Mein FILMSTARTS
  • Meine Freunde
  • Meine Kinos
  • Schnell-Bewerter
  • Meine Sammlung
  • Meine Daten
  • Gewinnspiele
  • Trennen
Sensationeller Kinostart für "Rammstein"-Konzertfilm - mehr Einnahmen als "Die Schöne und das Biest"
Von Carsten Baumgardt — 24.03.2017 um 11:20
facebook Tweet

Jonas Akerlunds Konzertfilm „Rammstein: Paris“ spielte zum Kinostart am gestrigen Donnerstag (23. März 2017) mehr Geld an den deutschen Kinokassen ein als der 160 Millionen Dollar teure Vorwochenspitzenreiter „Die Schöne und das Biest“.

Rammstein GbR
Die deutsche Rockband Rammstein ist schon seit den 90er Jahren eine Weltmarke, doch auch auf dem heimischen Parkett feiert die in Berlin gegründete Combo der „neuen deutschen Härte“ jetzt einen überragenden Erfolg - und zwar auf fremdem Terrain: im Kino. Jonas Akerlunds Mitschnitt des Rammstein-Konzerts aus dem Jahr 2012 erhält einen exklusiven Kinostart an nur drei ausgewählten Tagen: am gestrigen Donnerstag, am heutigen Freitag sowie am 29. März. „Rammstein: Paris“ lockte am 23. März 2017 laut Blickpunktfilm sensationelle 45.000 Besucher in 276 Kinos an. Der Clou: Mit den eingenommenen 600.000 Euro übertrifft der (bereits fünfte) Rammstein-Konzertfilm (hier geht’s zur 4-Sterne-Kritik von FILMSTARTS) sogar die Zahlen von Disneys weltweitem Monsterhit „Die Schöne und das Biest“, der am Donnerstag zwar mit 60.000 Zuschauern mehr Ticketkäufer anlockte, aber in den Charts nach Einnahmen mit knapp 600.000 Euro nur auf Platz zwei liegt.

Für den zweiten Tag heute ist für „Rammstein: Paris“ mit ähnlichen Zahlen wie gestern zu rechnen, sodass am Ende des Wochenendes (mit nur zwei von vier möglichen Tagen) knapp 100.000 Besucher und mehr als eine Million Euro Einnahmen zu Buche stehen sollten. Die Strategie, den Konzertfilm als Event nur exklusiv an drei Tagen zu zeigen, hat offensichtlich Scharen von Rammstein-Fans mobilisiert.




„Die Schöne und das Biest“ könnte bis Sonntag hochgerechnet rund 600.000 Zuschauer erzielen und wird das Wochenende mit Sicherheit gewinnen. Mitte der Woche hatte Disneys Realfilm-Version des Zeichentrick-Klassikers bereits in der ersten Spielwoche die Millionen-Besuchermarke überschritten.

Von den regulären Neueinsteigern kam der Science-Fiction-Thriller „Life“ mit Jake Gyllenhaal auf Platz drei am besten aus den Startlöchern und holte gestern 15.500 Zuschauer (in 450 Kinos). Das läuft auf rund 120.000 Besucher bis Sonntag hinaus. Christian Züberts Kiffer-Komödien-Sequel „Lommbock“ kam auf 12.500 Zuschauer (in 233 Kinos). Hochgerechnet werden hier inklusive Previews rund 150.000 Besucher am Eröffnungswochenende erwartet - immerhin mehr als beim Original „Lammbock“, der 2001 „nur“ 80.000 Leute anlockte, aber zum Dauerbrenner in den Kinos wurde und in der gesamten Spielzeit 900.000 Besucher erzielte.

Auf Platz fünf reiht sich ein weiterer namhafter Neueinsteiger ein: das „Power Rangers“-Reboot (12.500 Zuschauer in 421 Kinos). Auch hier sind sechsstellige Besucherzahlen bis Sonntag zu erwarten.




facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
  • Truman
    Nein, wie im Text steht: "Rammstein: Paris" = 600.000 Euro, "Die Schöne und das Biest" = knapp 600.000 Euro. Ja, die Event-Tickets zum Konzertfilm sind etwas teurer, weil "Die Schöne und das Biest" auch viele Kinder gesehen haben, die (oft am Nachmittag) weniger zahlen.
  • FAm Dusk Till Dawn
    FEUER FREI!!!!
  • greek freak
    Rammstein schlägt Disney-Musical,da freut sich mein altes Headbanger Herz.
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Die beliebtesten Trailer
The Man Who Killed Hitler and Then The Bigfoot Trailer DF
Gesponsert
Spider-Man: Far From Home Teaser OV
Rambo 5: Last Blood Teaser DF
Leberkäsjunkie Trailer DF
Drei Schritte zu dir Trailer DF
Die Eiskönigin 2 Trailer DF
Alle Top-Trailer
Alle Kino-Nachrichten
Vor "Indiana Jones 5" kommt "West Side Story": Erstes Bild zu Steven Spielbergs nächstem Kinofilm
NEWS - Fotos
Dienstag, 18. Juni 2019
Vor "Indiana Jones 5" kommt "West Side Story": Erstes Bild zu Steven Spielbergs nächstem Kinofilm
Ersatz für Robert Downey Jr. und Chris Evans: Erster Kandidat für den nächsten Avenger-Posten durchgesickert
NEWS - In Produktion
Dienstag, 18. Juni 2019
Ersatz für Robert Downey Jr. und Chris Evans: Erster Kandidat für den nächsten Avenger-Posten durchgesickert
Die neuesten Kino-Nachrichten
Neustarts der Woche
ab 13.06.2019
Men In Black: International
Men In Black: International
Von F. Gary Gray
Mit Tessa Thompson, Chris Hemsworth, Liam Neeson
Trailer
Bailey - Ein Hund kehrt zurück
Bailey - Ein Hund kehrt zurück
Von Gail Mancuso
Mit Marg Helgenberger, Betty Gilpin, Henry Lau
Trailer
The Dead Don't Die
The Dead Don't Die
Von Jim Jarmusch
Mit Bill Murray, Adam Driver, Tilda Swinton
Trailer
Britt-Marie war hier
Britt-Marie war hier
Von Tuva Novotny
Mit Pernilla August, Peter Haber, Anders Mossling
Trailer
Yoga - Die Kraft des Lebens
Yoga - Die Kraft des Lebens
Von Stéphane Haskell
Mit Raphaël Personnaz
Trailer
Sunset
Sunset
Von László Nemes
Mit Juli Jakab, Vlad Ivanov, Evelin Dobos
Trailer
Filme veröffentlicht in der Woche
Back to Top