Mein FILMSTARTS
Comedian Patton Oswalt hat Idee für "Unbreakable 2" und M. Night Shyamalan ist begeistert
Von Björn Becher — 09.03.2015 um 10:45
facebook Tweet

Hoffnung für Fans von "Unbreakable"? Immer wieder gab es Gerüchte über Fortsetzungen, nun hatte Patton Oswalt genug und brachte seine eigenen Ideen ins Spiel. Und Regisseur M. Night Shyamalan ist begeistert…

Touchstone Pictures
Eigentlich wollte M. Night Shyamalan "Unbreakable" zu einer Trilogie ausbauen. Doch in über einem Jahrzehnt nach der Veröffentlichung des Dramas mit Bruce Willis und Samuel L. Jackson passierte nichts, was viele Fans frustrierte. Zu diesen gehört wohl auch Patton Oswalt. Der aus so unterschiedlichen Serien wie "King Of Queens", "Justified" und "Agents Of S.H.I.E.L.D." bekannte Comedian nutzte einen Auftritt in einem Video von Screen Junkies, um nicht nur Werbung für die Produktion des Sequels zu machen, sondern Shyamalan gleich mit einer Idee für eine Story auszuhelfen.

Laut Oswalt soll Mr. Glass (Jackson) in "Unbreakable 2" in der Psychiatrie sitzen. David Dunn (Willis) erkennt derweil, dass Glass andere "Unbreakables" gefunden hat. Dunn sucht diese nun selbst und gründet so eine Art "Justice League". Doch am Ende kommt es zu einem Todesfall, der alles in Frage stellt, an das er bisher geglaubt hat.

Es geht aber sogar noch weiter. Oswalt hat nämlich auch gleich die Idee für "Unbreakable 3". Mr. Glass kommt aus der Psychiatrie und schart ein Team aus Super-Bösewichten um sich. Diese versuchen an David Dunns Blut zu kommen, weil Glass auf diese Weise selbst "unbreakable" werden will.

"Unbreakable"-Regisseur M. Night Shyamalan nahm auch umgehend Stellung und zeigte sich via Twitter von der Idee angetan. Darauf reagierte auch Oswalt, der klar stellte, dass seine Idee kein Spaß war. Er will, dass Shyamalan seine Trilogie zu Ende bringt. Und vielleicht hat dieser nun ja den richtigen Anstoß dafür bekommen und macht es wirklich…

Nachfolgend noch das Video, in dem Oswalt seine Idee noch etwas ausführlicher beschreibt, sowie der kurze Twitter-Austausch:







facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • Modell-101
    Klingt zumindest besser als die ursprüngliche Storyidee von Shyamalan.
  • WhiteNightFalcon
    Haut mich nicht um.Storyidee zu Unbreakable 2 klingt nach Avengers, Justice League oder Justice Forever aus Kick Ass 2, einfach nach nem Konzept, da auf ner Welle mitschwimmen zu wollen. Und die Sache mit dem Blut zu Unbreakable 3 ist auch keine neue Idee. Bei Blade wurde zb ja auch schonmal Blut zum Schlüssel der Story. Und die Sache mit den Superbösewichten, die sich zusammenschliessen gab es gewissermassen auch schonmal bei Kick Ass 2 und bald bei Suicide Squad.Man sollte Shyamalan nen Job bei irgend ner Mysterie TV-Serie anbieten, da wäre er besser aufgehoben inzwischen.
  • BobRoss
    Stellt sich die Frage ob man den alles Sequeln muss oder ob man manche Klassiker doch einfach besser ruhen lässt...
  • HalJordan
    Bei einem möglichen Unbreakable-Sequel bzw. zwei Sequels bin ich hin- und hergerissen. Einerseits hätte ich gerne gewusst, wie Shyamalan diese Geschichte vor 10-15 Jahren fortgesetzt hätte. Andererseits glaube ich nicht, dass er heute noch dazu in der Lage wäre so eine Geschichte wie in Unbreakable zu schreiben.
  • HalJordan
    Ich würde in diesem Fall nicht davon sprechen auf einer Welle mit zu schwimmen. Unbreakable gab es immerhin schon weit vor den Avengers und Kick-Ass und hat mMn alleine schon deshalb eine Daseinsberechtigung, da diese Welt sich angenehm von den Marvel- und DC-Verfilmungen abhebt. Das spannende an dieser Geschichte ist auch die Darstellung von Dunn. Für Außenstehende ist dieser wirklich ein Normalo.
  • Modell-101
    z.B. Wayward Pines?
  • Modell-101
    Man muss auch nicht alles ansehen, was sequelt wurde und für sich selber nur den Originalfilm beachten.
  • Modell-101
    Er wollte damals den Glassman aus der Psychiatrie entkommen lassen und alles auf einen ultimativen Fight hinauslaufen lassen zwischen dem Glassman und Dunn. Sowas klang aber nicht mehr nach Mystery, sondern eher Action. Und wie sollte so ein Fight überhaupt aussehen.... sollte der Glassman mit seinen Knochensplittern nach ihm werfen oder was?
  • Luphi
    Die Idee zum zweiten Teil finde ich sogar gut, Teil drei klingt schon wieder so nach klassischem Superhelden-Film. Ich fand Unbreakable super, aber einer Fortsetzung bedarf es nicht. Erst recht nicht, wenn Shyamalan auf dem Regiestuhl sitzen soll.
  • Hirsch777
    Klingt furchtbar wie ich finde.
  • Fain5
    Ganz einfacher Kniff: Glass erkennt erst in der Psychiatrie, nachdem er lange Zeit hatte über seine Taten nachzudenken, dass es schon vorher Unbreakables gab, er sie nur nicht erkannt hat.
  • Modell-101
    Genau
  • Modell-101
    hat er nicht nur 3 Unfälle verursacht?
  • HalJordan
    Natürlich gibt es die Avengers und die Justice League schon viel viel länger. Das ändert allerdings nichts an der Tatsache, dass Unbreakable ein toller Film war, der einen originellen Ansatz hatte und deshalb Sequels durchaus ihre Berechtigung hätten. Und das ein Zusammenschluss von Superhelden nicht genauso, wie die Avengers oder die JL aussehen muss, hat Kick-Ass bewiesen.
  • Fain5
    Nee da geb ich dir recht, und du hast ja schon selbst erkannt, eine Logik darf man nicht immer erwarten. Ich wollte damit nur sagen, dass man so immerhin im Ansatz eine Erklärung liefern könnte. Kann doch sein, dass er nicht der einzige ist, der nach Unbreakables sucht und die Überlebenden zum Beispiel von der Regierung zu Forschungszwecken eingesperrt wurden und ihr Überleben geheim gehalten wurde. Man kann soooo viele Möglichkeiten durchspielen, wenn man nur will ;)
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
After Passion Trailer DF
Tolkien Trailer OV
No Manches Frida 2 Trailer OmeU
Avengers 4: Endgame Super-Bowl-Trailer DF
Aladdin Teaser DF
Die Eiskönigin II Teaser DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten Stars
Chris Pratt stimmt wütenden Fans zu: Star-Lord hat in "Avengers 3" echt Scheiße gebaut!
NEWS - Stars
Mittwoch, 6. Februar 2019
Chris Pratt stimmt wütenden Fans zu: Star-Lord hat in "Avengers 3" echt Scheiße gebaut!
"Harry Potter"-Star Daniel Radcliffe reagiert auf eklige Hogwarts-Enthüllung von J.K. Rowling
NEWS - Stars
Montag, 4. Februar 2019
"Harry Potter"-Star Daniel Radcliffe reagiert auf eklige Hogwarts-Enthüllung von J.K. Rowling
Alle Kino-Nachrichten Stars
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top