Mein FILMSTARTS
Neustarts der Woche
Jede Woche findest du hier die Kino-Neustarts
  •  100 Dinge

    100 Dinge

    6. Dezember 2018 / 1 Std. 50 Min. / Komödie
    Mit Florian David Fitz, Matthias Schweighöfer, Miriam Stein (II)
    Die besten Freunde Paul (Florian David Fitz) und Toni (Matthias Schweighöfer) sind beide auf ihre Weise nach technischen Geräten, Accessoires und Kleidung süchtig und können sich ein Leben ohne jede Menge Alltagsgegenstände gar nicht mehr vorstellen. Doch sowohl Paul als auch Toni können insgeheim nicht ohne den jeweils anderen auskommen. Weil es in dieser besonderen Freundschaft jedoch auch ständig darum geht, wer von ihnen der Coolere und Bessere ist, veranstalten sie einen Wettstreit, wer länger ohne materiellen Besitz auskommt: Kurzerhand verfrachten sie all ihr Hab und Gut in eine Lagerhalle und dürfen 100 Tage lang nur jeweils eine Sache wieder zurückholen. Und so stehen Paul und Toni auf einmal ohne Möbel und ohne Kleidung auf der Straße und werden mit existenziellen Fragen konfrontiert, die ihnen vorher nicht in den Sinn kamen.
    Pressekritiken
    3,0
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen
  •  Tabaluga - Der Film

    Tabaluga - Der Film

    6. Dezember 2018 / 1 Std. 30 Min. / Animation, Familie
    Von Sven Unterwaldt, Toby Genkel
    Mit Wincent Weiss, Yvonne Catterfeld, Heinz Hoenig
    Mit seinem besten Freund, dem Marienkäfer Bully (deutsche Stimme: Michael „Bully“ Herbig), und seinem Ziehvater, dem Raben Kolk (Rufus Beck), lebt der kleine Drache Tabulaga (Wincent Weiss) im idyllischen Grünland. Doch dieses ist bedroht durch den bösen Herrscher Arktos (Heinz Hoenig) aus dem Eisland, der Grünland vereisen will. Als Tabaluga erfährt, dass dieser auch schon seine Eltern auf dem Gewissen hat, bricht er auf, um Arktos entgegenzutreten. Auf seinem Weg lernt er Eisprinzessin Lilli (Yvonne Catterfeld) und den Eisbären Limbo (Rick Kavanian) kennen, die ihm hilfreich zur Seite stehen. Und nicht nur das: Weil sich Tabaluga in Lilli verliebt, lernt er auch endlich, wie ein echter Drache Feuer zu spucken, und verfügt nun über die nötige Fähigkeit, um Arktos zu besiegen…
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    2,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen
  •  Unknown User 2: Dark Web

    Unknown User 2: Dark Web

    6. Dezember 2018 / 1 Std. 33 Min. / Horror, Thriller
    Mit Colin Woodell, Betty Gabriel, Savira Windyani
    Matias (Colin Woodwell) hat in einem Café einen Laptop gestohlen, doch schon bald wünscht er sich, dass er das nicht getan hätte. Denn als er eines Abends mit seinen Freunden über Skype ein Computerspiel zockt, entdeckt er im Zwischenspeicher des Geräts zufällig ein paar Dateien, deren Inhalt ihm das Blut in den Adern gefrieren lässt. Und schon bald hackt sich ein unbekannter Nutzer in das System, allem Anschein nach der Vorbesitzer des Laptops. Er will nicht nur seine Dateien zurück, sondern mit Matias und seinen Freunden ein perfides Spiel spielen. Immer weiter verstrickt sich die Truppe im Darknet und seinen grauenvollen Geheimnissen, während der fremde Strippenzieher sie beobachtet und gegeneinander ausspielt. Schon bald geht es für die Freunde nicht mehr nur um das Leben ihrer Spielfiguren, sondern auch um ihr ganz reales…Fortsetzung von „Unknown User“ (2015).
    Pressekritiken
    2,7
    User-Wertung
    3,2
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen
  •  Widows - Tödliche Witwen

