Batman V Superman: Dawn Of Justice
Batman V Superman: Dawn Of Justice
Starttermin (2 Std. 33 Min.
Regie
Mit Ben Affleck, Henry Cavill, Jesse Eisenberg mehr
Genre Action , Fantasy
Nationalität USA
FILMSTARTS   2,0
Pressekritiken   2,8 9 Kritiken
User   3,7 für 576 Wertungen insgesamt 157 Kritiken
Meine Freunde
Meine Freunde |
Meine Freunde Entdecke jetzt den Filmgeschmack Deiner Freunde!
Meine Freunde
  Keine Bewertung von Deinen Freunden (noch)
Verbinden mit meinem FILMSTARTS.de
Tweet  
 

Inhaltsangabe & Details

FSK ab 12 freigegeben

Zwei Wesen des zerstörten Planeten Krypton brachten im Finale von „Man Of Steel“ Zerstörung auf die Erde: Die Kontrahenten Superman (Henry Cavill) und General Zod (Michael Shannon). Der böse Zod wurde geschlagen und der Mann aus Stahl wird fortan entweder als Gott verehrt oder – ob seiner Macht – als Bedrohung für die Menschheit verdammt. Bruce Wayne alias Batman (Ben Affleck) hat sich klar auf die Seite derjenigen geschlagen, die Superman gebändigt wissen wollen. Der dunkle Ritter sorgt – moralisch unterstützt von Butler Alfred (Jeremy Irons) – für Ordnung in Gotham City und ist von den tödlichen Auswirkungen des Gigantenkampfes in der Nachbarstadt Metropolis auch persönlich betroffen. Er stellt sich gegen seinen rot bemäntelten Kollegen, verbal und mit Körpereinsatz. Doch während Bat- und Superman aufeinander fokussiert sind, taucht eine neue Bedrohung auf, die beide zusammenschweißen könnte und an der das junge Unternehmer-Genie Lex Luthor (Jesse Eisenberg) alles andere als unschuldig ist. Zeit, dass sich die Mitglieder der Heldengruppe Justice League formieren…

Originaltitel
Batman v Superman: Dawn Of Justice
Details zum Film
3 Gerüchte
Verleiher
Warner Bros. GmbH
Besucher
-
Produktionsjahr
2016
Budget
-
VOD-Starttermin
-
Wiederaufführungstermin
-
DVD-Starttermin
-
Sprache
Englisch
Blu-ray Starttermin
-
Filmformat
16 mm, 35 mm, 70 mm
Farbe
Farbe
Tonformat
Dolby SRD, Dolby SR, Dolby Atmos
Filmtyp
Spielfilm
Seitenverhältnis
2.35 : 1 Cinemascope, 1:44:1
Visa-Nummer
-
mehrweniger

Kritik der FILMSTARTS.de-Redaktion Batman V Superman: Dawn Of Justice

2,0


Von Andreas Staben

„Das wird der größte Gladiatorenkampf der Weltgeschichte“, freut sich der kindische Schurke Lex Luthor Jr. und reibt sich die Hände. Der von Jesse Eisenberg („The Social Network“) als fremdenfeindliche und komplexbeladene Nerd-Nervensäge gespielte und mit unzähligen Ticks versehene Tycoon bringt die Erwartungen des weltweiten Fanpublikums an das erste Aufeinandertreffen der beiden größten Comic-Superhelden in einem Kino-Realfilm auf den Punkt, aber – um dies gleich vorwegzunehmen – Regisseur Zack Snyder und seine Mitstreiter werden den selbst propagierten Superlativen mit ihrem ausufernden Action-Spektakel „Batman V Superman: Dawn Of Justice“ nicht gerecht. Sie machen aus dem Nachfolger des Superman-Solos „Man Of Steel“, mit dem 2013 der Startschuss für ein generalüberholtes Warner-Franchise um die Helden aus dem DC-Comicverlag erfolgte, einen dramaturgisch dürftigen, teilweise zermürbenden zweieinhalbstündigen Marathon des unterbelichteten Überflusses. Snyder und Co. wissen scheinbar nicht so recht, was sie eigentlich erzählen wollen, vollführen unzählige Handlungssprünge, lassen Figuren sterben und wiederauftauchen, bringen nebenbei die Grundfesten des amerikanischen Staats symbolisch zum Einsturz und sorgen bei all dem einmal mehr für einen Action-Overkill. Helden, Bösewichte und erst recht die „normalen Menschen“ bleiben eindimensional, sodass „Batman V Superman“ trotz toller Einzelmomente zunehmend beliebig wirkt und fast im erzählerischen Chaos versinkt – und auch die lang hinausgezögerte direkte Konfrontation der Titelhelden entpuppt sich als schlagkräftige Enttäuschung.  

