Mein FILMSTARTS
    "I Am Mother": Wir erklären das Ende des twistreichen Sci-Fi-Thrillers
    Von Carsten Baumgardt — 24.08.2019 um 15:00
    facebook Tweet

    Man muss seine Gedanken schon sortieren, um auch am Schluss von Grant Sputores forderndem Science-Fiction-Thriller „I Am Mother“ noch den kompletten Überblick zu behalten. Wir klären deshalb auf. Achtung: Der Text enthält logischerweise Spoiler.

    Concorde Filmverleih GmbH

    Am Ende geht alles ganz schnell, dann ist Grant Sputores Science-Fiction-Thriller „I Am Mother“ zu Ende, Tochter (Clara Rugaard) hat auf den Androiden Mutter (Stimme im Original: Rose Byrne) geschossen. Als Zuschauer fragt man sich unwillkürlich: Habe ich jetzt wirklich alles mitbekommen? Hier ist unsere Interpretation der Auflösung - und anschließend blicken wir dann auch noch mal auf einige vorangegangene Twists und den Gesamtkontext zurück.

    "I Am Mother": Das bedeutet das Ende

    Weil Teenagerin Tochter sich wie selbstverständlich mütterlich-fürsorglich um ihren neugeborenen Bruder kümmert, lässt der Android Mutter sie trotz aller vorherigen Irritationen und Versuche, dem menschlichen Eindringling Frau (Hilary Swank) zu helfen, am Leben. Mutter bietet ihre Hilfe an, weiß jedoch, dass sie nicht mehr gebraucht wird. Wenn Tochter dann auf Mutter schießt, ist das mehr eine symbolische Geste der Abnabelung – schließlich existiert Mutter auch ohne ihren Roboter-Körper im kollektiven Bewusstsein der kontrollierenden Androiden weiter.

    Denn Tochters ganzes Leben, das sie bisher in dem abgeriegelten Forschungskomplex unter der streng-liebevollen Obhut von Mutter verbracht hat, war ein ja ohnehin ein einziger Test – und zwar für das Fortbestehen der gesamten Menschheit, die sich über das Verhalten von Tochter die zweite Chance überhaupt erst verdienen muss. Den betrachtet der Roboter letztendlich als bestanden.

    Eine krasse Wendung, … die nicht jeder mitbekommen hat

    Generell zeichnet sich „I Am Mother“ durch eine Vielzahl von Twists aus, die manchmal offensichtlich sind, sich aber auch einige Male fast unbemerkt einschleichen. Wer zum Beispiel bereit ist mitzudenken, bekommt ziemlich früh eine krasse Wendung serviert, die erst später noch offenkundiger aufgelöst wird. Nachdem der Film mit Tag 1 nach der Auslöschung der Menschheit beginnt, zeigt schon wenige Minuten später eine Texttafel den Tag 13.867 an. Allerdings befindet sich Tochter dort noch im Teenager-Alter. Auf den ersten Blick wenig verdächtig, doch wer genauer nachdenkt: Sie müsste eigentlich schon knapp 38 Jahre alt sein! Es handelt sich bei Tochter also nicht um Embryo Nummer 1, sondern - wie später auch noch einmal visuell deutlich gemacht wird - bereits um Version 3.

    Concorde Filmverleih GmbH
    Kann Tochter (Clara Rugaard) Frau (Hilary Swank) trauen?

    So wird Frau, ehemals Tochter Nummer 1, zum Beispiel trotz mutmaßlich moralischen Versagens außerhalb des Komplexes am Leben gelassen (und nicht wie eine weitere, gescheiterte Tochter im Ofen verbrannt). Dort draußen in der Ödnis und Leere fristet sie nun in einem Container ein tristes Dasein. In einer der letzten Szenen, als ein Android ihr einen Besuch abstattet, wird verdeutlicht, dass der Zweck ihrer weiteren Existenz nun erfüllt ist: „Komisch, dass du so lange überlebt hast. Als ob jemand eine Bestimmung für dich gehabt hätte – bis jetzt!Frau sollte (die aktuelle) Tochter nämlich moralisch auf die Probe zu stellen. Nachdem sie diese Aufgabe ausgefüllt hat, wird sie von Mutter & Co. (mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit) eliminiert. Denn die Androiden wollen die Menschheit in einer fortgeschrittenen Version zurückbringen, aber ohne die „Mängel“ der Vergangenheit.

