Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Deutsche Kinocharts: "Batman V Superman" auch in der zweiten Woche auf Platz eins
    Von Annemarie Havran — 04.04.2016 um 08:59
    facebook Tweet

    Erwartungsgemäß besetzt „Batman V Superman“ auch nach dem zweiten Spielwochenende die Spitzenposition der deutschen Kinocharts, allerdings nur sehr knapp vor „Zoomania“. „10 Cloverfield Lane“ steigt auf der Fünf ein.

    Warner Bros.
    Batman V Superman: Dawn Of Justice” mit dem großen Aufeinandertreffen der DC-Comicgiganten lockt das Publikum weiterhin ins Kino, allerdings wollten am zweiten Spielwochenende schon wesentlich weniger Zuschauer dabei zusehen, wie sich der Kryptonier und die Fledermaus die Köpfe einschlagen, als noch zum Startwochenende. Laut der hochgerechneten Zahlen von Blickpunkt:Film besuchten am vergangenen Wochenende (2./3. April 2016) rund 265.000 Zuschauer eine Vorstellung von Zack Snyders „Batman V Superman“ und gereichten dem Film immer noch zu Platz eins – zum Start waren es allerdings 546.000 Kinogänger. Die Einbußen sind jedoch nicht ganz so stark wie in den USA, wo der Superhelden-Blockbuster ein Minus von 70 Prozent im Vergleich zur Vorwoche verzeichnete.

    Insgesamt sahen in Deutschland nun schon 1,1 Millionen Zuschauer „Batman V Superman“. „Zoomania“ aus dem Hause Disney dagegen konnte schon insgesamt 2,8 Millionen Besucher in die Kinos locken, läuft allerdings auch schon seit vier Wochen in den Filmtheatern. Die hochgerechneten Zahlen des vergangenen Wochenendes bedeuten für das Animations-Abenteuer Platz zwei in den deutschen Kinocharts, allerdings liegt „Zoomania“ mit 260.000 Kinogängern nur sehr knapp hinter „Batman V Superman“ und die endgültigen Zahlen könnten das Blatt noch wenden. „Zoomanias“ animierter Kumpel „Kung Fu Panda 3“ nimmt wie ich in der Vorwoche den dritten Rang ein und hat 100.000 neue Fans.

