Mein FILMSTARTS
    Netflix-Chef gesteht: "Sense8" und "The Get Down" waren nicht rentabel – weiteren Serien droht das Aus
    Von Manuel Berger — 12.06.2017 um 18:25
    facebook Tweet

    Netflix-Gründer Reed Hastings deutet an, dass Netflix künftig wesentlich mehr Serien als bisher absetzen wird. CEO Ted Sarandos sprach derweil offen über den Hauptgrund hinter dem Aus von „The Get Down“ und „Sense8“.

    Netflix
    Im Abstand von nur wenigen Tagen gab Netflix bekannt, dass sowohl „Sense8“ als auch „The Get Down“ keine neuen Episoden mehr erhalten werden. Beide Serien schlugen pro Staffel angeblich mit über 100 Millionen Dollar zu Buche und zählten damit zu den teuersten Produktionen des Streamingportals. Was viele ohnehin schon vermutet hatten, bestätigte CEO Ted Sarandos nun bei der PGA’s Produced By-Konferenz im Talk mit Jerry Seinfeld: Gemessen an den Zuschauerzahlen rentierte sich ein solcher Kostenaufwand nicht (via Variety).

    „Eine große, teure Show für ein riesiges Publikum ist toll. Eine große, teure Show für ein winziges Publikum ist selbst in unserem Modell sehr hart aufrechtzuerhalten“, erklärte Sarandos. Gleichzeitig lobte er die Macher der beiden Serien: „Sie haben damit einen unglaublichen kulturellen Beitrag geleistet.“

    Im Zuge dessen deutete er – wie kurz zuvor bereits Co-Gründer und Geschäftsführer Reed Hastings – an, dass Abonnenten sich künftig wohl auf mehr Absetzungen einstellen müssen. Die Begründung liest sich zunächst etwas seltsam, könnte sich allerdings durchaus positiv auf die Qualität der Netflix-eigenen Produktionen auswirken: „Unsere Hit-Rate ist derzeit viel zu hoch. Wenn du Hit nach Hit nach Hit hast, fragst du dich irgendwann: ‚Tun wir wirklich unser Möglichstes? Sind wir zu konventionell?‘“

    Reed Hastings führte diesen Punkt im Rahmen der Re-Code-Konferenz (via The Ankler) genauer aus: „Bis dato haben wir sehr wenige Shows abgesetzt. Ich pushe das Content-Team immer: Wir müssen mehr Risikos eingehen, verrücktere Sache ausprobieren! Wir sollten eine viel höhere Cancel-Rate haben.“ Sollten Sarandos und Hastings ihren Versprechungen Folge leisten, könnten auf Netflix in Zukunft wesentlich mehr Experimente gewagt werden als bisher. Allerdings sollten sich Zuschauer wohl davor hüten, eine zu enge Bindung mit einer neuen Serie einzugehen – denn die Gefahr der frühen Absetzung scheint größer zu werden.

    Das Vorgehen Netflix‘ in Sachen „Sense8“ und „The Get Down“ ist dabei völlig nachvollziehbar. Selbst für etablierte Serienhäuser wie HBO sind Budgets dieser Größenordnung eine Seltenheit. So startete etwa „Game Of Thrones“ mit gerade einmal der Hälfte – erst nachdem sich der Erfolg langfristig niederschlug, wuchsen auch die Rechnungen, da die Zuschauerzahlen selbiges rechtfertigten. Da sich im Falle von „The Get Down“ und „Sense8“ nicht abzeichnete, dass eine vergleichbar große Fanbasis entstehen würde, wäre eine Aufrechterhaltung der Formate quasi ins Leere gelaufen. Eine bloße Einschränkung des Budgets hätte sich wiederum auf die gewohnten Produktionsstandards ausgewirkt und die bereits gesammelten Anhänger mutmaßlich enttäuscht.