Die ganze Kritik lesen

Das könnte Dich interessieren Batman V Superman: Dawn Of Justice

Trailer und Videoauszüge Batman V Superman: Dawn Of Justice

Batman V Superman: Dawn Of Justice Trailer DF
24.642 Views
19 Trailer und Clips

Bonusvideos Batman V Superman: Dawn Of Justice

"Batman v Superman": The… Rom-Com?
288 Views
Ben Affleck surprises fans in the Batmobile
919 Views
Deleted Scene from "Batman v Superman” Starring Jimmy Kimmel
821 Views
44 Bonusvideos

Besetzung und Stab Batman V Superman: Dawn Of Justice

Komplette Besetzung und vollständiger Stab

Pressekritiken Batman V Superman: Dawn Of Justice

Schnitt:   2,8 bei 9 Pressewertungen.
  •   Rolling Stone
  •   Chicago Sun-Times
  •   Variety
  •   Empire UK
  •   The Guardian
  •   Entertainment weekly
  •   Slant Magazine
  •   The Hollywood Reporter
  •   epd-Film
9 Pressekritiken

Userkritiken Batman V Superman: Dawn Of Justice

Die hilfreichste positive Kritik von jasma
  5,0 - Meisterwerk

Eigentlich schreibe ich keine Kommentare zu Kritiken, weil ich es verschmerzen kann, wenn ein Film der mir persönlich gefällt oder nicht gefällt eine andere bessere/schlechtere Bewertung erhält. D... Mehr lesen

Die hilfreichste negative Kritik von Max H. am März 24, 2016
  3,0 - Solide

Wie sagte der Kinobetreiber noch vor der Vorstellung? "Der Film hat aber auch abartige Überlänge." Da hat er recht, der gute Mann und irgendwie fühle ich mich jetzt schuldig, dieser fiesen "Fuck th... Mehr lesen

VS
Alle User-Kritiken für diesen Film
  • 45 Kritiken     29%
  • 52 Kritiken     33%
  • 26 Kritiken     17%
  • 14 Kritiken     9%
  • 15 Kritiken     10%
  • 5 Kritiken     3%
157 User-Kritiken

Bilder Batman V Superman: Dawn Of Justice

86 Bilder

Wissenswertes Batman V Superman: Dawn Of Justice

Bat- und Supermans erstes Mal
Zusammenfassung von Batman V Superman: Dawn Of Justice

„Batman V Superman: Dawn Of Justice“ ist eine Premiere: Die Titelhelden waren vorher noch nie gemeinsam in einem Live-Action-Film zu sehen (in Animationsfilmen und Comics dagegen schon).

3 Trivia

Aktuelles Batman V Superman: Dawn Of Justice

442 Nachrichten zum Film

Wenn Du diesen Film magst, magst Du vielleicht auch…

Weitere ähnliche Filme

Das könnte Dich auch interessieren: Die besten Filme 2016Das beste aus dem Genre Action von 2016

Kommentare

  • Jay W.

    Ich schließe mich der meinung an... Avengers ist nicht das wahre im Vergleich zu B v S !
    Affleck spielt die Rolle zwar nicht so gut wie Bale, aber er macht seinen Job gut. Jetzt gespannt warten auf batman Auftritt in Suicide Squad und dann Solo Part

  • Manuel S.

    Ich hab mir mal die Zeit genommen, und eine eigene Videokritik aufgenommen die ihr hier sehen könnt.

    https://www.youtube.com/watch?...

  • TheAce

    Also ich kann die Filmstarts Bewertung Voll und ganz nachvollziehen. Und ja ich bin großer Comicfan, wobei ich eher den Marvelcomics zugeneigt bin. Aber auch einige DC Comics Han ich gefeiert. Der Film ist aber leider einfach Mist.
    Was gut war: Die Körper der Darsteller, Wonder Woman, die Musik, Darkseid Hinweise, die letzten 10 Minuten.
    Was schlecht war: Das Schauspiel der Hauptdarsteller, Jesse Eisenberg, ein grauenhaftes Drehbuch mit 100 Logiklöchern, Snyders unnötig epischer Stil, 0% Spannung, Überlänge und natürlich Aquaman.

  • Joel P.

    Hast ja recht!!!! Sorry lieber Filmstarts Kritiker

  • juenwu

    Ich kann mich deinen Äußerungen voll und ganz nur anschließen, wobei ich die Aussage schwachsinnige Kritiker von Filmstarts weglassen würde:-),
    schließlich ist das auch nur seine subjektive Meinung.

    Ich bin Fan beider Comicuniversen DC und Marvel und kann die absolut anspruchsvolle und herausfordernde Aufgabe des Regisseurs nämlich der erstmaligen Zusammenführung dieser großen Charaktere nur Lob zollen. Effekte top, schauspielerische Leistung top und in top sozusagen noch Gal Galdot als Wonder Woman. Also an alle die den Film noch nicht gesehen haben und Fan dieses Genres ist, reingehen zurücklehnen und genießen, und gerne im Anschluss eure Meinung bilden.

