Mein FILMSTARTS
    Kathryn Bigelows Projekt "Triple Frontier" liegt auf Eis; Oscarpreisträgerin weigert sich, Will Smith zu besetzen
    Von Benjamin Hujawa — 21.12.2012 um 15:07
    facebook Tweet

    Noch bevor Kathryn Bigelow und Mark Boal mit der Arbeit an "Zero Dark Thirty" begannen, arbeiteten sie an einem Crime-Drama namens "Triple Frontier". Story-Details gab es nicht, doch Tom Hanks wurde bereits als Hauptdarsteller bekannt gegeben. Dann entschieden sich Bigelow und Boal jedoch für "Zero Dark Thirty" und "Triple Frontier" wurde auf Eis gelegt. Nun wurde bekannt, dass die Regisseurin Will Smith für eine Rolle ablehnte.

    Nach ihrem Oscar-Gewinn im Jahre 2010 für "The Hurt Locker" setzten sich Regisseurin Kathryn Bigelow und Drehbuchautor Mark Boal gleich an das nächste Projekt. Das lautete "Triple Frontier" (auch bekannt als "Sleeping Dogs") und wurde als Mischung aus Crime-Drama und Action-Abenteuer in den Grenzbereichen von Argentinien, Brasilien und Paraguay beschrieben. Tom Hanks wurde von dem verantwortliche Studio Paramount bereits als Hauptdarsteller verpflichtet und viele weitere Namen, wie Johnny Depp, Sean Penn, Denzel Washington und Javier Bardem wurden für die zweite Hauptrolle gehandelt. Im März 2011 sollten die Dreharbeiten beginnen, doch da Paramount kein grünes Licht gab, entschieden sich Bigelow und Boal das Projekt vorzeitig auf Eis zu legen und sich einem anderen Film zu widmen: dem diesjährigen Oscar-Kandidaten "Zero Dark Thirty".


    Anlässlich des neuen Films berichtete The Hollywood Reporter über die Arbeitsbeziehung von Kathryn Bigelow und Mark Boal und stieß dabei auf eine interessante Information. Paramount hatte Will Smith als weiteren Hauptdarsteller im Auge und Smith soll an dem Projekt sehr interessiert gewesen sein. Deshalb drängte Paramount auf ein Treffen zwischen Bigelow und Smith, doch die Oscar-Regisseurin antwortete schlicht, dass sie nicht daran interessiert sei, ihn zu casten. Mit viel Druck wurde sie dann doch zu einem Treffen überredet, doch dies änderte ihre Meinung nicht. So kam es zum vorläufigen Abbruch des Projekts.


    Wie es nun mit "Triple Frontier" weitergeht und ob Bigelow und Boal noch einmal die Arbeiten aufnehmen, ist noch unklar. Die angepeilten Produktionskosten sollen sich auf 80 Millionen Dollar belaufen, was Paramount gar nicht gefällt. Auch das dürfte ein Grund gewesen sein, warum man dringend auf einen Kassenmagneten wie Will Smith behaarte. Vielleicht könnte ein Erfolg von "Zero Dark Thirty" bei den Oscars, die Produktionsbosse überzeugen, mehr zu investieren. Unsere FILMSTARTS-Kritik zum Oscar-Favoriten könnt ihr hier lesen.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • niman7
      Ich würde zu gerne wissen wieso sie keine Interesse an Will Smith hatte.
    • ach-herr-je
      ich hab auch kein interesse an will smith
    • -Adynation-
      Sie wollte wahrscheinlich nichts mit seiner verkommenen Alienbrut zu tun haben. Denn wer "Will Smith" sagt, muss auch automatisch "Jada Pinkett", "Willow" und "Jaden" sagen --- und das kann man als vernünftig denkender Mensch einfach nicht aushalten.
    • MaxPowers
      Sehr gut Frau Bigelow!
    • Ragism
      Die Frau ist nur zu respektieren! Hab selten einen so untalentierten und durch und durch langweiligen Darsteller wie Smith gesehen. Bis heute habe ich noch keinen Film gesehen, in dem er nicht genervt oder gelangweilt hätte...
    • ChiliPalmer
      Bei den anderen Namen die gennant wurden, hätte ich auch kein Bock auf Will...
    • DerEinevomDorf
      Alienbrut. :D
    • Gambler
      gut so!!!
    • Eugen Gense
      Hmmm....wieso soll ein Will smith mehr kohle reinbringen als ein Tom hanks? Was ist das den für ein studiodenken?...
    • PaddyBear
      gut so. bloß weg mit smith.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Good Boys Trailer DF
    Gesponsert
    The Furies Trailer OV
    Zombieland 2: Doppelt hält besser Trailer DF
    Crawl Trailer DF
    Zeroville Trailer OV
    Last Christmas Trailer OV
    Alle Top-Trailer
    Kino-Nachrichten In Produktion
    Passt wie die Faust aufs Auge: Dieser Netflix-Star soll in "Mortal Kombat" Liu Kang spielen
    NEWS - In Produktion
    Freitag, 16. August 2019
    Passt wie die Faust aufs Auge: Dieser Netflix-Star soll in "Mortal Kombat" Liu Kang spielen
    "Die Tribute von Panem 5" soll kommen: So geht es nach "Mockingjay" weiter!
    NEWS - In Produktion
    Freitag, 16. August 2019
    "Die Tribute von Panem 5" soll kommen: So geht es nach "Mockingjay" weiter!
    Alle Kino-Nachrichten In Produktion
    Die meisterwarteten Filme
    Weitere kommende Top-Filme
    Back to Top