"Iron Fist": Marvel-Autorin kritisiert Netflix für Verpflichtung eines weißen Hauptdarstellers
von David Herger ▪ Montag, 29. Februar 2016 - 16:39

So mancher „Game Of Thrones“-Fan freut sich über die Verpflichtung von Finn Jones als Marvel-Serienheld Iron Fist, viele Beobachter aber sind mit der Besetzung eines weißen Schauspielers unzufrieden. Auch Comic-Autorin Marjorie Liu zählt dazu...

Finn Jones ist Marvels Iron Fist, doch vielen ist der „Game Of Thrones“-Star zu weiß für den Part.
Mit „Game Of Thrones“-Star Finn Jones fand der Streaming-Gigant Netflix zwar eine prominente Besetzung für die Titelrolle der kommenden Helden-Serie „Marvel's Iron Fist“, aber nicht allen sagt die Wahl des Schauspielers zu. Nachdem Jones als Star der neuen Serie verkündet wurde, entwickelte sich innerhalb kürzester Zeit auf Twitter eine Welle des Protests gegen die Casting-Entscheidung, die in erster Linie mit der Hautfarbe des Schauspielers zusammenhängt. In den ursprünglichen Comics von Marvel ist der blonde Martial-Arts-Kämpfer, der auf den bürgerlichen Namen Danny Rand hört, zwar ebenfalls weiß, doch so manche Fans sahen im Casting eines asiatischen Schauspielers die Chance, mehr Vielfältigkeit in die Welt von Marvel zu bringen.

Auch Marvel-Comic-Autorin Marjorie Liu, die u. a. Marvel-Reihen wie „Dark Wolverine“ und „X-23“ schrieb, zeigte sich erbost über den Iron Fist von Netflix: „Iron Fist ist die orientalistische Gelbfiebergeschichte weißer Männer,“ schrieb Liu auf ihrem Twitter-Kanal. „Ein asiatischer Schauspieler hätte dazu beigetragen, diesen beleidigenden Ausdruck zu untergraben und mehr Raum [für asiatische Figuren] zurückzugewinnen.“

Schon im Dezember 2015 zeigte sich Liu wegen des Castings von Iron Fist kritisch: „Ich sage es ganz offen, ich werde 'Iron Fist' nicht gucken, wenn sie einen Weißen in der Rolle besetzen. Ich kann es einfach nicht mehr sehen. Ich habe meine Grenze erreicht.“ (via The Wrap)

In den Comics von Marvel verlässt der neunjährige Titelheld mit seiner Familie New York und findet in der verlorenen, mystischen Stadt K’un-L’un ein neues Zuhause. Der Herrscher der Stadt adoptiert den Jungen nach einem schicksalhaften Schlag und bildet ihn zum Martial-Arts-Kämpfer aus. Dabei lernt Finn auch, die mystische Kraft der Eisernen Faust heraufzubeschwören. Als Erwachsener kehrt er in den Big Apple zurück und beginnt eine Karriere als Superheld, was ihn später auch an die Seite anderer Helden wie Luke Cage und den Avengers führt.

Bevor Finn Jones als Iron Fist ab 2017 auf den heimischen Bildschirmen für Gerechtigkeit sorgt, bekommen wir schon 2016 ein Wiedersehen mit seinem Marvel-Kollegen Daredevil (Charlie Cox), dessen zweite Staffel ab dem 18. März auf Netflix läuft.




Das könnte Dich interessieren

Kommentare einblenden

Kommentare

  • Deliah Christine

    Verzeihung, aber ist der Protest gegen die weisse Hautfarbe eines Darstellers (zudem für eine weisse Figur) nicht auch Rassismus?

  • BobRoss

    Black Panther is a capitalist-black-man-african-fever narrative. White
    actor would have helped subvert that offensive trope, and reclaim space.

  • Didi Li

    Ich kann's nicht mehr hören... diese Social Justice Warrior sind wirklich das Letzte. Als nächstes wünscht sie sich einen Japaner als Batman, weil der ja im Grunde ein Ninja ist.

    Was kann Netflix dafür, dass Danny Rand nun mal ein weißer Amerikaner ist. Dann soll diese Marjorie Liu doch eine ostasiatische Figur erfinden, die als Superheld (oder Superheldin) auftritt (und bitte nicht schon wieder die Rolle eines etablierten Helden [wie Captain Marvel] übernimmt). Mehr Diversität erreicht man nicht durch Gender- oder Raceswitching, das ist einfach nur ekelhafte Politische Korrektheit, die nicht nur jedem auf den Geist geht, sondern auch den Zielen der Diversität entgegenwirkt und zu mehr Unverständnis und dadurch zu mehr Hass führt.