  • Joel P.

    Wer in diesen Film geht, mit der Absicht Dialoge wie in einem Drama oder Dokumentarfilm zu hören........gibt dem Film genau zwei Sterne........genau wie der schwachsinnige Kritiker von Filmstarts. Der an einem Tag ein historisches Epos über das alte Rom, am anderen eine Komödie und am dritten Tag BvS schaut. Warum lässt sich jeder von solch schlechten Kritiken blenden. Den Film anschauen und sich seine eigene Meinung darüber äußern. Ich war direkt am ersten Donnerstag im Kino und freu mich jetzt schon auf die DVD. BvS hatte Glück........andere Filme nicht. Terminator Genisys wurde auch von den Kritikern komplett zerrissen, war aber ein sehr gut gemachter scifi Film mit ner coolen Story. Ich bin totaler dc Fan und endlich hat Batman die Darstellung bekommen die er verdient. Gebrochen, verzweifelt, kaputt und abgekämpft. Wenn ein Kritiker bei einem Film mit Superman und Ww die gegen doomsday antreten das ganze cgi bemängelt, möchte ich im Namen von Warner entschuldigen.......das Casting hat leider keine fliegenden Schauspieler abgeworfen...........beim nächsten mal vielleicht. Also liebes filmstartsteam, noch so ne überaus schlechte nicht verdiente Kritik und ihr seit einen User der ersten Stunde von euch los.

  • newhollywood

    P

  • Sven H.

    Ich war schon etwas voreingenommen. nachdem Filmstarts seine Kritik an BvS veröffentlich hatte. Um so mehr war ich überrascht, als ich den Streifen gesehen hatte. Ich wurde super unterhalten und die Zuschauer im Kinosaal ebenfalls...merkte man an den Reaktionen. Natülich hat er seine Schwächen und ist sicherlich kein Meisterwerk...aber bitte, nur 2 Sterne?? Nun ja, wenn ich mir im die Userbewertung ansehen, die bis dato den Film 4 Sterne geben..im Vergeleich zu der Bewertung eurer Redaktion, dann stimmt da was nicht ..oder?

  • tobias s.

    Manchmal frage ich mich ob du den gleichen Film gesehen hast wie ich, dennoch kann ich dir in vielen Punkten zustimmen. B vs. S fühlt sich an wie eine Fortsetzung die keine ist, was allerdings auch ihn zu einem Film der anderen Art macht.

  • Ventus

    Die meisten Menschen hier sind sowieso Geisteskrank; das hat schon jemand bei
    4 Players gesagt; Wie kann es sein (auch bei Spielen) das der GRÖSSTE Dreck
    bei Filmen die niemand sieht (z.B. die im Box Office Floppen), und Spiele die niemand kauft ABSOLUT in den HIMMEL gehoben und vergöttert werden, und Filme wie Man of Steel, Transformers 4 oder Spiele wie The Last of Us auf ÜBELSTE Art und Weise niedergemacht werden.

    Der übelste Mist, WO REIN GARNIX passiert und ich beim Spielen, oder Kucken fast einschlafe vor Langeweile, wird von den meisten vergöttert, während die richtig geilen Spiele und Filme mit Action und Story, auf derbste niedergemacht werden.

    Da läuft was schief, und das hat nix mehr mit "Jaaaa Geschmäcker sind verschieden" zu tun. Sondern eher, das sich vielleicht gewisse...."Menschen" einfach dagegen sträuben wenn ein Franchise Erfolg hat.

    Es wird in unserer Gesellschaft doch immer gesagt "Schwimm gefälligst mit dem Strom und nicht dagegen"....also denn geht doch alle mal mit gutem Beispiel voran und tut es doch bitte bei solchen Million Erfolgreichen Blockbustern die Story, Tiefgang und Action haben wie z.B. Transformers, Turtles, Batman, Marvel bitte auch, anstatt nur dagegen zu reden.

    Naja, aber um die Story bei Batman, Man of Steel, Batman VS Superman oder Transformers zu verstehen, müsste man zumindest Augen im Kopp haben und vor allem ZUHÖREN, anstatt im Kino am Handy rum zu fummeln, ne?

  • Dexter Morgan

    Man kann von einer Person die scheinbar keine Ahnung von diesem Genre hat, nicht erwarten eine gute Kritik zu verfassen. Das ist als müsste man ein Produkt bewerten das man nicht leiden kann. Jeder darf halt seine Meinung sagen und das gefällt nicht immer jeden, ich hingegen hab mit 7 mein erstes DC Comic bekommen und bis heute 36 nicht damit aufgehört. In Batman v Superman ist es nicht nur gelungen einen Film aus Verschiedensten DC Comic reihen zu machen, sonder auch noch aus Verschiedensten
    Epochen. Danke Mr. Zack Snyder

  • Bruce W.