    Netflix finanziert sich hauptsächlich aus Abonnement-Geldern, sodass zwar auch weniger gesehene Produktionen vom Erfolg anderer profitieren können. Trotzdem ergibt es freilich wenig Sinn, Formate weiterhin voranzutreiben, die nur einen Bruchteil der Abonnenten erreichen. Sein Einnahmemodell will Netflix-CEO Ted Sarandos so beibehalten. An einem Vermarktungskonzept wie es etwa der Konkurrent Amazon Prime betreibt, hat er jedenfalls wenig Interesse, wie ein Kommentar nahelegt, den er während einer Q&A-Sitzung an der USC Gould School of Law von sich gab: „Wir verkaufen nichts als das Netflix-Abo. Ich weiß nicht, ob wir so erfolgreich geworden wären, wenn wir auch Windeln verschiffen würden.“ (via Hollywood Reporter)

    Ganz und gar windelbefreit ist ab dem 30. Juni 2017 Naomi Watts in „Gypsy“ auf Netflix zu sehen. Mindestens zehn Folgen lang.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • greek freak
      "The Expanse" wurde von Scy Fy,der das ganze produziert,für 2 weitere Staffeln verlängert,sogar mit mehr Folgen pro Staffel und bei "Stranger Things",wird gerade die 2te Staffel produziert.
    • greek freak
      Bei "The Get Down" habe ich langsam den Verdacht,die Produzenten haben da Netflix über´n Tisch gezogen.Ja die Austattung war teuer und es gab den ein oder anderen Spezial-Effekt aber über 190 Millionen US Dollar Budget(wenn man diversen Seiten wie Deadline Hollywood glauben darf),WHAT THE SHIT?! Selbst "GoT" ist billiger und die drehen an 5 Standorten,haben hunderte Statisten,Stunts,Kostüme,aufwändiges CGI und hauen Folgen mit Schlachtszenen raus,die es locker mit Kinofilmen aufnehmen können! Die letzte Staffel kostete "nur" 40 Millionen,das war ein echtes Schnäppchen dagegen. Das ganze hat Parallelen an A.Sandler´s "Jack & Jill",ich empfehle das 2Teilige Video von RedLetterMedia dazu,die haben mal recherchiert,nachdem sie das Budget von 80 Millionen,auf IMDB gesehen haben und erstaunliches zu Tage gebracht.(Zitat Mike Stoklasa:"Adam Sandler is a con-artist,plain and simple and I don´t care if he sues us.")
    • Darklight ..
      Ich fand "The Getdown" storymäßig eher schwach. Die Darsteller konnten mit dem enormen Aufwand um sie herum nicht mithalten. Sehe ich Maggie Smith in Downton Abbey, sehe ich eine großartige Kulisse, Kostüme, Lichtarbeit und Musik. UND ich sehe eine großartige Schauspielerin, die damit mithalten kann. So macht es Sinn. Die "Get Down" Schauspieler fand ich wenig überzeugend, die Dialoge oft gestelzt oder megakonventionell. Da bringt dann ein teueres Dekor oft nur das Mißverhältnis von Schauspielkunst und Ausstattung klar zu Geltung. Die Absetzung hat die Serie selbst zu verschulden.Sense8 hatte Schwächen. Und gar nicht mal wenige. Aber sie hatte einen wirklich innovativen Kern, den man so noch nie gesehen hat. Und Schauspieler, die das rüberbringen konnten. Daher tut es mir hier sehr leid. Dieses Experiment hätte fortgeführt werden sollen. Viele Klassiker von Neuschwanstein bis Casablanca waren in ihrer Entstehungszeit keine... Der Kult kam später. Eine dritte Abschlußstaffel würde ich haben... machen wollen.
    • greek freak