  • WhiteNightFalcon

    So langsam gehen mir die ewigen Hautfarbendebatten auf den Sender.
    Was kommt als nächstes? Das ein Schwarzer in einer schwarzen Rolle kritisiert wird, weil seine Haut nicht schwarz genug ist? Oder weil ein Weisser dann doch zu bleiche Hautfarbe hat, für die ein dunkleres Weiß vonnöten ist??
    Irgendwie kommt mir das langsam wie Waschmittelwerbung vor. Aus megaweiß wurde ultra weiß. .. Wie wäre nen Besetzungskatalog in der Form einer Farbpalette von Wandfarbe angefangen von Albinohellhäutigen bis Tiefschwarz, um jede Rolle nach dem passenden Hauttyp zu besetzen?? Ätzend.

  • Deliah Christine

    " ... und jetzt stellen Sie sich vor, sie wäre weiss!"
    Ein Filmzitat, dass mE genau die Geisteshaltung widerspiegelt, die Frau Liu mit ihrer Boykott-Ansage propagiert. Schlimm, dass Sie mit so etwas Medienpräsenz erwirkt.

  • greek freak

    Was für ein,mit Verlaub,Blödsinn!Vor allem nervt mich das diese prätentiösen SJW-Idioten(boah das Adjektiv verwende ich aber oft letztens) absolut null Ahnung von der Figur haben. Danny Rand ALIAS Iron Fist war immer ein weisser Ami,der in der geheimen Stadt Kun-Lun aufgewachsen ist und dort Martial Arts und die ganze Philosophie dahinter erlernte Er ist ein Aussenseiter,sowohl dort,weil eben weisser als auch daheim in New York,als er wieder zurück kommt.Fortan versucht er westlichen Lifestyle,als Millionenerbe mit der Philosophie des Martial Art Meisters in Einklang zu bringen,Danny Rand steht irgendwie zwischen beiden Kulturen.Das ist sein Charaktermerkmal,genau wie Wolverine eine animalische Seite hat oder Deadpool komplett bescheuert und respektlos ist.Mit einem Asiaten geht diese Seite der Figur komplett verloren.Nicht nur das,sein Hauptgegner,Steel Serpent,hasst ihn weil der Grossmeister/Herrscher der geheimen Stadt,einen Aussenseiter die Geheimnisse der Iron Fist Technik lehrte und ihn für unwürdig hält.Das können wir natürlich auch streichen,wenn die Figur mit einem Asiaten besezt wird.
    Das ist etwa so bescheuert als ob jemand protestieren würde,das in "Der mit dem Wolf tanzt",die Hauptfigur ein Weisser ist.
    Irgendwie erinnern mich die idiotischen Statements von dieser Fr.Liu an die Geschichte mit Bruce Lee,der richtig Ärger mit der chin. Martial Arts Community hatte,weil er Martial Arts an Nichtasiaten lehrte.

  • Slevinho

    Mittlerweile springt jeder auf den Rassismus-Zug auf und muss seine Meinung zu Castingentscheidungen der Öffentlichkeit präsentieren. Sowas nehme ich nicht wirklich ernst und langsam nervt es mich auch ein wenig

  • Cinergie

    Zu dieser Posse von Frau Liu kann ich nur Folgendes schreiben:

    Ich will keinen asiatischen Iron Fist!
    Ich will keinen weissen Shaft!
    Ich will keinen schwarzen Bond!

  • Cinergie

    Geht mir auch so! Ich bin 100% der Meinung, dass Rassismus bekämpft werden muss aber das hier ist nur noch lächerlich - und es schadet der Sache! Manchmal frage ich mich wirklich, wo die Vernunft gewisser Menschen verloren gegangen ist!

  • Bruce W.

    Gott ist das dämlich. Warum müssen jetzt auch noch Comicfiguren verändert werden obwohl sie in der Vorlage nun mal weiss sind? Außerdem haben sie doch noch Luke Cage. Der ist ja wohl eine schwarze Identifikationsfigur.

  • Pika in a J.

    Armen

  • Mounty

    Ein Asiate soll den Martialartskämpfer geben.
    Ein Weißer soll den Martialarrtskämpfer geben.

    Wisst ihr, mir ist es völlig egal, welche Hautfarbe er hat, Hauptsache, er spielt gut und die Story stimmt. Alle anderen Diskussionen sind doch nur Öl ins Rassismusfeuer, egal welchen Standpunkt man bzgl der Hautfarbe jetzt womit begründet. In meinen Augen nur überflüssig.

