Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Nachschub für "Black Mirror"-Fans: "Electric Dreams" startet bei Amazon
    Von Markus Trutt — 12.01.2018 um 13:15
    facebook Tweet

    Die 4. Staffel von „Black Mirror“ ist gerade erst erschienen, da gibt es nun schon neues Serien-Futter für Fans dystopischer Sci-Fi-Geschichten: Bei Amazon steht ab sofort „Philip K. Dick‘s Electric Dreams“ zum Online-Abruf bereit – auch auf Deutsch.

    Amazon

    In bester „Black Mirror“-Manier wird dem Zuschauer in jeder Folge der Anthologie-Serie „Philip K. Dick‘s Electric Dreams“ eine neue, jeweils abgeschlossene Sci-Fi-Geschichte präsentiert. Die Vorlagen reichen allerdings weiter in die Vergangenheit zurück, basieren die zehn Episoden des Formats doch – wie der Titel schon nahelegt – auf Kurzgeschichten des legendären und bereits 1982 verstorbenen Sci-Fi-Autors Philip K. Dick. („Blade Runner“, „Total Recall“). Thematisiert wird darin meist das Menschsein in unterschiedlichen Weltentwürfen der nahen und fernen Zukunft.

    Sowohl vor als auch hinter der Kamera haben sich zahlreiche prominente Namen zusammengefunden, um die meist düsteren Zukunftsvisionen für den heimischen Bildschirm umzusetzen. Während das Autoren- und Regie-Team unter anderem aus „Battlestar Galactica“- und „Outlander“-Schöpfer Ronald D. Moore, David Farr („The Night Manager“), Dee Rees („Mudbound“) und Alan Taylor („Terminator: Genisys“) besteht, setzt sich die illustre Besetzung aus Stars wie Steve Buscemi („Fargo“), Richard Madden („Game Of Thrones“), Geraldine Chaplin („Doktor Schiwago“), Timothy Spall („Harry Potter“), Greg Kinnear („Besser geht’s nicht“), Terrence Howard („Iron Man“), Anna Paquin („True Blood“), Juno Temple („Wonder Wheel“), Vera Farmiga („Bates Motel“) und „Breaking Bad“-Drogenkoch Bryan Cranston zusammen.

    Die neuen Serien und Filme im Januar bei Amazon Prime Video

    Nachdem britische TV-Zuschauer die „Electric Dreams“ bereits Ende 2017 erstmals träumen konnten, bringt Amazon die Serie nun unter anderem auch nach Deutschland. Ab dem heutigen 12. Januar 2018 können Prime-Kunden des Online-Händlers alle zehn Episoden der ersten Staffel auf Deutsch und Englisch über Amazon Video streamen.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Jiggy
      Hab die Staffel nun durch und muss als Black Mirror Fan sagen dass es mich gut unterhalten hat. Kommt defintiv nicht ran an Blacky aber auf jeden Fall sehenswert.
    • wolverinho
      Drei Folgen bis jetzt geguckt und die waren ganz ordentlich.Nicht so abgründig oder satirisch und so nah dran an der Realität wie Black Mirror,wo man sich oft gerne in die gute alte Zeit zurück wünscht, aber kann ja noch kommen in den anderen Folgen. Ich bleib mal dran.
    • Vincent
      definitiv schwächer als Black mirror aber nicht umbedingt schlecht. Wer Black mirror mag der kann mal reinschauen. Als Black mirror fan fand ich die erste Folge nicht schlecht aber kommt gegen Black mirror nicht an.
    • mryx ..
      Soll leider ziemlich schwach sein
    Kommentare anzeigen
    Back to Top