Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Neill Blomkamp sammelt Geld für die Langfilm-Adaptionen seiner Kurzfilme "Zygote" und "Firebase"
    Von Christian Fußy — 15.01.2018 um 14:55
    facebook Tweet

    „District 9“-Regisseur Neill Blomkamp will seine 2017 veröffentlichten Kurzfilme in Spielfilmlänge neu verfilmen. Das Budget dafür will er durch Crowdfunding zusammentragen. Welches Projekt er zuerst angeht, macht er auch von seinen Fans abhängig.

    Oats Studios

    Im vergangenen Jahr gründete Neill Blomkamp („Chappie“, „Elysium“) Oats Studios, ein Independent-Studio, das es ihm erlauben soll, seine Filme in Zukunft unabhängig von den Geldgebern in Hollywood zu veröffentlichen. Unter dem Oats-Banner wurden 2017 mehrere technisch beeindruckende Kurzfilme veröffentlicht, darunter auch der Monsterhorrorfilm „Zygote“ sowie der Sci-Fi-Vietnamkriegsfilm „Firebase“.

    Blomkamp will diese nun als Grundlagen für seine nächsten Spielfilme nutzen, die ebenfalls bei Oats entstehen sollen. Auf Twitter kündigte er an, zunächst einen der beiden Kurzfilme in Spielfilmlänge neu auflegen zu wollen. Das Budget soll dabei mittels Crowdfunding direkt von der Fanbase kommen. Sollte das Projekt Erfolg haben, wird Blomkamp nach eigener Aussage noch weitere dieser gut 20-minütigen Videos in Spielfilme verwandeln. Auf mittlere Sicht geplant ist, neben „Zygote“ und „Firebase“ auch noch den Kurzfilm „Rakka“, in dem Aliens die Erde übernommen haben, auf diese Weise zu adaptieren.

    Ob die Original-Schauspieler, darunter Sigourney WeaverDakota Fanning und Robert Hobbs („Black Sails“), bei der jeweiligen Spielfilmversion in ihre Rollen zurückkehren werden, ist noch unklar. An welchen Film sich Blomkamp als erstes heranwagt ebenfalls. Ursprünglich hatte er geplant, mit „Firebase“ anzufangen, letztendlich gab er die Entscheidung jedoch an seine Twitter-Follower weiter und ließ diese mit ihrem Voting entscheiden. Derzeit führt dort „Firebase“ mit knapp 51 Prozent der Stimmen.   

    Die entsprechenden Kurzfilme könnt ihr euch kostenlos auf dem Youtube-Kanal von Oats Studios ansehen.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top