Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Star Wars": Im zweiten Spin-off soll es nun tatsächlich um Boba Fett gehen
    Von Johanna Slomski — 05.05.2015 um 13:11
    facebook Tweet

    Wer schon immer mehr über Boba Fett und das Kopfgeldjäger-Geschäft erfahren wollte, könnte im zweiten „Star Wars“-Spin-off auf zahlreiche Fragen eine Antwort bekommen. Denn offenbar sollen seine Hintergründe im Ableger von 2018 beleuchtet werden.

    20th Century Fox
    Während die Produktion des „Star Wars“-Spin-offs für 2018 durch das Ausscheiden von Regisseur Josh Trank ins Stocken geraten ist, gibt es nun Neuigkeiten der inhaltlichen Art, die viele „Krieg der Sterne“-Fans der ersten Stunde glücklich machen könnten. Denn The Wrap zufolge soll es im neuen Film um Boba Fett gehen, was die bisher schon kursierenden Gerüchte weiter untermauert.

    Boba Fett ist einer der berüchtigsten Kopfgeldjäger der Galaxis und wurde in „Das Imperium schlägt zurück“ und „Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ von dem Engländer Jeremy Bulloch gespielt. Von klein auf wurde er von seiner Vaterfigur Jango Fett trainiert und hatte im Erwachsenenalter zahlreiche Aufträge für das Imperium ausgeführt, bei denen er auch mit Darth Vader kollaborierte. Für Jabba den Hutten nahm er einst auch Han Solo (Harrison Ford) gefangen.

    Boba Fett gehört zu den besonderen Lieblingen vieler „Star Wars“-Anhänger und der Film könnte längst fällige Einblicke in das Innenleben seiner Figur geben und Zuschauer mit seinen genaueren Hintergründen vertraut machen.

    Die Veröffentlichung des „Star Wars“-Spin-offs ist für 2018 angesetzt. Wer die Verpflichtungen von „Fantastic Four“-Regisseur Josh Trank übernimmt, ist noch unklar.





    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top