Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Vom "Fast & Furious"-Produzenten: "Cliffhanger"-Remake kommt - mit Frauen in den Hauptrollen
    Von Christoph Petersen — 08.05.2019 um 20:30
    facebook Tweet

    Das Projekt geistert schon seit fast zwei Jahrzehnten immer wieder durch Hollywood. Jetzt kommt das Remake des Sylvester-Stallone-Klassikers von 1993 aber wirklich. Und die Regisseurin steht auch schon fest.

    Zuletzt kochten ernstzunehmende Gerüchte vor etwa fünf Jahren wieder hoch. Aber ehrlich gesagt rechnen wir jetzt bereits seit fast zwei Jahrzehnten quasi täglich damit, dass jemand ein Remake des Hochgebirgs-Actioners von Renny Harlin („Stirb langsam 2“) aus dem Jahr 1993 ankündigt. Und jetzt ist es endlich soweit: Wie das Branchenmagazin Deadline heute exklusiv verkündet hat, soll ein frauenzentrisches „Cliffhanger“-Remake von Erfolgsproduzent Neal H. Moritz bereits in der kommenden Woche bei den Filmfestspielen in Cannes internationalen Käufern angeboten werden.

    Sogar ein Promo-Poster für den neuen Film von Regisseurin Ana Lily Amirpour („The Bad Batch“, „A Girl Walks Home Alone At Night“) gibt es schon:

    Cliffhanger“ von 1993 ist quasi ein „Stirb langsam“-Klon im Hochgebirge: Darin sucht eine Gruppe von Gangstern nach einem schiefgelaufenen luftigen Heist in den Rocky Mountains nach einem Koffer voller Geld. Dort treffen sie auf Gabe Walker (Sylvester Stallone) von der Bergrettung, woraufhin ein blutiges Duell zwischen den zwar zahlenmäßig klar überlegenen und sehr viel schwerer bewaffneten Gangstern und dem Profikletterer, der sich dafür in dem bergigen Terrain sehr viel besser auskennt...

    Das Drehbuch zum Remake stammt von Sascha Penn („Creed 2“). Aber mit Ausnahme des Fakts, dass wir diesmal eine Schauspielerin in der Rolle von Sylvester Stallone zu sehen bekommen werden, ist über die Story der Neuauflage bisher noch nichts bekannt. Durchgesickert ist lediglich, dass „Aquaman“-Star Jason Momoa offenbar einen Schlüssel-Cameo-Auftritt im neuen „Cliffhanger“ absolvieren soll.

    Wir gehen davon aus, dass das „Cliffhanger“-Remake frühestens in der zweiten Hälfte 2020, vielleicht aber auch erst 2021 in die Kinos kommt. Und so sah das damals vor mehr als einem Vierteljahrhundert in den Rocky Mountains aus:

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Slicer77
      Ich freue mich schon auf das Tödliche Weihnachten Remake mit einem Mann :-)!Und auf einen weiblichen Indiana Jones!!
    • Deliah C. Darhk
      *lachflash*Den habe ich jetzt echt nicht kommen sehen.
    • Deliah C. Darhk
      Für mich die Wahl für einen weiblichen Actionheld. Wünsche mir schon seit S.W.A.T, dass sie mal so einen Film alleine stemmen darf. :)
    • Deliah C. Darhk
      Den Job nehm' ich gerne.Hab' schon öfter zu hören bekommen, ich sei nicht von dieser Welt.
    • Gravur51
      Badass muss sie ja auch sein, sonst ists ja nicht geil ;)
    • Deliah C. Darhk
      XDOkay, ich meinte zwar eher, dass die Frau badass genug ist, dass ich sie gerne diesen Film tragen sehen würde, aber aus deiner Sicht kann ich den Wunsch auch verstehen. ;D
    • Sentenza93
      Erklär das mal Hollywood heutzutage.
    • HalJordan
      Da mag wohl jemand die gute Michelle ganz besonders. ;-D
    • Walther Milfhunter
      Lol und die Stuntdouble für den Film sind natürlich Männer.
    • Walther Milfhunter
      Und wie wäre es mal mit einem Schauspieler von einem anderen Planeten.
    • Klaus S aus S
      XD XD XD
    • Phil
      Interessante Wahl für den Regiestuhl. Das macht mir Mut. Bin gespannt wer in der Hauptrolle besetzt wird. Unten hat jemand Michelle Rodriguez vorgeschlagen. Damit könnte ich mich anfreunden.
    • Phil
      Bin dabei. :-)
    • Rex_Kramer
      Genau, und The Descent ist ein super Film! Da interessiert es auch keinen, dass nur Frauen darin vorkommen bzw. der Film muss sich nicht dadurch profilieren.
    • Connor
      Klappt ja auch nicht, da bisexuelle nicht schwul/lesbisch genug sind.
    • WhiteNightFalcon
      Irgendwann wird irgendwer wieder Studiengelder verballern und ne Studie erstellen, warum Action-Filme mit Frauen die bessere Sache sind.
    • GamePrince
      Noch so eine Farce von/in Hollywood.Das wird langsam lächerlich und unglaubwürdig, was man bzgl. Frauen vermitteln will.Ich bin voll und ganz für Gleichberechtigung und freue mich, dass die Damen vor und hinter der Kamera gefördert werden.Aber das muss man doch nicht auf Teufel kom raus auf unpassenden Wegen machen.Schon in Endgame hat mich diese eine Damen-Szene im Finale gestört, weil das einfach aufgesetzt wirkte.So nicht Hollywood.Aber naja, mal sehen wann aus dem männlichen 007 eine weibliche 006 wird.
    • Gravur51
      Der Schwarze wurde im Original brutalst gekillt ^^
    • Gravur51
      Im top, an ner eiswand kletternd, nass!
    • Gravur51
      Ich will das sehen! Wie sie eiszapfen anfasst!
    Kommentare anzeigen
    Back to Top