    Auch auf Platz vier gibt es keine Veränderung: Hier residiert weiterhin „Der geilste Tag“ von und mit Florian David Fitz, in dem auch Matthias Schweighöfer eine Hauptrolle spielt. Die deutsche Tragikomödie führten sich am vergangenen Wochenende 70.000 Zuschauer zu Gemüte. Der einzige Neueinsteiger in den Top-Fünf ist „10 Cloverfield Lane“. 60.000 Mystery-Fans wollten am Startwochenende des von J.J. Abrams produzierten Thrillers sehen, was sich hinter der „Blutsverwandtschaft“ zu „Cloverfield“ versteckt.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Da HouseCat
      evtl, aber nach teil2 waren alle wieder beste freunde, was ich garnicht erwartet hatte, ganz im gegenteil, und der grund für den beef scheint jetzt cap zu sein, der auf seiten buckis ist, mehr scheinbar nicht. man wird sehen. schwer darüber so zu diskutieren, da film noch nicht gesehen, kein marvel fachwissen und erstmal nur den eindruck anhand der trailer habe.ja, aber wenn eh schon alles kaputt geht, was bei avengers3 bestimmt wieder der fall ist, hätte es auch gleich eine massenschlacht zwischen richtig vielen helden sein können. da kommen bis phase 3 bestimmt noch paar dazu.bei einem comic mal reingeschaut, da fehlen ja noch eine menge.
    • Da HouseCat
      venom ist auch krank.
    • Fain5
      Also ich finde gerade Cap3 hat doch eine super Ausgangslage da im 2. Teil zwei Figuren neu eingeführt wurden und Caps Hass bzw Wut auf alles Totalitäre nochmals untermauert wurde. Und gerade nach AoU ist es angenehm, wenn mal keine ganze Stadt bei den Gefechten auseinander genommen wird sondern es im kleinen Rahmen bleibt. Immerhin sind das ja alles Helden die keine Unschuldigen töten wollen ;)
    • Da HouseCat
      ne, meinte jetzt nur die solo filme für das avengers universum.mit klasse meinte ich, dass sie komplett überzeugt haben.kenne mich mit marvel (bis auf punisher) aber auch null aus und habe daher bei keinem marvel film bis jetzt erwartungen gehabt. ausser bei avengers2 und iron man2, da bei beiden die vorgänger so gut waren. gleiche gilt für guardians.bei cap3 haben sie das über potenzial für mich total verschenkt.avengers 2 wäre die perfekte einführung für den civil war gewesen und dem dritten avengers. stoff und ein wirklich plausibler grund hätte es genug durch tonys handeln mit der erschaffung ultrons und seiner überzeugung sowie dem handeln hinter dem rücken von avengers/shield.für mich ist cap3 dafür viel zu klein, da ich die solofilme als unterfilme sehe. allein, dass es viel zu wenige protagonisten sind und das budget bei weitem nicht so groß wie bei avengers. die trailer wirkten auch hinter kleiner kulisse...prügeln sich auf einem flugfeld?
    • Silvio B.
      Dir ist selbst klar, dass das absolut übertrieben ist, oder?Ich habe in den 90ern sehr viel gespielt...über so eine Grafik hätte ich mich damals aber gefreut.
    • Steve R.
      He Misses Anderson dass hätte ich nicht gedacht wie man Deadshot schreibt, da vertippt man sich einmal und es wird einem ein Leben lang vorenthalten.
    • Bruno D.
      Öhm hast du die aktuellen Serien von Daredevil und Jessica Jones gesehen? Die sind ja richtig quietschbunt...not!!Davon könnte sich auch DC eine Scheibe abschneiden.
    • Peter H.
      Du kannst nicht älter als 15 sein?
    • Mr.Anderson.
      Ach ja und es heißt Deadshot nicht Deatshot sollte man wissen wenn man DC-Fan ist.
    • Mr.Anderson.
      Bitte hör auf uns mit deinen sinnlosen Kommentaren zu quälen, kann ja sein, dass die Comics von DC brutaler sind als die von Marvel nur geht es hier um FILME!!! Die meisten Leute so wie ich sind froh, dass es DC und Marvel gibt, dadurch wird das Angebot größer und manche bevorzugen eher die etwas lustigeren und bunteren Filme und andere eben die düsteren und ernsteren Filme, aber viele schauen eben beides gern. Es ist einfach nur dumm zu sagen, dass das eine besser ist als das andere beide haben Stärken und Schwächen und wenn du das nicht akzeptieren kannst, kann man dir auch nicht mehr helfen.
    • Steve R.
      ACH NOCHWAS HEUTZUTAGE HÖRT MAN GANGSTA RAP UND kein Frauen rock mehr an^^
    • Steve R.
      JUSTICE LEAGUE OF AMERICA hieß der Film.
    • Steve R.
      Ach noch was Leute es hat schon einen DC Film gegeben mit den DC Charakteren wo FLASH, MARTIAN MANHUNTER und CO dabei gewesen ist und zwar mit echte Schauspieler, lange bevor marvel auf die Idee gekommen ist. Wollte ich nur so mal in den Raum werfen.
    • Steve R.
      Was nützt mir dass wenn DC zu erst auf dem Markt war und marvel 4 Jahre später und die Idioten fast alles von DC kopiert haben wo es nur zu kopieren gab, DC macht es vor marvel macht es nach und dann kopieren sie auch noch so richtig schön frech die fast alle Charaktere nach von DC.Und komm mir nicht mit dem Billig Scheiß was du mir da oben aufgezählt hast und erst recht nicht kick ass^^ noch was blöderes ist dem Autor nicht eingefallen wie.Naja wenn du es so willst, was hat DC alles zu bieten an CHARAKTEREN: DEATHSTROKE, DEATSHOT, LOBO, REED HOOD, HITMAN, KILLER OF ASASSIN und und und....Außerdem sind die Kriminellen von DC alleine schon Interessanter als alles was marvel je zu bieten hat.;)
    • RockYourThoughts
      mimimi... Ist ja toll und schön das du DC so super findest, aber diese ewige Rumreiterei dann auf Marvel... lass den anderen Leuten docheinfach ihren Spass! Und diese Aussage von dir (siehe unten) du findestDaredevil scheisse und hast nach 5 min. ausgeschaltet... Entschuldigungaber damit kann man dich nicht ernst nehmen!!!
    • Steve R.
      Nein ich habe meinen NAMEN NACH SCHWARZENEGGERS FILM GENANNT REACALL;)
    • Steve R.
      Ich muss mich ja ausdrücken, sonst würde es für solche Leute wie Fain5 oder Penjiro zuschwer werden es zu verstehen. Und jetzt mal im Normalen deutsch.Ich bin froh dass DC den düsteren brutaleren und ernsteren Weg eingeschlagen hat wie schon beschrieben, wie man auch sieht hat ARROW und FLASH in den USA immer die besten Traumquoten erreicht, da kam marvel mit ihren komischen Serien was DC gelungen ist einfach nicht ran.Bei den Comics war es genau dass selbe Spiel aber auch eines der Riskanteren, als sie den DC Relaunch eingeleitet haben um alle Superhelden quasi einen auf Null zu setzen, naja bis auf GREEN LANTERN, und BATMAN denn die waren ziemlich erfolgreich in den USA und deshalb hat man sie so lassen sonst wurde alles komplett neu gemacht und mit diesem Risiko hat man marvel einen fetten Tritt in den Arsch gegeben so dass DC so richtig schön auf Platz eins Johns zum Beispiel an den Erfolgen bei getragen hat und ein ganz fetter Plus Punkt dass Geoff Johns zum Hause DC gehört, für mich einer der Besten Comic Autoren aller Zeiten. Immerhin hat dieses Genie auch dazu beigetragen AQUAMAN wieder beliebt zu machen und andere Underground Helden vom Hause DC ganz nach vorne zu bringen und dass schaffen nur die wenigsten.Aber eines hat DC und WB schon immer der Konkurenz voraus, die Helden bleiben da wo sie hingehören und nicht wie marvel es macht, und an den Höchstbietenden verkauft, einmal zu Netflix dann zu sony und dann wiederum zu Fox, aber Geldgier hat bei marvel Disney wohl oberste Priorität .
    • Fain5
      Blade, The Punisher, Dead Pool und Kick Ass fällt mir da auf Anhieb ein. Da gibt es abgetrennte Körperteile, Prostitution und Vergewaltigungen. Aber du liest ja anscheinend keine Comics...Im Übrigen: Brutaler gleich besser? Älter als 14 bist du auf keinen Fall.
    • Fain5
      Übrigens: Steve R.? Gleich Steve Rogers? ;)
    • Steve R.
      Alleine die AnimationsFilme von WB Richtung Superhelden sind um einiges Kränker als die Animationsfilme von marvel.BATMAN ARKHAM ASYLUMBATMAN VS ROBIN BATMANS SON SUPERMAN/BATMAN APOCALYPSEBATMAN BAD BLOOD BATMAN THE DARK KNIGHT RETURN TEIL 1 UND 2.All diese Animationsfilme Filme haben mehr Gewalt drinnen als wie marvels Disney Filme;)
    Kommentare anzeigen
    Back to Top