    Widows - Tödliche Witwen

    6. Dezember 2018 / 2 Std. 09 Min. / Thriller, Drama
    Mit Viola Davis, Michelle Rodriguez, Elizabeth Debicki
    Veronica (Viola Davis) lebt ein Luxusleben, das sie und ihr Mann Harry (Liam Neeson) sich nur leisten können, weil Harry mit kriminellen Machenschaften ordentlich Kohle macht. Als er aber bei einem seiner Raubzüge ums Leben kommt, steht Veronica vor einem Abgrund, denn ihr Mann hat ihr einen gigantischen Schuldenberg hinterlassen. Zwei Millionen Dollar hat er dem brutalen Gangster Jamal Manning (Brian Tyree Henry) geschuldet und dieser verlangt nun von Veronica, dass sie das Geld für ihn auftreibt. Also beschließt sie kurzerhand, einen großen Coup, an dem Harry vor seinem Tod lange herumgetüftelt hatte, einfach selbst durchzuführen und sich mit der Beute endlich Jamal und den berüchtigten Geldeintreiber Jatemme (Daniel Kaluuya) vom Hals zu schaffen. Helfen sollen ihr dabei die Frauen von Harrys Kollegen, die ebenfalls bei dem Unglück ums Leben kamen. Die Witwen Linda (Michelle Rodriguez) und Alice (Elizabeth Debicki) lassen sich auf den gefährlichen Plan ein und engagieren mit Friseurin Belle (Cynthia Erivo) eine zuverlässige Fluchtwagenfahrerin. Nun kann das Quartett loslegen…
    Pressekritiken
    4,3
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen
  •  Astrid

    Astrid

    6. Dezember 2018 / 2 Std. 03 Min. / Biografie, Drama
    Mit Alba August, Maria Bonnevie, Trine Dyrholm
    Nachdem Astrid Lindgren (Alba August) in Småland eine unbeschwerte Kindheit verbracht hat, sehnt sie sich als junge Frau nach einem Leben voller Selbstbestimmung. Bei der örtlichen Tageszeitung fängst sie als Praktikantin an und verliebt sich Hals über Kopf in den Herausgeber Blomberg (Henrik Rafaelsen) – obwohl der ihr Vater sein könnte. Kurz darauf wird Astrid mit gerade einmal 18 Jahren unverheiratet schwanger, was zu diesen Zeiten natürlich ein Skandal ist. Kurzerhand begibt sie sich nach Kopenhagen, wo sie ihren Sohn Lasse zur Welt bringt. Da sie von nun an in Stockholm lebt, muss sie ihren Sohn bei Marie (Trine Dyrholm), einer Pflegemutter lassen. In der neuen Stadt kann sie sich gerade so über Wasser halten und spart alles für ihre Reisen zu Lasse und Marie. Ihr Sohn hat sich in der Zwischenzeit sehr an seine Pflegemutter gewöhnt und weicht kaum von ihrer Seite. Als Marie aber schwer erkrankt, muss Astrid Lasse zu sich holen. Nun steht das Mutter-Sohn-Duo vor der schwierigen Aufgabe, wieder zueinanderzufinden. Doch dank Astrids Fantasie und Kreativität und vor allem ihrem Talent fürs Geschichtenerzählen gestaltet sich das anfangs schwierige Unterfangen zunehmend leichter. Und so legt Astrid den Grundstein für ihre Karriere als Autorin von Werken wie „Pippi Langstrumpf“ und „Ronja Räubertochter“.
    Pressekritiken
    3,9
    User-Wertung
    3,1
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen
  •  Under The Silver Lake

    Under The Silver Lake

    6. Dezember 2018 / 2 Std. 19 Min. / Thriller, Komödie
    Mit Andrew Garfield, Riley Keough, Topher Grace
    Der 33-jährige Sam (Andrew Garfield) wohnt noch immer in seinem Apartment, obwohl die Miete dafür schon längst überfällig ist. Doch warum sollte er sich einen Job suchen, wenn man stattdessen den ganzen Tag auf dem Balkon abhängen, Comics lesen und die Nachbarinnen durchs Fernglas beobachten kann? Eines Nachts entdeckt Sam eine mysteriöse schöne junge Frau namens Sarah (Riley Keough) im Swimmingpool der Apartmentanlage und kommt mit ihr ins Gespräch. Nach einer gemeinsam verbrachten Nacht ist Sarah jedoch plötzlich verschwunden. Sam ist am Boden zerstört, glaubt jedoch, dass Sarah ihm eine Reihe von Spuren und Hinweisen hinterlassen hat. So beginnt eine skurrile Odyssee durch Los Angeles, bei der Sam von globalen Verschwörungstheorien, Hundemördern bis hin zu involvierten Millionären und Prominenten, keine Theorie auslässt.red
    Pressekritiken
    3,1
    User-Wertung
    2,8
    Filmstarts
    2,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen
  •  Climax