      ''The Get Down'',hat eher mittelmässige Kritiken bekommen,ehrlich gesagt die erste Hälfte war cool aber danach gings total bergab von den Kosten ganz zu schweigen.Ich frage mich bis heute,wofür die das ganze Budget verballert haben,zum Vergleich "The Expanse" liefert aufwendige Spezial Effekte,mit Schwerelosigkeit oder "Black Sails" hatte komplette Seeschlachten,teilweise mit echten Segelschiffen gedreht,hunderten Statisten etc. und die 2 Serien kosteten nicht einem Bruchteil von "The Get Down".Sogar "GoT" kostet weniger!Und wieso die Wachowkis noch grosse Budgets,für Projekte bekommen,ist bei mir ein Rätsel.Die haben seit den ersten "Matrix" nur Flops am laufenden Band produziert(mit Ausnahme von "V for Vendetta" aber muss man sich schon echt dumm anstellen um diese Vorlage zu verkacken) die sind One-Hit Wonder Regisseure.
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Meisterwartete neue Serien
    Star Trek: Picard
    1
    Star Trek: Picard
    Mit Patrick Stewart, Santiago Cabrera, Michelle Hurd
    Sci-Fi
    Erstaustrahlung
    23. Januar 2020 auf
    Alle Videos
    The Mandalorian
    2
    The Mandalorian
    Mit Pedro Pascal, Gina Carano, Nick Nolte
    Abenteuer, Sci-Fi
    Erstaustrahlung
    12. November 2019 auf Disney+
    Alle Videos
    His Dark Materials
    3
    His Dark Materials
    Mit Dafne Keen, Ruth Wilson, Anne-Marie Duff
    Drama, Fantasy
    Erstaustrahlung
    4. November 2019 auf HBO
    Alle Videos
    See - Reich der Blinden
    4
    See - Reich der Blinden
    Mit Jason Momoa, Alfre Woodard, Sylvia Hoeks
    Drama, Sci-Fi
    Erstaustrahlung
    1. November 2019 auf
    Alle Videos
    Die meisterwarteten Serien
    Weitere Serien-Nachrichten
    "The Walking Dead": Emma Stone wollte Crossover mit "Zombieland"!
    NEWS - Serien im TV
    Mittwoch, 23. Oktober 2019
    "The Walking Dead": Emma Stone wollte Crossover mit "Zombieland"!
    Neu bei Amazon Prime Video im November 2019: "Friends", "Herr der Ringe" und viel mehr
    NEWS - Serien im TV
    Mittwoch, 23. Oktober 2019
    Neu bei Amazon Prime Video im November 2019: "Friends", "Herr der Ringe" und viel mehr
    Uncut, aber manipuliert: So hat RTL II "Game Of Thrones" Folge 8.4 verändert
    NEWS - Serien im TV
    Dienstag, 22. Oktober 2019
    Uncut, aber manipuliert: So hat RTL II "Game Of Thrones" Folge 8.4 verändert
    Trailer zur 3. Staffel "4 Blocks": Eine der besten Serien der Gegenwart geht zu Ende
    NEWS - Serien im TV
    Dienstag, 22. Oktober 2019
    Trailer zur 3. Staffel "4 Blocks": Eine der besten Serien der Gegenwart geht zu Ende
    Kontroverse um "Watchmen": So stark spaltet die Superhelden-Serie das Publikum
    NEWS - Serien im TV
    Dienstag, 22. Oktober 2019
    Kontroverse um "Watchmen": So stark spaltet die Superhelden-Serie das Publikum
    "Friends" verschwindet von Netflix: Darum ist das kein Grund zur Sorge!
    NEWS - Serien im TV
    Dienstag, 22. Oktober 2019
    "Friends" verschwindet von Netflix: Darum ist das kein Grund zur Sorge!
    Alle Serien-Nachrichten
    Top-Serien
    The Walking Dead
    1
    Von Glen Mazzara, Scott M. Gimple, Robert Kirkman
    Mit Norman Reedus, Jeffrey Dean Morgan, Norman Reedus
    Drama, Horror
    The Handmaid's Tale - Der Report der Magd
    2
    Von Bruce Miller (II)
    Mit Elisabeth Moss, Elisabeth Moss, Elisabeth Moss
    Drama, Sci-Fi
    The Mandalorian
    3
    Von Jon Favreau
    Mit Pedro Pascal, Gina Carano, Nick Nolte
    Abenteuer, Sci-Fi
    Skylines
    4
    Von Dennis Schanz
    Mit Carlo Ljubek, Edin Hasanovic, Murathan Muslu
    Drama, Thriller
    Top-Serien
    Back to Top