Mein FILMSTARTS
Versteckte Preiserhöhung? Netflix testet neues Abo-Modell
Von Björn Becher — 04.07.2018 um 11:58
facebook Tweet

Drei verschiedene Abo-Modelle gibt es bei Netflix momentan im Angebot. Nun testet der Dienst wohl ein viertes. Doch die Modalitäten machen uns stutzig: Es sieht so aus, als handele es sich dabei in Wirklichkeit um einen Test für eine Preiserhöhung.

Netflix

Wer in Deutschland Netflix nutzt, kann zwischen drei Abos wählen: Basis für 7,99 Euro im Monat, Standard für 10,99 und Premium für 13,99. Wie der italienische Blog Tutto Android zuerst aufdeckte, laufen aber gerade verschiedene Tests für ein viertes Abo-Modell. Wer sich neu bei Netflix anmelden will, bekommt aktuell auch in Deutschland dieses vierte Modell angeboten. Dieses heißt Ultra und kostet – scheinbar zufällig ausgewählt – 16,99 Euro oder sogar 19,99 Euro im Monat. Das ist erst einmal kein Grund zur Besorgnis, könnte man doch denken, dass Netflix einfach Kunden, die mehr als Premium wollen, noch mehr bietet. Doch dem ist nicht so. Denn je nach Zufall sieht man nicht nur die beiden unterschiedlichen Preise, sondern womöglich ganz verschiedene Leistungen für dieses vierte und die drei bisherigen Modelle. Wenn man genauer hinschaut, ist das neue Modell bei mindestens einem der verschiedenen getesteten Angebote, die kursieren, einfach nur eine Preiserhöhung.

In den Tests, die uns hierzulande an Desktop-Computern angezeigt werden, bleiben die drei bisherigen Modelle in ihrer bisherigen Form erhalten. Das hier wirklich neue Ultra-Abo bietet gegenüber dem bisherigen Premium-Abo einen sichtbaren Vorteil: Als zusätzliches Feature wird „HDR (High Dynamic Range) verfügbar“ gelistet. Man kann die Inhalte folglich auch in HDR schauen, also mit einer deutlich detailreicheren Wiedergabe von Helligkeitsunterschieden – natürlich nur, sofern man ein HDR-unterstützendes Ausgabegerät hat. Hier gibt es noch keinen Grund zur Besorgnis. Dass dieses Modell per Zufall 16,99 oder 19,99 Euro kostet, ist der ganz normale Test von Netflix, um herauszufinden, wie viel Kunden für Filme und Serien in HDR-Qualität zahlen würden.

Doch in einer weiteren Version, die Neukunden ausgeben wird und die wir bei Tests an einem Smartphone im Inknognito-Modus auch sehen konnten, sieht das ganz anders aus: Hier stimmt das „neue“ Ultra-Abo einfach mit unserem jetzigen Premium-Abo überein. Und was ist mit dem Premium-Abo? Das hat plötzlich nur noch die Funktionen, die aktuell das Standard-Abo bietet. Und das wäre eine Preiserhöhung.

Das würde dieses Modell für euch bedeuten

Sollte die eine Variante, die Netflix nun für ein viertes Modell testet, wirklich kommen, würde es sowohl Premium- als auch Standard-Nutzer treffen. Mit Premium ist dann nämlich nur noch die Nutzung von zwei (statt aktuell vier) Geräten gleichzeitig möglich. Da dann nur noch bei Ultra die Nutzung von vier Geräten gleichzeitig möglich ist, müssten alle Premium-Nutzer, denen diese Zahl wichtig ist, upgraden… und so statt 13,99 Euro plötzlich 16,99 oder sogar 19,99 Euro, also deutlich mehr, zahlen. Das betrifft zum Beispiel Familien, die gerne die Möglichkeit haben, dass Kinder und Eltern verschiedene Dinge gleichzeitig schauen. Auch Wohngemeinschaften mit mehr als zwei Mitgliedern dürften oft das Premium-Abo haben und müssten so auf Ultra wechseln.

Aber nicht nicht nur Premium-Nutzer, sondern gleich das Gros der Netflix-Kunden wäre von einer solchen Preiserhöhung betroffen, weil auch die bisherigen Abonnenten des Standard-Modells dann mehr zahlen müssen, wenn sie weiter auf alle Features zugreifen wollen, die sie aktuell nutzen. Denn bei diesem Test darf man im Standard-Abo Netflix nur noch auf einem einzigen Gerät schauen (der einzige Unterschied zu Basis ist dann nur noch die HD-Option). Wer also aktuell 10,99 Euro für Standard zahlt und zum Beispiel parallel gerne mal was anderes schaut als der Partner, müsste auf Premium upgraden und künftig 13,99 Euro berappen.