    Climax

    6. Dezember 2018 / 1 Std. 33 Min. / Drama, Thriller
    Mit Sofia Boutella, Romain Guillermic, Souheila Yacoub
    Eine Tanzgruppe aus 21 jungen Tänzern quartiert sich in einem abgelegenen Übungszentrum ein, um sich auf eine anstehende Tournee vorzubereiten. Am Abend bevor es endlich losgeht, feiern die jungen Tänzer und Tänzerinnen eine rauschende Party, sie wollen sich besser kennenlernen und bei Sangria und elektronischer Musik zusammen feiern. Doch dann macht Selva (Sofia Boutella) eine unglaubliche Entdeckung: Ein Unbekannter hat sie unbemerkt unter Drogen gesetzt – als sich die Wirkung zu entfalten beginnt, mutiert die Nacht zum wahren Höllentrip: Panik macht sich unter den jungen Künstlern breit, unterschwellige Abneigung eskaliert in plötzlichen Gewaltausbrüchen und aus harmloser Zuneigung wird gefährliche Begierde. Bis zum Morgengrauen dauert der Trip an, als endlich die Polizei eintrifft und sich das ganze Ausmaß der Eskalation offenbart...
    Pressekritiken
    4,1
    User-Wertung
    3,3
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen
  •  Anna und die Apokalypse

    Anna und die Apokalypse

    6. Dezember 2018 / 1 Std. 38 Min. / Musical, Horror
    Mit Ella Hunt, Malcolm Cumming, Mark Benton
    Anna (Ella Hunt) kann es gar nicht erwarten, dass sie endlich mit der Schule fertig ist, denn sie will unbedingt aus ihrer kleinen Heimatstadt Little Haven weg. Sie möchte die Welt sehen und etwas erleben, gerade auch weil ihr Vater andere Plänen für seine Tochter hat. Ihr bester Freund John (Malcolm Cumming) hat indes andere Probleme, denn er ist in Anna verliebt und weiß nicht, wie er ihr das sagen soll. Doch all das rückt auf einmal in den Hintergrund, als ihr Leben durch eine Zombie-Invasion auf den Kopf gestellt wird. Anna und ihre Freunde versuchen, sich auf kämpfende – und singende – Weise zu ihrer Schule durchzuschlagen, wo sie angeblich in Sicherheit sein sollen. Allerdings wissen sie nicht, ob ihre Familie und Freunde noch am Leben sind, wenn sie dort ankommen. Ganz abgesehen davon kann Anna sich nicht entscheiden, was in ihrer Situation das größte Übel ist: die Schule, Zombies, oder doch Weihnachtskonzerte?
    Pressekritiken
    3,6
    User-Wertung
    3,0
    Filmstarts
    4,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen
  •  Hedefim Sensin

    Hedefim Sensin

    6. Dezember 2018 / 1 Std. 48 Min. / Komödie
    Mit Ata Demirer, Demet Akbağ, Gonca Vuslateri
    Zekeriya Taştan (Ata Demirer) ist ein junger Mann, der sich seinen Lebensunterhalt damit verdient, rohe Fleischbällchen auf den Straßen Istanbuls zu verkaufen. Er ist ein geschwätziger Mann, der alles ausspricht, was ihm auf der Seele liegt. Doch eines Tages wird er mit einem großen Problem konfrontiert und ist daraufhin gezwungen Istanbul zu verlassen. Die türkische Insel Gökçeada ist von nun an sein neues Zuhause. Noch nie zuvor war er hier. Gleichzeitig bedeutet der Umzug für Zekeriya ein Wendepunkt in seinem Leben. Denn mit seiner Ankunft auf der Insel verändert sich nicht nur Zekeriya. Auch das Leben von Hafize, Leyla (Gonca Vuslateri) und Hasan (İlker Aksum) wird mit Zekeriyas Anwesenheit auf den Kopf gestellt.
    User-Wertung
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen
  •  Deliler