    Lieber Markus. Ich könnte deine Kritik vollkommen nachvollziehen wenn du nicht vorher erwähnt hättest dass du Man of Steel gut fandest. Absolut NIEMAND kann mir erzählen dass Man of Steel ein besseres Storytelling oder eine bessere Charakterentwicklung als Batman v Superman hat. Niemand.

  • blutgesicht

    Pressefreiheit gibt es ja leider nicht mehr ! Aber nach welchen Kriterien bewertet Filmstarts die Filme oder gab es vielleicht diesmal nichts umsonst ? Naja, Filmstarts verwechselt ja auch sehr oft "Langeweile" mit "Spannung".... Wer auf dümme Sprüche und Slapstick steht a la "Deadpool", der sollte sich diesen Film besser nicht anschauen...Auch wenn für Filmstarts die Story zu anspruchsvoll war , braucht hier keiner "Angst" zu haben... Schaut ihn euch einfach an und bildet eure eigene Meinung.

  • GamePrince

    True

  • aragonito

    Ich möchte für den Film Batman v Superman aus dem Hause DC eine Lanze brechen.

    Vorab: Diejenigen, die die Comics/Zeichentrickfilme The Dark Knight Returns (DK1), The Flashpoint Paradox oder a Death in the family kennen, werden ihren Spaß haben.
    Alle anderen: Freut euch auf die Fortsetzungen der JL-Reihe, es wird interessant.

    Der Film ist bei Kritikern gnadenlos durchgefallen, aber hatte dieser Film jemals eine faire Chance? Diese Frage ist mit einem klaren Nein zu beantworten. Nachdem Nolan/Bale bekanntgegeben haben, dass sie für keine weiteren Filme zur Verfügung stehen, war bei vielen die Enttäuschung groß und es hieß, dass keiner den Bruce Wayne/Batman besser darstellen könne als der (zu Recht) hochgelobte Christian Bale. Fairerweise muss man auch sagen, dass die Darsteller vor Christian Bale auch nicht gerade zu den Besten gehörten. Umso größer war der Aufschrei, als der Cast veröffentlicht wurde.

    Der Film und die Personen wurden vorab verurteilt. Es wurden alle Flops eines Ben Affleck aufgezählt. Die von Kritikern hochgelobten Filme wurden unter dem Tisch gekehrt. Ebenso bei Zack Snyder. Erfolge wie Watchmen, 300 oder Dawn of the Dead werden nicht erwähnt.

    Und nun, wo feststeht dass ein Herr Affleck ein guter Bruce Wayne und ein noch besserer Batman ist, verlagern die Kritiker ihre negative Bewertung Richtung Inhalt des Films. Der Film habe logische Fehler, Batman sei zu brutal, Wonder Woman sähe nicht wie eine Amazone aus (Wie sieht denn eine Amazone aus?) oder gar dass das keine Comicverfilmung sei….. Ich möchte den Film jetzt nicht als das nonplus-ultra hochloben. Natürlich gibt es hier und da Justierungsmöglichkeiten. Ein anderer Lex Luthor oder ein Alfred aus einer Mischung von Sean Pertwee und Michael Caine wären vielen lieber gewesen als ein Jeremy Irons, der keine britische Eleganz ausstrahlt. Lynda Carter als Wonder Woman sah auch nicht viel besser aus als eine Gal Gadot. Hier ist mir die negative Kritik also einfach zu flach. Dass Batman zu brutal sei und die Kämpfe intensiver sind, finde ich sogar positiv. Hier wird doch erst gezeigt, was Batman von der Gesellschaft hält. Nämlich nichts.

    Wenn man schon über Nolans Verfilmungen sprechen möchte, dann möchte ich einige Schlagwörter ins Spiel bringen, für alle, die meinen, dass DAS die besten Verfilmungen seien:

    - Ra’s al Ghul / Lazarusgrube

    - Talia + Batman = Damian

    - Bane / Venom-Droge

    - Die Gesellschaft der Schatten vergiftet das Wasser??? -> the man who laughs

    Man kann sich darauf einigen, dass Nolan bei seinen Verfilmungen die Elemente wie Mysterium oder Phantasie außer Acht gelassen hat, um eben „realistische“ Filme zu haben, aber von den Comics sind diese Filme weit entfernt. Wenn man aber nun die JL einführen möchte, muss man auf diese Elemente zurückgreifen. Anders sind Wonder Woman, Superman, Flash, Aquaman und Cyborg nicht einzuführen.