Kommt diese Preiserhöhung wirklich?

Ganz wichtig ist aber der Hinweis: Es handelt sich aktuell nur um Tests. Ob die Preiserhöhung wirklich kommt, können wir aktuell noch nicht sagen. Netflix testete schon öfter verschiedene Preisstufen für eine gewisse Zeit bei Neuanmeldungen. In einer Stellungnahme erklärte der Streamingdienst auch bereits, dass es darum gehe, besser zu verstehen, wie Verbraucher Netflix bewerten. Aber es muss auch gesagt werden: In der Vergangenheit kam es im Anschluss an diese Tests auch meist zu einer neuen Preisstruktur bei Netflix.

Daher bleibt zu hoffen, dass Netflix am Ende dieses Tests nur ein zusätzliches Ultra-Modell mit neuen Funktionen einführt und nicht die bisherigen Modelle verändert.

Webedia GmbH
Ein Test an einem Smartphone im Chrome-Inkognito-Modus (daher keine Möglichkeit einen Screenshot anzufertigen), zeigt den Test mit einem Modell, das in Wirklichkeit eine Preiserhöhung wäre.

facebook Tweet
Ähnliche Nachrichten
Das könnte dich auch interessieren
Kommentare
Kommentare anzeigen
Folge uns auf Facebook
Meisterwartete neue Serien
Die purpurnen Flüsse
1
Die purpurnen Flüsse
Krimi, Thriller
Erstaustrahlung
26. November 2018 auf
Alle Videos
Das Boot
2
Das Boot
Drama, Krieg
Erstaustrahlung
23. November 2018 auf
The Protector
3
The Protector
Fantasy
Erstaustrahlung
14. Dezember 2018 auf
Alle Videos
Deutsch-Les-Landes
4
Deutsch-Les-Landes
Komödie, Drama
Erstaustrahlung
30. November 2018 auf
Alle Videos
Die meisterwarteten Serien
Weitere Serien-Nachrichten
Netflix-Aus für "The Good Cop": Darum ist das frühe Ende der Serie eine extrem gute Nachricht
NEWS - Serien im TV
Samstag, 17. November 2018
Netflix-Aus für "The Good Cop": Darum ist das frühe Ende der Serie eine extrem gute Nachricht
"Supergirl": "Two And A Half Men"-Star spielt Supermans Erzfeind
NEWS - Serien im TV
Samstag, 17. November 2018
"Supergirl": "Two And A Half Men"-Star spielt Supermans Erzfeind
So arschig wie Batman: Diese Batwoman erwartet euch im "Arrow"- und "Flash"-Crossover
NEWS - Serien im TV
Freitag, 16. November 2018
So arschig wie Batman: Diese Batwoman erwartet euch im "Arrow"- und "Flash"-Crossover
Ende einer Institution: ARD setzt die "Lindenstraße" ab
NEWS - Serien im TV
Freitag, 16. November 2018
Ende einer Institution: ARD setzt die "Lindenstraße" ab
Plotdetails zu "Elseworlds": Treffen von "Arrow", "Supergirl" und "Flash" soll das lustigste Crossover werden
NEWS - Serien im TV
Freitag, 16. November 2018
Plotdetails zu "Elseworlds": Treffen von "Arrow", "Supergirl" und "Flash" soll das lustigste Crossover werden
"The Walking Dead" wie das MCU: Darum musste Rick überleben
NEWS - Serien im TV
Donnerstag, 15. November 2018
"The Walking Dead" wie das MCU: Darum musste Rick überleben
Alle Serien-Nachrichten
Top-Serien
The Sinner
1
Von Derek Simonds, Derek Simonds
Mit Bill Pullman, Bill Pullman, Hannah Gross
Drama, Krimi
BEAT
2
Von Marco Kreuzpaintner
Mit Jannis Niewöhner, Hanno Koffler, Karoline Herfurth
Drama, Thriller
Die purpurnen Flüsse
3
Von Jean-Christophe Grangé
Mit Olivier Marchal, Erika Sainte, Jean-Luc Couchard
Krimi, Thriller
Legacies
4
Von Julie Plec
Mit Danielle Rose Russell, Aria Shahghasemi, Kaylee Bryant
Drama, Fantasy
Top-Serien
Back to Top