Mein FILMSTARTS
    Russland zeigt eine vier Minuten längere Version von "Snowden" – und der Kreml ist begeistert
    Von Dominik Haag — 16.09.2016 um 14:20
    facebook Tweet

    Während man in Deutschland noch bis zum 22. September 2016 warten muss, um „Snowden“ in den Kinos zu sehen, startete der Spionage-Thriller bereits am 15. September in Russland – in einer längeren Version, die dort alle zu begeistern scheint...

    Universum Film GmbH
    In Russland kam „Snowden“  in den höchsten Kreisen so gut an, dass sich sogar der Kreml zu Oliver Stones neuestem Werk äußerte. Gegenüber der russischen Nachrichtenagentur RIA Novosti zeigte sich der Kremlsprecher Dmitry Peskov mehr als begeistert: „Der Film hat ein brillantes Drehbuch und, was am wichtigsten ist, er ist fast eine Dokumentation. ‚Snowden‘ ist für jeden eine hervorragende Möglichkeit zu sehen, was wirklich passiert ist. Der Film ist ein Muss!“

    Nicht wirklich überraschende Worte, denn seit seiner Flucht aus den USA lebt Edward Snowden im Exil in Russland und der Kreml verweigert der amerikanischen Regierung seit 2013 die Auslieferung des ehemaligen NSA-Mitarbeiters. Sehr wohl überraschend ist hingegen, dass der Film mit Joseph Gordon-Levitt in der Hauptrolle dort in einer vier Minuten längeren Version als in den USA oder Europa gezeigt wird. Was in den vier Minuten allerdings passiert, ist bislang völlig unbekannt. Hat Oliver Stone, der erst kürzlich seinen 70. Geburtstag hinter sich gebracht hat, etwa Szenen hinzugefügt, die den sonst recht parteilosen Film zu einem US-kritischen Werk machen?

    Vielleicht gibt es in den Zeiten des Internets und sehr zuverlässiger Spionage-Software ja schon bald eine Antwort auf die Frage.




    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Deliah C. Darhk
      Na ja, Amerika hatte zuvor in der Türkei auf Russland gerichtete Raketen stationiert. Die Kubakrise ergab sich erst durch die russische Reaktion darauf.
    • SeargentPaula
      Das ist leider wahr
    • SeargentPaula
      Inwiefern aktiv? Hat ihm ja leider kein anderes Land Asyl gewährt.
    • Fabi B.
      Hoffen wir mal dass er kein Mac User ist
    • Knarfe1000
      Sonst wollte ja niemand Snowden einreisen lassen. Gefällt mir auch nicht, aber im Transitbereich eines Flughafens konnte er ja auch nicht ewig bleiben. Der Mann ist für mich ein Held. Dass er jetzt instrumentalisiert wird, ist traurig aber so funktioniert die Welt eben.
    • Max H.
      Naja, einen Geheimdienstmitarbeiter mit solchen Geheimnissen hätten die Russen wohl eher "anders" aus dem Verkehr gezogen. Obwohl sich die Amerikaner auch eher für diesen Weg entschieden hätten, wenn man sich jetzt anschaut, was das angerichtet hat. So im Nachhinein. Ich will aber niemandem etwas unterstellen ;)
    • Silvio B.
      Kommt halt immer auf den Standpunkt an ;)
    • Fain5
      Jawoll unser Held Edward Snowden ist zum Spielball russischer Propaganda geworden und hilft somit aktiv mit, Menschenrechtsverletzung zu vertuschen... Polemisch genug?
    • SeargentPaula
      Es hat schon etwas ironisches, dass dieser Film ausgerechnet von der russischen Regierung gelobt wird. Hätte ein russischer Geheimdienstmitarbeiter in einer ähnlichen Situation so gehandelt wie Snowden, er hätte die gleiche Strafe erhalten, die Snowden in den USA droht.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Die fantastische Reise des Dr. Dolittle Trailer DF
    Gesponsert
    Terminator 6: Dark Fate Trailer DF
    Zombieland 2: Doppelt hält besser Trailer DF
    Das perfekte Geheimnis Trailer DF
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer OmdU
    Bombshell Trailer OV
    Alle Top-Trailer
    Alle Kino-Nachrichten
    Gabriel Luna in "Terminator 6": Das hat der Killer-Roboter aus "Dark Fate" mit Tom Cruise in "Collateral" zu tun
    NEWS - Im Kino
    Samstag, 19. Oktober 2019
    Gabriel Luna in "Terminator 6": Das hat der Killer-Roboter aus "Dark Fate" mit Tom Cruise in "Collateral" zu tun
    "Harry Potter und der Feuerkelch": Fanliebling hat einen versteckten Auftritt
    NEWS - Reportagen
    Samstag, 19. Oktober 2019
    "Harry Potter und der Feuerkelch": Fanliebling hat einen versteckten Auftritt
    Die neuesten Kino-Nachrichten
    Neustarts der Woche
    ab 17.10.2019
    Maleficent 2: Mächte der Finsternis
    Maleficent 2: Mächte der Finsternis
    Von Joachim Rønning
    Mit Angelina Jolie, Elle Fanning, Harris Dickinson
    Trailer
    Ich war noch niemals in New York
    Ich war noch niemals in New York
    Von Philipp Stölzl
    Mit Heike Makatsch, Moritz Bleibtreu, Katharina Thalbach
    Trailer
    KonoSuba - God's Blessing on This Wonderful World!: Legend of Crimson
    KonoSuba - God's Blessing on This Wonderful World!: Legend of Crimson
    Von Takaomi Kanasaki
    Trailer
    Parasite
    Parasite
    Von Joon-ho Bong
    Mit Kang-Ho Song, Woo-sik Choi, Park So-Dam
    Trailer
    Lino - Ein voll verkatertes Abenteuer
    Lino - Ein voll verkatertes Abenteuer
    Von Rafael Ribas
    Trailer
    After The Wedding
    After The Wedding
    Von Bart Freundlich
    Mit Michelle Williams, Julianne Moore, Billy Crudup
    Trailer
    Filme veröffentlicht in der Woche
    Back to Top