Mein FILMSTARTS
"Ocean’s Eleven" mit weiblicher Besetzung geplant: Sandra Bullock soll Hauptrolle übernehmen
Von Helgard Haß — 30.10.2015 um 09:22
facebook Tweet

Nach Paul Feigs „Ghostbusters“-Reboot mit Geisterjägerinnen könnte nun ein weiteres Franchise mit reichlich Frauen-Power wiederbelebt werden: Gary Ross soll eine „Ocean’s Eleven“-Version mit weiblicher Besetzung inszenieren.

2015 Warner Bros. Entertainment Inc. and Ratpac-Dune Entertainment LLC
„Gravity“-Stars Sandra Bullock und George Clooney gehen am heutigen Freitag mit „Our Brand Is Crisis“ in den US-Kinos an den Start, in dem Bullock die Hauptrolle spielt und Clooney produziert. Nun bahnt sich ein weiteres Projekt der beiden an, bei dem Bullock einen ähnlichen Part übernehmen könnte, wie einst ihr Kollege in einem wohlbekannten Franchise: Wie The Playlist berichtet, will das Team von „Ocean’s Eleven“ erneut eine Gaunerbande auf ein Casino loslassen – diesmal allerdings mit überwiegend weiblicher Besetzung, angeführt von Sandra Bullock.

Das Branchenblatt berichtet weiter, dass „Ocean‘s“-Produzent Jerry Weintraub, Regisseur Steven Soderbergh und Hauptdarsteller Clooney das Projekt bereits im Jahr 2014 ins Rollen brachten und Olivia Milch in den vergangenen Monaten das Drehbuch ausarbeitete. Auf dem Regiestuhl soll „Die Tribute von Panem“-Regisseur Gary Ross Platz nehmen. Eine offizielle Bestätigung des Reboots steht derzeit noch aus und auch inhaltliche Details sind bislang noch nicht bekannt. Zudem sei unklar, inwieweit die Neuauflage an die Soderbergh-Filmen angeschlossen sein wird und ob es sich um ein Remake, Reboot, Sequel oder Spin-off handelt, ein Cameo von Clooney als Danny Ocean sei indes gut möglich.

Gary Ross ist derzeit noch mit der Fertigstellung seines Bürgerkriegsdramas „The Free State Of Jones“ mit Matthew McConaughey beschäftigt, soll sich laut The Playlist dem „Ocean’s“-Film mit weiblicher Besetzung aber als nächstes zuwenden. „Our Brand Is Crisis“ mit Sandra Bullock startet hierzulande am 21. Januar 2016 in den Kinos.




facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • niman7
    Oh man was ist mit Hollywood nur los? Soll jetzt etwa jeder Film mit überwiegenden männlichen Darstellern "geweiblicht" werden? Als nächstes kommt noch ein "Die Patin" oder "Die Taxifahrerin" :(
  • Deliah Christine
    Schon gehört? Beim Remake von Taffe Girls spielen Brad Pitt und Kevin James die beiden Mädels. ;)Spass beiseite. Als Spin-off (mit Julia Roberts) oder als Fortsetzung könnte es funktionieren. Als Reboot zweifel ich daran, dass es angenommen wird, und als Remake des Originals ... fraglich, wer nicht doch an die Oceans-Filme denkt. Würde vermutlich auch abgelehnt.Ich warte mal ab, was konkret daraus nun werden soll.
  • Peter H.
    ...und wann kommt Jamie Bond? Die ticken doch nicht ganz sauber.
  • Perres S.
    Die Kreativität der Hollywoodakteure ist ja faszinierend. In 10 Jahren gibt es Oceans Animals oder Oceans Kids oder Ocean: Wie alles begann. Halte ich alles für möglich
  • GenieNolanSnyder
    Aha... als Nächste Reboot die Der herr der ringe. Nur sie wird unbennen in "Die Herrin der Ringe: Die Gefährtin. Herrin der Ringe: Die Hüterin der zwei Türme und Herrin der Ringe: Die Rückkehr des Königin.Oh gott, Da möchte man am liebsten brechen.
  • Heavy-User
    Die erste Schritt ist also, dass alles verweiblicht wird im Sinne des Gendering.....Dies bedeutet, dass der nächste logische Schritt alles zu Transgendern sein wird......Na dann, auf gehts Conchita Wurst! Auf nach Hollywood!
  • umit
    Was ist mit Rockiette Balboline? Kommt da was?
  • Cinergie
    Gähn...
  • Jimmy V.
    Zuerst mag man wieder genervt sein - wegen des Reboot-Wahns. Allerdings, liebe Leute, war die Reihe von Soderbergh ebenso ein Remake! Ich sehe hier ehrlich gesagt nicht so viel Nervpotenzial wie anderswo. Eine andere Gaunertruppe, Danny Ocean, der mal vorbeischaut? Klingt eher wie ein Spin-off. Die kann man mögen oder nicht. Das Filmuniversum der Ocean's-Reihe ist jetzt auch nicht so furchtbar komplex als könnte das Zeug etwas zerstören.
  • Luphi
    Langweilt mich!
  • Luphi
    Das wird dann aber wiederum ein Spin-Off von Ocean's Ocean! Ocean's Einzeller: Wie alles begann
  • Deliah Christine
    Warum sollte das schlimmer sein?Da agiert dann eben eine Mädchengang oder eine bunte Truppe. Davon werden die Ocean-Filme nicht wirklich berührt. Ausserdem bietet sich bei einem Spin-off die Möglichkeit zu crossovern, z.B. wenn beide Gangs zeitgleich an einer gaaanz grossen Sache dran sind.Bei einem Reboot gibt es gleich wieder einen ganzen Haufen Prinzip-Ablehner, vermutlich auch nicht wenige, die keine Frauen als Daniela Ocean und Co. sehen wollen. Da ist der Shitstorm absehbar.Bei einem Remake werden vermutlich auch die Meisten mit Oceans Eleven vergleichen und aus selbigen Gründen moppern, weil die breite Masse eher weniger auf dem Schrm hat, dass ein einfaches Remake ja nicht eine Neuverfilmung von Oceans Eleven wäre, sondern vom Original Frankie und seine Spießgesellen.
  • Deliah Christine
    Wenn sie nach kalifornischem Recht geschieden wurden fand der Raub schon bei der Scheidung statt. ;)
  • Deliah Christine
    Das wird aber dann ein BeziehungsdramaDie Gefährtin: Rosarote Brille, verliebt, alles tollCliffhanger: HochzeitDie zwei Türme: Ehestreß, Haushaltsstreik, Geschirr und Wäsche türmen sich aufCliffhanger: Sie zieht zu ihrer MutterDie Rückkehr der Königin: Titel spricht für sich selbst. Manche Konflikte kann ein Mann einfach nicht gewinnen.;-D
  • Deliah Christine
    Ich sehe absolut nicht was daran schlimm sein soll.Gut, spielt im selben Universum. Und? Kann Danny, der praktisch jeden kennt nicht mal eine Freundin bei einem Job beraten und sich ansonsten raushalten? Kommt mir realistisch vor.Mit Cameos in den Originalrollen kann man die alte Truppe würdigen. Bei den Ladybusters kamen die Cameo-Ankündigungen wegen der "falschen" Rollen bislang nicht so gut an.Warum sollte man die Männer der Trilogie grossartig zeigen, wenn eine Geschichte erzählt wird, an der sie nicht direkt beteiligt sind? Wäre das Gleiche als würde man die Trilogie kritisieren, weil dort zu wenig Freundinnen eingebunden waren.Die Welt dreht sich eben nicht nur um Männer. Auch Frauen haben ihre Geschichten.Dass ich an ein Crossover glaube ist eine sehr freie Interpretation meiner Aussage, und eine falsche. Aber sollte Hollywood an die Rentabilität eines solchen glauben, dann bekommen wir es vernutlich auch.Kann sein, dass DU nur den Ur-Cast sehen willst. ICH hingegen würde eher für Sandra Bullock ins Kino gehen als für einen weiteren Aufguss des Teams, das mir ohnehin nur im ersten Teil richtig gut gefiel.Es steht auch nicht in Stein gemeisselt, dass es elf sein müssen. Waren zuletzt ja auch 13.Sarahs six könnte ebenfalls der Titel eines Spin-offs sein, oder Fannys four.
  • GenieNolanSnyder
    Aber ech eh. Das kotz allmählich voll an. Wir bekommen das selbe Essen normal. Nur diese mal, hab die die Soße leicht verdient... xD
  • GenieNolanSnyder
    Den würde ich sogar zutrauen, das die die Autorin verpflichtet, das sie an das Drehbuch bastel darf ;)
  • FilmFan 1.0
    Das verrückte ist, dass es bei diesem Filmkonzept tatsächlich besser funktionieren könnte als beim neuen GHOSTBUSTERS-Reboot. Die Gentlemen-Gauner um George Clooney, Brad Pitt & Co. werden durch Ladies-Diebinnen ersetzt. Immer her damit! ;-)
  • Deliah Christine
    Weil das nun mal in der Natur von Spin-offs und Sequels/Prequels liegt. Deswegen geht die Kreativität noch lange nicht verloren.
  • Deliah Christine
    Total. Der Blick in den Spiegel macht mir mit zunehmendem Alter immer grössere Angst. XD
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
Avengers 4: Endgame Trailer DF
Kleine Germanen Trailer DF
Lucy in The Sky Trailer OV
Benjamin Blümchen Trailer DF
Die Goldfische Trailer DF
Friedhof der Kuscheltiere Trailer DF
Alle Top-Trailer
Kino-Nachrichten In Produktion
Demnächst exklusiv bei Netflix: Dieses Horror-Highlight steckt voller Überraschungen!
NEWS - In Produktion
Mittwoch, 20. März 2019
Demnächst exklusiv bei Netflix: Dieses Horror-Highlight steckt voller Überraschungen!
"Dumbo": FSK gibt Altersfreigabe für Disney-Realverfilmung bekannt
NEWS - In Produktion
Mittwoch, 20. März 2019
"Dumbo": FSK gibt Altersfreigabe für Disney-Realverfilmung bekannt
Alle Kino-Nachrichten In Produktion
Die meisterwarteten Filme
Weitere kommende Top-Filme
Back to Top