    Auch wenn man 10 Staffel Smallville runterbeten kann, damit aufgewachsen ist und dies als Basis nimmt, so wird man vom neuen Film definitiv enttäuscht werden. Alleine die Biographie eines Lex Luthor hat mich dazu bewegt diese Serie nicht vollständig zu gucken. Aber als Einstieg in die DC-Welt ist die Serie alle Male empfehlenswert, weil hier so ziemlich alle Figuren eingeführt werden.

    Auch die Darstellung von Henry Carvill als Clark Kent/ Superman ist hier nicht zu unterschätzen. Bereits beim Reboot „man of steele“ haben Regisseur und Schauspieler es geschafft, den Kryptonier als Außenseiter in unserer Gesellschaft darzustellen. Einer der auf der Suche nach seinem wahren Ich ist. In keinem anderen Supermanfilm wird diese Zerrissenheit so gut dargestellt und das noch flankiert von hervorragenden Darstellern wie Kevin Costner und Russel Crowe. Herrlich! Und auch im neuen Film muss sich der Mann aus Stahl mit der Rolle als Gott zurechtfinden, der nicht alles verhindern kann und seine Grenzen schmerzhaft kennenlernen muss. Auch ein Gott kann bluten und das nicht nur wörtlich.

    Wer sich auf etwas Neues einlassen möchte, wird diesen Film mögen und daher gebe ich diesem Film 4 Sterne.

  • Johnny C.

    Dem kann ich mich nur anschließen. Film war deutlich besser als es die Kritik hier vermuten ließ. Die mittlerweile deutliche Mehrheit der User Kritiken zeigt, dass der Film durchaus zu gefallen weiß. Dies zeigt sich nicht zuletzt an dem bisher sehr guten Einspielergebnis.

  • Bubi

    Ich habe den Film heute gesehen und muss sagen das er einfach nur geil war!!!
    Ich kann die Kritik von FS nicht verstehen, liegt vielleicht daran das der Kritiker kein Fan von solchen Filmen ist.
    Ich muss gestehen, dass ich den Film sogar besser fand als die beiden Avengers Filme,
    Ist auf jeden Fall den Kinobesuch wert!!!

  • Kaan O.

    Ich geh mir den auch nochmal reinziehen ... Lohnt sich und die längere blu-ray version wird auch direkt gekauft!

  • Johnny C.

    Im Endeffekt muss sich jeder sein eigenes Bild machen, Ich persönlich fand den Film gut. Weil er mir das geliefert hat was ich erwartet habe. Nämlich eine düstere Comicadaption ohne Lolipop-Look und enlosen Aneinanderreihungen von Jokes.

  • Thomas M.

    Muss dich enttäuschen gibts hier nicht. Und ojda es ist Ostersonntag wo soll ich sonst sein als wie daheim, sicher nicht Arbeiten. Egal, ziehe mir den Streifen nochmal rein die Freude darauf nimmt mir keiner

  • Thomas M.

    Keine Beleidigung mehr eine Einschätzung

  • GenieNolanSnyder

    Die Medien übertreibe maßlos. BvS ist kein schlechtes Film
    Geworden. Wenn ihr mich fragt, Haben viele hier ein Popcorn Filme erwartet und Snyder hat ein Comic tatsächlich verfilmt und der Inhalt hat zwar Hinsicht. Aber niemals so wie die Medien Größen Tönen spucken...

  • Petz S.

    Ich sag es jetzt in ganz einfachen Worten: Es war kein schlechter Film! Visuel hat der Film einiges zu bieten, Affleck als neuer Batman war richtig Badass, doch der Film war Storytechnisch einfach ein hin und her und kam nicht wirklich auf die Beine. Leider...Der ganze Film hätte auch in einer 90 minütigen Fassung erzählt werden können. Die verschenkte Überlänge des Films hätte man besser nutzen können. Schade drum, hatte wirklich Hoffnung in den Film. Aber Ben Affleck hat es geschafft aus den Schatten Daredevils rauszuwachsen und lieferte eine richtig gute Performance als neuer Batman ab! Danke.

  • Thomas M.

    Garnicht, wahrscheinlich nur heiße Luft von sich geben wollen wie die meisten die dem Film etwaszuschreiben das garnicht war ist

  • Thomas M.

    Als Satire bezeichne ich das ein Typ wie du (Loser) in einen Film wie diesen geht :))))

  • GamePrince

    Eben gesehen und ich wurde eines besseren belehrt.
    Die Vorfreude war riesig. Die Erwartungen hoch. Und wurden diese Erfüllt? Nein ... sie wurden übertroffen. Der Film macht meiner nach alles richtig, was wichtig ist. Er ist nicht perfekt und hat durchaus hier und da die ein oder andere Schwäche. Die vielen großen Stärken überwiegen einfach die wenigen kleinen Schwächen. Für Fans ist der Film ein Traum. Würde ihm 4 1/2 Sterne geben.
    Und diese ganzen negativen Kritiken (von überall) würde ich in die Tonne stecken und wegschmeißen ... einfach nur Müll.
    Noch nie hab ich es erlebt, dass ich einen Film so gut fand, obwohl Kritiken ihn so zerreißen.
    Es kam zwar immer wieder vor, dass ich einen Film besser oder schlechter Fand als die meisten Kritiken. Aber so extrem wie hier war der Unterschied noch nie.
    Fans, hört nicht auf das Schlechte und lasst euch eure Vorfreude nicht vermiesen. Der Film ist fantastisch und für euch gemacht. Wer kein Fan ist, wird seine Probleme haben und ihn nicht gut finden ... kann ich mit leben, Geschmäcker sind verschieden.

