Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Jessica Jones"-Showrunnerin Melissa Rosenberg: Zweite Staffel ist eine Frage der Zeit
    Von Tim-Philipp Hödl — 23.11.2015 um 12:26
    facebook Tweet

    Seit vergangenem Freitag ist „Jessica Jones“ bei Netflix verfügbar und erfreut sich bereits großer Beliebtheit. Showrunnerin Melissa Rosenberg spricht bereits über eine mögliche Fortsetzung, doch eine andere Serie könnte der in die Quere kommen.

    Myles Aronowitz/Netflix
    In „Marvel's Jessica Jones“ schlägt sich die titelgebende Heldin (Krysten Ritter) als Privatermittlerin durch und versucht, ihr altes Leben hinter sich zu lassen. Doch dann holen sie die Schatten ihrer Vergangenheit ein – und zwar in Form des Bösewichts Kilgrave (David Tennant). Eifrige Netflix-Nutzer wissen bereits, wie diese Geschichte endet. Doch wie geht die Handlung weiter? Zwar hat Netflix offiziell noch keine zweite Staffel bestätigt, aber Showrunnerin Melissa Rosenberg (Drehbuchautorin der „Twilight“-Reihe) hofft darauf, wie sie im Interview mit The Hollywood Reporter erklärt.

    Im Hinblick auf die Geschichte gebe es in jedem Fall Raum für eine Fortsetzung. Doch unter Umständen könnte „The Defenders“ – eine Mini-Serie, in der die Helden der Marvel-Netflix-Kooperation wie „Daredevil“ zusammenkommen sollen – diesen Plänen im Weg stehen: „Die Frage ist vielmehr, ob dafür Zeit ist? Da gibt es logistischen Aufwand, weil ‚Defenders‘ laut Vertrag zu einem bestimmten Zeitpunkt gedreht werden muss. Eigentlich bin ich mir [da] gar nicht sicher; Ich bin zu meinem großen Bedauern kein Teil dieser Gespräche.“

    Die erste Frage sei, ob überhaupt eine zweite Staffel bestellt würde: „Die zweite Frage ist, wenn ja, wann? Wird es vor oder nach ‚The Defenders‘ passieren? Mir wäre es am liebsten, wenn es davor stattfindet, aber es gibt Dinge, die da mitreinspielen – Zeit, Einsatzfähigkeit.“




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top