    Obwohl es nie explizit gesagt wird, liegt der dringende Verdacht auf der Hand, dass die Androiden um Mutter die vorherige Menschheit ausgelöscht haben, schließlich sind sie gerade dabei, eine neue moralisch verbesserte Gesellschaft zu erschaffen. Die Einteilung in Gut und Böse ist bei „I Am Mother“ aber keineswegs so eindeutig, wie dies oberflächlich wirkt. Das lässt für alle drei Figuren eine Menge spannende Grauzonen, in denen sich das Publikum gedanklich austoben kann. Obwohl Mutter rücksichtslos vorgeht, ist ihr Ziel eine bessere Menschheit.

    „I Am Mother“ läuft seit dem 22. August 2019 in den deutschen Kinos.

    FILMSTARTS-Kritik zu "I Am Mother"

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Art Vandelay
      Was ich nicht verstehe: Der Peilsender. Den hatte doch die Frau aus dem Container in ihrer Tasche. Und der Roboter repariert diesen, gibt in in die Tasche zurück und ist dann in der Lage, die Frau im Container zu orten? Frage: Wieso schleppt die Frau überhaupt einen kaputten Peilsender mit sich herum?
    • FilmFan
      Scheint ja bei vielen selbsternannten Experten inzwischen ein weit verbreitetes Phänomen zu sein. Nach einem Film die Gedanken sortieren weil man mal wieder nichts verstanden hat und den Überblick verloren hat. Wenn ich da nur an Avengers: Endgame denke...
    Kommentare anzeigen
    Folge uns auf Facebook
    Die beliebtesten Trailer
    Ready Or Not - Auf die Plätze, fertig, tot Trailer DF
    Gesponsert
    She Never Died Trailer OV
    Hustlers Trailer OV
    Uncut Gems Teaser OV
    Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers Trailer OmdU
    3 From Hell Trailer DF
    Alle Top-Trailer
    Alle Kino-Nachrichten
    Muss "Rambo 5: Last Blood" wirklich so dermaßen brutal sein?
    NEWS - Im Kino
    Samstag, 21. September 2019
    "Downton Abbey 2": Darum ist die Fortsetzung wahrscheinlich
    NEWS - Im Kino
    Samstag, 21. September 2019
    Wie "Ad Astra" zum vermeintlichen Problemprojekt wurde: "Was stimmt mit dem Film nicht?"
    NEWS - Im Kino
    Samstag, 21. September 2019
    Wie "Ad Astra" zum vermeintlichen Problemprojekt wurde: "Was stimmt mit dem Film nicht?"
    Die Prequel-Serie zu "The Da Vinci Code – Sakrileg": Das erwartet euch in "Langdon"
    NEWS - Reportagen
    Samstag, 21. September 2019
    Die Prequel-Serie zu "The Da Vinci Code – Sakrileg": Das erwartet euch in "Langdon"
    Die neuesten Kino-Nachrichten
    Neustarts der Woche
    ab 19.09.2019
    Angry Birds 2
    Angry Birds 2
    Von Thurop Van Orman
    Trailer
    Downton Abbey
    Downton Abbey
    Von Michael Engler
    Mit Michelle Dockery, Hugh Bonneville, Maggie Smith
    Trailer
    Rambo 5: Last Blood
    Rambo 5: Last Blood
    Von Adrian Grunberg
    Mit Sylvester Stallone, Paz Vega, Sergio Peris-Mencheta
    Trailer
    Ad Astra - Zu den Sternen
    Ad Astra - Zu den Sternen
    Von James Gray
    Mit Brad Pitt, Tommy Lee Jones, Ruth Negga
    Trailer
    One Piece: Stampede
    One Piece: Stampede
    Von Takashi Otsuka
    Trailer
    Systemsprenger
    Systemsprenger
    Von Nora Fingscheidt
    Mit Helena Zengel, Albrecht Abraham Schuch, Gabriela Maria Schmeide
    Trailer
    Filme veröffentlicht in der Woche
    Back to Top