Mein FILMSTARTS
    FILMSTARTS am Set von… "Spider-Man: Homecoming"
    Von Katharina Franke — 07.04.2017 um 11:25
    facebook Tweet

    Nach unserem Besuch des „Spider-Man: Homecoming“-Filmsets im Oktober 2016 in Berlin verraten wir euch, warum wir dem ersten Solo-Kinoabenteuer von Tom Hollands Spider-Man nun noch mehr entgegenfiebern als zuvor.

    Sony Pictures
    Ein Anzug, der es in sich hat
    Tony Stark hat seinen Schützing ordentlich gepimpt


    Im Gegensatz zu den vorherigen „Spider-Man“-Filmen bekommt der Spinnenmann nun ein ziemliches technisches Upgrade spendiert. Basierend auf den Comic-Vorlagen aus den 60er Jahren können wir uns auf einige nette technische Spielereien freuen, die laut Produzent Eric Hauserman ein Iron Man Technology Level besitzen. Schließlich zeichnet niemand Geringeres als Tony Stark (wie bereits in „The First Avenger: Civil War“ gesehen) für die Anfertigung des neuen Spider-Man-Anzugs verantwortlich. Die neuen Features umfassen daher ein High-Tech-Sicht-System, Webwings und sogar ein Fallschirm soll zum Einsatz kommen – und zwar ausgerechnet in einem Moment, in dem es Peter am wenigsten erwartet. Auch die mittlerweile veröffentlichten Trailer liefern einen Ausblick auf das ein oder andere Gadget, das Nicht-Comicleser so noch nicht kannten.


    Sony Pictures
    Michael Keaton als Vulture – Spideys erster großer Gegner.
    Für „Spider-Man“-Star Tom Holland war es nichts Neues, in das ikonische Kostüm zu schlüpfen. „Ich habe selbst eine lange Geschichte, wenn es um Spider-Man-Kostüme geht“, erklärt der 20-Jährige, der schon von klein auf ein großer Fan des Spinnenmann war. Der erste Spider-Man-Anzug, den er vor der Kamera trug, war allerdings nur Second Hand. „Ich kam so spät an Bord (von „Civil War“), da hatten sie schon angefangen mit meinem Stuntdouble zu filmen. Es war nicht genug Zeit, mir einen neuen Anzug anzufertigen, also trug ich einfach seinen, obwohl er mir viel zu groß war.“ Im Vergleich dazu war das neue Kostüm für „Homecoming“ eine wahre Offenbarung, obwohl Tom Holland auch einen Kritikpunkt hat. „Das einig Enttäuschende daran ist, dass es so gut aussieht, dass man glaubt, dass es auch funktionieren müsste. Dass man Netze schießen könnte und so. Aber das tut es leider nicht.“

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Klaus S aus S
      ganz toller Artikel, Daumen hoch
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Filme-Specials
    Jennifer Lopez landet einen Superhit, Nicole Kidman einen Megaflop: Die Top-10 der US-Kinocharts
    NEWS - Im Kino
    Sonntag, 15. September 2019
    Jennifer Lopez landet einen Superhit, Nicole Kidman einen Megaflop: Die Top-10 der US-Kinocharts
    Auch "ES 2" ist ein Megahit: Die Top-10 der US-Kinocharts
    NEWS - Im Kino
    Sonntag, 8. September 2019
    Auch "ES 2" ist ein Megahit: Die Top-10 der US-Kinocharts
    "Angel Has Fallen" mit Gerard Butler verteidigt die Spitze: Die Top-10 der US-Kinocharts
    NEWS - Im Kino
    Sonntag, 1. September 2019
    "Angel Has Fallen" mit Gerard Butler verteidigt die Spitze: Die Top-10 der US-Kinocharts
    Gerard Butler ballert sich mit "Angel Has Fallen" an die Spitze: Die Top-10 der US-Kinocharts
    NEWS - Im Kino
    Sonntag, 25. August 2019
    Gerard Butler ballert sich mit "Angel Has Fallen" an die Spitze: Die Top-10 der US-Kinocharts
    Alle Kino-Specials
    Die beliebtesten Trailer
    Ready Or Not - Auf die Plätze, fertig, tot Trailer DF
    Gesponsert
    She Never Died Trailer OV
    Hustlers Trailer OV
    Uncut Gems Teaser OV
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer OmdU
    3 From Hell Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Back to Top