    Eins noch: Eisenberg als Luther war in den Trailern mein größtes Problem. Alles sah so düster und ernst aus und dann kommt der mit seinem blöden nervigen Gelabber. Im Film aber hat er mich absolut überzeugt. Zwar sind seine Worte in einer handvoll Szenen unpassend. Aber insgesamt betrachtet spielt er einfach nur einen kranken, verrückten, reichen Psychopathen ... und das auf überzeugende Art und Weise.

    Ich zitiere meinen älteren Cousin, der für alle die dabei waren das richtige Wort gefunden hat: Überragend.

  • Rec. S.

    Film ist nicht halb so schlecht wie hier beschrieben! das mit den Unstimmigkeiten und dem "vorbereiten" auf den nächsten Film stimmen aber.
    Cap 3 wird besser;) obwohl ich schon gern sehen würde wie es bei DC weiter geht!
    nichtsdestotrotz ist das beste comic Abenteuer 2016 bisher Daredevil seasson 2!!

  • WhiteNightFalcon

    Nach Sichtung muss ich sagen, bekäme der Film von mir 3,5 Sterne.
    Affleck ist in jeder Szene als Batman oder auch Bruce Wayne großartig und harmoniert auch absolut perfekt mit Jeremy Irons. Wenn diese Chemie auf einen Solofilm 1:1 übertragbar ist: Her damit, aber flott. Auch Gal Gadot weiß ihre Szenen absolut alle zu nutzen und nach dem Finale darf man sich absolut auf den Solofilm freuen.
    Als Schwächen konnte ich nur ausmachen
    Jesse Eisenberg, der eine einzige Katastrophe ist und bei einer Szene mit Amy Adams bei Lex Corp wirklich wie ein durchgeknallter Joker für Arme wirkt.
    Supermans Persönlichkeit wurde nicht groß weiterentwickelt, bzw Cavill macht zu wenig aus ihm.
    Dazu ist der Film gut 20 Minuten zu lang durch diverse unnütze Szenen, wie etwa wenn Clark seinem Vater Jonathan begegnet. Auch eine Alptraumszene von Bruce wird durch den Handlungsverlauf eigentlich völlig überflüssig.
    Auch die Action im letzten Drittel ist etwas zu dick aufgetragen stellenweise.

  • 0815Juppes ..

    Leider muss ich sagen das ich die Filmkritik von Filmstarts als absolute Frechheit betrachte.
    Warum:
    Es wird der Eindruck vermittelt das sich BvS mit Nolans Trilogie in irgendeiner Art und Weise messen lassen muss. Und jetzt Achtung---- Das muss es NICHT!!!
    BvS ist eine eigene völlig anders ausgelegte Interpretation der DC Helden. Die Vergleiche mit Nolans Charakteren (z.b.Joker- Luthor) ist absolut überflüssig und fehl am Platz. Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. ( auch wenn sein Name bei Produzent noch steht). Snyder hat das ganze halt anders ausgelegt und sensationell umgesetzt. Schon traurig das der Film als enttäuschend hergeschenkt wird nur weil er im Vergleich zur Dark Night Trilogie angebliche schwächen hat die keiner nachvollziehen kann.
    Für diese Kritik gibt es null Sterne!!
    Denn klar ist :
    Für eingefleischte DC Fans ist der Film eine absolute Offenbarung . Spannend , viel Action und Superhelden in Top Form!!
    Für neutrale Kinogänger die Batman oder Supermann nur vom Hörensagen kennen ist das natürlich nix, ist aber auch logisch.

    Alle Fans , reingehen und staunen!!!

  • killerloop

    Ich lese mir die Kritiken meistens nach dem Film durch, einfach so aus
    neugier ob FS kritik mit meiner Einschätzung übereinstimmt. Meistens
    passt das auch. Selten kommt es mal vor das ein Film bei FS schlecht
    bewertet wird und ich ihn sensationell fand. Headhunters zum beispiel.
    Wie auch immer, in diesem speziellen Fall hier kann ich einfach nicht
    glauben dass das wirklich so ein Schrott sein soll. Werd Ihn mit
    trotzdem ansehen, auch wenn er nur 1/5 bekommen hätte. So eine Kritik
    ist ja auch in teilen vom persönlichen Gschmack des Authors abhängig,
    und wenn der Film halt bei ihm nichts triggert dann kann das ja bei
    jemand anderem durchaus trotzdem so sein. Irgend eine idee warum
    Rottentomaties und IMDB so auseinanderklaffen? Gabs das schon mal bei
    anderen Blockbustern?