    Deliler

    6. Dezember 2018 / 2 Std. 00 Min. / Historie, Action
    Mit Erkan Petekkaya, Cem Uçan, İsmail Filiz
    Vlad (Erkan Petekkaya) ist der Herrscher über die Walachei und hat jüngst erst den vom Sultan Fatih Memet (Rüzgar Aksoy) entsandten Botschafter des Osmanischen Reichs hinrichten lassen. Daraufhin fackelt der Sultan nicht lange und befiehlt seinem Untertan Baba (Yetkin Dikinciler), Vlad umzubringen. Baba lässt sich nicht lange Bitten und schickt eine erfahrene Kämpfertruppe nach Târgoviște, der Hauptstadt der Walachei. Auf dem Weg dorthin, reiten die Männer Gökkurt (Cem Uçan), Çebi (Mehmet Pala), Suskun (Batın Uçan), Adsız (Baran Öztürk), Mübariz (Namık Rüstem Khanlı), Kongar (Mehmet Ali Karakuş), Aşgar (İsmail Filiz) und Kuman (Kamil Güler) durch ein kleines Dorf namens Alaca. Das Dorf wurde vor ihrer Ankunft von Vlads Männern überfallen. Als die Kämpfer sehen, was Vlads Krieger in Alaca angerichtet haben, steigert sich ihre Wut ins Unermessliche. Kurzerhand retten sie die Dorfbewohner und wollen sich danach Vlad vornehmen...
    User-Wertung
    3,3
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen
  •  Jota - Mehr als Flamenco

    Jota - Mehr als Flamenco

    6. Dezember 2018 / 1 Std. 24 Min. / Dokumentation, Musik
    Mit Miguel Ángel Berna, Sara Baras, Ara Malikian
    Dokumentation über den spanischen Tanz Jota. Die Jota wird fast überall in Spanien getanzt, wobei es regionale Unterschiede in der Ausführung gibt. Zu den bekanntesten Varianten gehören die aragonesische, die navarrensische und die galicische Jota. Nachdem er bereits Musikdokumentationen wie „Sevillanas“, „Flamenco“ oder „Fados“ gedreht hat, widmet Regisseur Carlos Saura in „Jota - Mehr als Flamenco“ nun der Variante, die in seiner Heimat Aragon getanzt wird. Dabei geht er sowohl auf Entstehung und Geschichte der Jota ein als auch auf die Bewegung, die sich für Erhalt und Weiterentwicklung des Tanzes einsetzt. Außerdem zeigt Saura Szenen aus verschiedenen Jota-Aufführungen, an denen auch die weltberühmte Flamencotänzerin Sara Baras beteiligt ist.
    User-Wertung
    3,1
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen
  •  Kafalar Karışık

    Kafalar Karışık

    6. Dezember 2018 / 1 Std. 35 Min. / Komödie
    Mit Atakan Özyurt, Bilal Hancı, Fatih Yasin
    Atakan (Atakan Özyurt) ist hoffnungslos in die schwerreiche Buse (Feride Hilal Akin) verliebt. Das wäre alles kein Problem, wenn nicht gerade Buses Großvater der Hochzeit des verliebten Paares im Weg stehen würde. Kurzerhand beschließt Atakan, Buses richtigen Vater zu suchen, der schon seit Jahren als vermisst gilt. Fatih (Fatih Yasin) und Bilal (Bilal Hanci), Atakans beste Freunde, eilen ihm zur Hilfe. Als die Gruppe sich in Antalya wiederfindet, wird die Suche nach Buses Vater von Minute zu Minute chaotischer und eine Hochzeit zwischen Atakan und Buse wird immer unwahrscheinlicher.
    User-Wertung
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen
  •  Climate Warriors

