor wurde Akiva Goldsman verpflichtet.

facebook Tweet
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • GonzoFist
    Ich kenne die Bücher nicht und habe daher auch keine Angst, dass irgendetwas verhunzt wird. Allerdings finde ich die Idee von einer Kombination aus Kinofilm und Serie bescheuert. Mir persönlich wäre das zu blöd, abgesehen davon das die Terminierung der Filme und der Serie sich wahrscheinlich ungünstig gegenüber stehen würde.
  • Sauerlandboy79
    Ich lese die Reihe gerade zum zweiten Mal durch. Bin gerade am Ende von Band 2 (Drei). Von einem 8. Buch lese ich hier zum ersten Mal. Ob man dieser Meldung trauen kann ?! Bin immernoch gespannt, was vom ganzem Zyklus im Kino und was im TV landet.
  • Venom
    Erstmal finde ich es gut, das HBO die Serie produzieren will. Das lässt zumindest nicht auf eine weichgespülte Umsetzung hoffen. Generell finde ich bei diesem Projekt die Kombination aus Serie und Filmen sehr gut, da die Geschichte an Länge den Herrn der Ringe erheblich übertrifft und es in 3 Filmen einfach nicht möglich wäre, dass vernünftig zu erzählen. Von Band 8 höre ich hier gerade auch das erste Mal, könnte mir aber gut vorstellen, das hier die Geschichte um den Fall Gileads und die abschließende Schlacht am Jericho Hill erzählt wird. Marvel hat dies ja auch in der Graphic Novel erzählt und King hat daran mitgearbeitet. Zudem sind das die Teile auf die viele Fans seit Jahren hoffen und wo noch einiges unklar ist.Das wichtigste am Ende: Ich befürchte nach wie vor, wenn Howard das macht, wird es nichts werden. Der Mann ist nicht sonderlich innovativ, hat keinen eigenen Stil, ist nicht düster genug und würde das Ganze zu sehr entschlacken und weichspülen. Von der epischen Breite der Geschichte wird am Ende nicht viel übrig bleiben. Falls er es wirklich macht, hoffe ich, dass ich in allen Punkten unrecht habe.
  • Simon Klawitter
    naja die story is scho mega - geil :D doch wg der projektgröße + finanzierung ists halt n hin und her :( aber neugierig werd ich scho sei wie die filme / kino so sind :D
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
X-Men: Dark Phoenix Trailer DF
Gesponsert
Fast & Furious: Hobbs & Shaw Trailer DF
Star Wars 9: The Rise Of Skywalker Teaser OV
Stan & Ollie Trailer DF
Child's Play Trailer OV
Aladdin Trailer DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten In Produktion
Der neue "König der Löwen" wird kein 1-zu-1-Remake
NEWS - In Produktion
Freitag, 19. April 2019
"Aladdin": So reagiert Will Smith auf die Dschinni-Kritik im Internet
NEWS - In Produktion
Donnerstag, 18. April 2019
Keine "Guardians Of The Galaxy"-Reunion in "Suicide Squad 2": Dieser Action-Star ersetzt Dave Bautista
NEWS - In Produktion
Donnerstag, 18. April 2019
Keine "Guardians Of The Galaxy"-Reunion in "Suicide Squad 2": Dieser Action-Star ersetzt Dave Bautista
"The Eternals": Zombiefilm-Superstar stößt zum wohl abgefahrensten Marvel-Abenteuer
NEWS - In Produktion
Donnerstag, 18. April 2019
"The Eternals": Zombiefilm-Superstar stößt zum wohl abgefahrensten Marvel-Abenteuer
Alle Kino-Nachrichten In Produktion
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top