  • Peter H.

    Jau, ist jetzt schon unter die 8,0 Marke gerutscht. Ich weiss, dass gerade am Starttag oder gar Tage davor IMDB mit Vorsicht zu geniessen ist. Aber so ab 40.000 Stimmen kann man die Bewertung schon ernst nehmen.

  • Klaus S.

    82% positive Zuschauerbewertungen hast Du aber unterschlagen, so gehen die Geschmäcker wieder auseinander ;)

  • Klaus S.

    Japp, Geisterbilder hab mich auch voll aufgeregt

  • Barbaros

    Du hast natürlich recht. Viele hier haben schon viel geschrieben. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass eine Filmkritik nur von einer Person geschrieben wird und dieser nicht unbedingt den selben Filmgeschmack mit einem oder der Mehrheit teilen muss.

  • Skitchy

    Also zumindest scheint diese Kritik ja die Gemüter zu erhitzen, was wiederum für die emotionale Bindung vieler hier zum Film spricht.

    Habe die Kritik mit einem leicht verzogenen Gesichtsausdruck gelesen, und hoffe nun einfach nur, dass ich der Meinung des Autors nicht zustimmen muss/werde.

    Ich habe mich im Vorfeld wirklich sehr auf diesen Film gefreut (und immer noch), jedoch wurde ich auch damals von MoS nicht ausreichend davon überzeugt, hier ein gelungenes Reboot gesehen zu haben.

    Nach wie vor muss sich natürlich jeder selber eine Meinung bilden, und wenn möglich diese natürlich sachlich zu tische tragen.

    Das die Kritiken gemischt ausfallen, war klar, wie das Amen in der Kirche.

    Alles was jetzt noch entscheidend ist, sind die BoxOffice Zahlen.

    Lassen wir uns einfach überraschen, ob der Start ins DCU gelingt, oder finanziell das Ende bedeutet.

  • Barbaros

    Bei dieser Kritik muss man natürlich auch hervorheben, dass Herr Staben Meisterwerke wie Brügge Sehen Und Sterben und Wall-E auch nur mit 2 Sternen bewertet hat. Dafür hat Alexander aber 4,5 Sterne bekommen.

  • killerloop

    same here, kann die ganze nicht lesen. Addblocker ist aus, 2 Browser probiert. keine chance. Bravo Filmstarts. Ganz grosses Tennis. Grmpf!

  • pil

    bei mir leider immer noch nicht

  • pil

    Man kann die "ganze Kritik" nicht lesen! Tippt man drauf, baut sich die Seite nur neu auf! Nach einem ganzen Tag warten echt eine Zumutung!

  • OzzieCobblepot

    Habt ihr nicht gestern angekündigt, eure Kritik würde so um 12 kommen?

  • BobRoss

    Batman braucht nur den hier

    (-.-)

  • Carlito M.

    aso
    wusste ich nicht
    Danke für die info

  • Skick3

    laut soll er nicht der Hit sein ohne auf Inhalte einzugehen

  • Knarfe1000

    Ist mit äußerster Vorsicht zu genießen, weil die meisten dort werten ohne den Film gesehen zu haben (gilt auch für basher).

  • Peter H.

    Hat bereits jetzt schon eine Bewertung von 9,5 auf IMDB.

  • TheAce

    Naja also Watchmen gehört ja nicht wirklich zum DC-Universum. Bei The Dark Knight hast du Recht, aber sonst sind die DC- Filme auch relativ ähnlich. Ich sage nicht dass die Marvel- Filme unterschiedlicher sind, aber DC eben auch nicht wirklich.

  • TheAce

    Der war gut.

  • TheAce

    Preisfrage: Wie viele Gesichtsausdrücke wird Ben Affleck in diesem Film haben?
    a) 1
    b) 2
    c) 3

  • niman7

    Ist das das endgültige Poster?

  • EvilCyano

    Also Men of Steel hat mir sehr sehr gut gefallen.
    Meiner Meinung nach der gelungenste Superheldenstreifen neben meinen anderen Favoriten Kick Ass und Iron Man bzw Avengers und deshalb hoffe ich das die sich verdammt nochmal allesamt ins Zeug legen dass das kein reinfall wird.
    Schauspiieler und auch Zack Snyder.
    Wenn die das versauen kriege ich das kalte Kotzen und gucke nie wieder einen Film mit Ben Affleck!!
    Wehe dir Affleck wenn du Batman versaust!!!