  • Mounty

    Und Miles Morales und Black Panther und The Hawk und War Machine... zwar ist der Anteil weißer Comichelden nach wie vor größer, aber in Noramerika dürfte das wohl auch dem Colorit des Bevölkerungsdurchschnitts entsprechen. Und dennoch sollte letztlich sowohl Weißen als auch Farbigen die Hautfarbe des vermeintlichen Identifikationsträgers egal sein. Meine Meinung.

  • Mounty

    Und jetzt willst nen Schulterklopfer oder was?

  • Cinergie

    Nicht von Dir!

  • FAm Dusk Till Dawn

    Nimmt dieses Geflenne auf "Shitter" eigentlich noch wirklich jemand ernst?

  • greek freak

    Also Iron Fist,ohne seine Origin-Story und ohne seinen Hauptgegner,sicher doch.Ausserdem wurden diese Elelemente schon in Staffel 1 von Daredevil angeteasert.Madame Gao,die alte Triaden-Chefin,die mit Fisk Geschäfte machte,ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit,Crane Mother,eine weitere Gegnerin von Iron Fist.Auf den Heroin-Päkchen,die sie vertickt,war das Symbol von Steel Serpent,ausserdem hat sie Daredevil ausgeknockt(die alte Hexe ist nämlich auch eine Martial Arts Meisterin) und als sie Fisk´s Buchalter fragt ob sie zurück nach China geht,antwortet sie:"Mein lieber ich komme nicht aus China,meine Heimat ist etwas weiter weg." Damit meinte sie Kun-Zi,das ist eine,der "7 Städte des Himmels",genau wie Kun-Lun,wo Danny Rand aufwuchs und trainiert wurde.Ich bin sicher,wir werden das ganze als Flashback sehen,genau wie wir Matt Murdock´s Training mit Stick,in Staffel 1 von Daredevil gesehen haben.

Kino-Nachrichten
In der Sci-Fi-Romanadaption "Maze Runner" rennen Jugendliche um ihr Leben: Die TV-Tipps für Sonntag, 28. August 2016
In der Sci-Fi-Romanadaption "Maze Runner" rennen Jugendliche um ihr Leben: Die TV-Tipps für Sonntag, 28. August 2016
Tweet  
 
Starlord trifft endlich seinen Vater! "Guardians of the Galaxy Vol. 2" und was euch noch so erwartet!
Starlord trifft endlich seinen Vater! "Guardians of the Galaxy Vol. 2" und was euch noch so erwartet!
Tweet  
 
"Audrie & Daisy": Trailer zur Netflix-Doku über Cyber-Mobbing
"Audrie & Daisy": Trailer zur Netflix-Doku über Cyber-Mobbing
Tweet  
 
"Psycho Raman": Verrückter Serienkiller vs. mordlüsterner Cop im neuen Trailer zum exzellenten Thriller
"Psycho Raman": Verrückter Serienkiller vs. mordlüsterner Cop im neuen Trailer zum exzellenten Thriller
Tweet  
 
"Akira": Im ersten Trailer zum indischen Actionfilm verdrischt eine College-Studentin reihenweise Bösewichte
"Akira": Im ersten Trailer zum indischen Actionfilm verdrischt eine College-Studentin reihenweise Bösewichte
Tweet  
 
Wenn Sci-Fi zur Realität wird: Erster deutscher Trailer zur Hacker-Doku "Zero Days"
Wenn Sci-Fi zur Realität wird: Erster deutscher Trailer zur Hacker-Doku "Zero Days"
Tweet  
 
Alle Kino-Nachrichten

Mit Ashlynn Yennie, Justin Berti
Alle Trailer und Videos | Bilder

Mit Corey Hawkins, Miranda Otto
Alle Trailer und Videos | Bilder

Van Helsing

Mit Kelly Overton, Jonathan Scarfe
Alle Trailer und Videos | Bilder

Kevin Can Wait

Mit Kevin James, Erinn Hayes
Alle Trailer und Videos | Bilder

American Gods

Mit Ricky Whittle, Ian McShane
Alle Trailer und Videos | Bilder

Die besten kommenden TV-Serien
Die beliebtesten Trailer
Am Set von "Bibi & Tina - Tohuwabohu Total"
2.041 Views
Ben Hur Trailer DF
19.739 Views
Resident Evil 6: The Final Chapter Trailer DF
3.073 Views
Alle Trailer ansehen
Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
Seoul Station
  4,0

Kingsglaive: Final Fantasy XV
  3,0

Rache - Bound To Vengeance
  3,0

FILMSTARTS-Kritiken Archiv