    Climate Warriors

    6. Dezember 2018 / 1 Std. 30 Min. / Dokumentation
    Von Carl-A. Fechner, Nicolai Niemann
    In seinem Dokumentarfilm „Climate Warriors“ zeigt Regisseur Carl-A. Fechner Menschen von beiden Seiten des Atlantiks, die sich für den Kampf gegen die globale Erwärmung engagieren und führt diese zusammen. Fechner stellt dabei mögliche Lösungen vor, zeigt die Arbeit verschiedener Aktivisten und lässt auch prominente Persönlichkeiten zu Wort kommen, darunter den US-Senator Bernie Sanders oder auch den ehemaligen Gouverneur von Kalifornien und Schauspieler Arnold Schwarzenegger. Sie alle sind sich einig: Wir könnten alle schon komplett auf erneuerbare Energie umsteigen, doch mit ihnen lässt sich nicht so gut Geld verdienen wie mit Kohle, Gas und Erdöl – einer der vielen Gründe, warum die Energiewende weltweit ins Stocken geraten ist. Carl-A. Fechner zeigt die Menschen, die unermüdlich für eine nachhaltige Zukunft kämpfen.
    Pressekritiken
    1,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen
  •  Les Affamés - Die Ausgehungerten

    Les Affamés - Die Ausgehungerten

    6. Dezember 2018 / 1 Std. 35 Min. / Komödie
    Bereits mit 21 ist Zoe (Louane Emera) krank und müde von all den Menschen, die sie für selbstverständlich halten. Immer wieder bekommt sie Sprüche wie „Das ist normal, du bist doch noch jung!“ zu hören und das nervt! Als sie eines Tages in eine WG zieht, wird ihr klar, dass sie nicht alleine im Kampf zwischen Schule, Praktika und schlecht bezahlten Jobs ist. Um die Dinge zu ändern, schart Zoe eine Generation junger, hungriger Leute um sich. Sie träumt von einem Tag, an dem alle Millennials streiken, damit die Menschen endlich ihren wahren Wert erkennen. Mit dieser Gruppe hat Zoe nun ihre Mitstreiter gefunden und zusammen sind sie entschlossen, die Dinge zu ändern und ihren Stimmen endlich Gehör zu verleihen.
    User-Wertung
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen
  •  Yours in Sisterhood

    Yours in Sisterhood

    6. Dezember 2018 / 1 Std. 41 Min. / Dokumentation
    Mit -
    Für ihren Dokumentarfilm „Yours In Sisterhood“ ist Regisseurin Irene Lusztig zwei Jahre lang durch die USA gereist und hat in verschiedenen Orten Frauen darum gebeten, Leserbriefe vorzulesen, die in den 70er Jahren an das liberal-feministischen Magazin „Ms.“ geschrieben wurden. Die Briefe stammen von Frauen, die als Reaktion auf in der Zeitschrift erschienenen Texte aus ihrem eigenen Leben erzählten, etwa von Schwangerschaftsabbrüchen, Liebesaffären mit anderen verheirateten Frauen oder dem alltäglichen Erlebnissen als Schwarze. Lusztig fängt in „Yours In Sisterhood“ auch die Reaktionen und Kommentare der Frauen auf diese alten Leserbriefe ein und schafft so eine Verknüpfung von Gegenwart und Vergangenheit, die einen umfassenden Blick auf die Geschichte des Feminismus erlaubt.
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen
  •  Das Entschwinden

    Das Entschwinden

    6. Dezember 2018 / 1 Std. 32 Min. / Drama
    Mit Rifka Lodeizen, Elsie de Brauw, Jakob Oftebro
    Jedes Jahr macht sich die Niederländerin Roos (Rifka Lodeizen) auf den Weg nach Norwegen, um dort ihre Familie zu besuchen. Doch dieses Jahr ist ihr Motiv ein anderes: Roos ist mittlerweile schwer krank und will deswegen endlich Frieden mit ihrer Mutter Louise (Elsie de Brauw) schließen. Während Roos' Job als Fotojournalistin sie um den ganzen Erdball führte, war ihre Mutter Louise einst eine gefeierte Konzertpianistin, die nun in Norwegen Ruhe und Abgeschiedenheit sucht. Obwohl Roos ihre Mutter jedes Jahr aus Pflichtgefühl besucht, sind diese Treffen nie besonders gut verlaufen, da sich die zwei über den Lauf der Jahre zunehmend entfremdeten. Doch mit Roos' Erkrankung ist nun alles anders. Wo anfangs Schmerz, Beschuldigungen und Vorwürfe eine Aussprache unmöglich machen, geben Roos' Halbbruder Bengt (Marcus Hanssen) und ihre alte Liebe Johnny (Jakob Oftebro) ihr nun die nötige Kraft, den entscheidenden Schritt zu gehen und das Gespräch mit Louise zu suchen.
    User-Wertung
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen
Back to Top