    Ja Affleck ist ein Trottel aber so schlecht siehts im Teaser nicht aus Herr Gott gebt ihm eine Chance.
    Und Batman ist auch nicht Daredevil!
    Also Ben Affleck ist meiner Meinung nach ganz ok als Schauspieler aber Daredevil war wirklich Scheibenkleister (ausser die Serie, die ist HAMMER) aber das lag nicht nur an Affleck sondern auch am restlichen Team bzw Regisseur und Skript.
    Der Teaser lässt hoffen aber das Gänsehaut Feeling blieb irgendwie in maßen und deshalb zweifelt man eben etwas aber das muss nichts heißen den der Film kommt leider erst nächstes Jahr deswegen keine Voreiligen Schlüsse ziehen.
    Geduld ist eine Tugend!

    Trotzallem freue ich mich schon auf mehr Material zum Film und warte gespannt und Aufmerksam wie es sich entwickelt!
    BITTE macht keine Scheiße mit meinem Lieblingshelden Superman!

  • EvilCyano

    Ooohh Ben du bist der Beste....(South Park)

  • Philipp H.

    Die Amazing Spiderman Reihe und X-men sind da ausgenommen, da sie nicht zum MCU von Marvel selbst gehören und klar hat Iron Man bei Marvel in Sachen Qualität ne Sonderstellung aber die Thor Filme waren sehr okay und der zweite Captain America war richtig gut und aufgrund der Konsequenzen, die seine Story nach sich zieht ganz bestimmt NICHT austauschbar oder beliebig.
    Außerdem geht es nicht nur um die Qualität der Filme, sondern auch um den Aufbau eines Fimuniversums und da war man bei Marvel sehr gründlich. Auch ein Film wie der erste Captain America, der tatsächlich nicht besonders toll war, hat wichtige Aufbauarbeit für den Avengers-Film geleistet

  • _kaphoon_

    Dann "geh" Du mal....

Aktuell im Kino: Userwertung
  4,4

Von Byron Howard, Rich Moore
Mit Josefine Preuß, Jason Bateman
Animation
Trailer

  4,2

Von Jon Favreau
Mit Neel Sethi, Joachim Krol
Abenteuer
Trailer

Alle aktuellen Filme
Kino-Nachrichten
"Star Wars 8": Mark Hamill kommentiert Gerücht über seinen Ausstieg nach "Episode VIII"
"Star Wars 8": Mark Hamill kommentiert Gerücht über seinen Ausstieg nach "Episode VIII"
Tweet  
 
Der "Tetris"-Film soll den Auftakt für eine epische Sci-Fi-Trilogie bilden
Der "Tetris"-Film soll den Auftakt für eine epische Sci-Fi-Trilogie bilden
Tweet  
 
"White Chicks": "Swiss Army Man"-Regisseure wollen die Komödie als oscarreifes Drama für Erwachsene neu auflegen
"White Chicks": "Swiss Army Man"-Regisseure wollen die Komödie als oscarreifes Drama für Erwachsene neu auflegen
Tweet  
 
"The 9th Life Of Louis Drax": Erster Trailer zu Alexandre Ajas Psycho-Thriller mit "Fifty Shades Of Grey"-Star Jamie Dornan
"The 9th Life Of Louis Drax": Erster Trailer zu Alexandre Ajas Psycho-Thriller mit "Fifty Shades Of Grey"-Star Jamie Dornan
Tweet  
 
"Minecraft": Warner verkündet Kinostart für die Verfilmung des Videospiel-Phänomens
"Minecraft": Warner verkündet Kinostart für die Verfilmung des Videospiel-Phänomens
Tweet  
 
Jamie Vardy: "King’s Speech"-Macher arbeiten an Biopic über den Fußballstar
Jamie Vardy: "King’s Speech"-Macher arbeiten an Biopic über den Fußballstar
Tweet  
 
Alle Kino-Nachrichten
Die beliebtesten Trailer
Beauty And The Beast Teaser OV
40.362 Views
Ghostbusters Trailer (2) DF
8.387 Views
Conjuring 2 Trailer DF
15.364 Views
Independence Day 2: Wiederkehr Trailer DF
40.622 Views
Jack Reacher 2: Kein Weg zurück Trailer DF
6.886 Views
Ice Age - Kollision voraus! Trailer DF
45.748 Views
Alle Trailer ansehen
Die meisterwarteten Filme
  1. Independence Day 2: Wiederkehr

    Von Roland Emmerich

    Trailer
  2. Findet Nemo 2: Findet Dorie
  3. Ice Age - Kollision voraus!
  4. Smaragdgrün
  5. Pets
  6. Suicide Squad
  7. Star Trek Beyond
  8. Fifty Shades Of Grey 2 - Gefährliche Liebe
  9. Jack Reacher 2: Kein Weg zurück
  10. Ghostbusters
Weitere kommende Top-Filme