Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Netflix macht noch eine "Masters Of The Universe"-Serie: So unterscheiden sich die zwei He-Man-Abenteuer
    Von Björn Becher — 19.12.2019 um 10:25
    facebook Tweet

    He-Man-Fans bekommen von Netflix bald doppelt Nachschub. Nachdem schon vor einiger Zeit eine Anime-Serie rund um He-Man angekündigt wurde, macht der Streamingdienst nun auch noch eine weitere „Masters Of The Universe“-Serie.

    KSM FILM / Netflix

    Netflix bringt Spielzeugheld He-Man gleich in zweifacher Ausfertigung auf die TV-Bildschirme. „Masters Of The Universe: Revelation“ von Kult-Regisseur Kevin Smith wurde bereits im Sommer angekündigt. Ein damals veröffentlichtes Poster zeigte schon, dass diese Serie eher düster wird. Gestaltet ist sie zudem im Stil japanischer Animes.

    Die nun unter dem Titel „He-Man And The Masters Of The Universe“ angekündigte zweite Serie wird sich zumindest vom Tonfall eher an Freunde der 130 Folgen umfassenden, 1983/1984 erschienenen Zeichentrickserie richten – und trägt wohl deswegen auch denselben Originaltitel.

    Die 80er-Serie ist schließlich eher humorvoll und leicht, lief nicht ohne Grund im Kinderprogramm. So gab Netflix bereits bekannt, dass „He-Man And The Masters Of The Universe“ vor allem Kinder und Familien ansprechen soll, man aber natürlich auch die alteingesessenen Fans begeistern will.

    Von den Machern von "Trolljäger"

    Im Gegensatz zur 80er-Serie wird die neue Version computeranimiert sein. Dabei wurde bekannt, dass die Animationen von dem Studio übernommen werden, dass für Netflix auch bereits „Trolljäger“ gemacht hat. Wer die von Guillermo del Toro produzierte Fantasy-Serie noch nicht kennt, kann sich hier den Trailer anschauen. Der gibt einen Eindruck, in welche Richtung auch die neue He-Man-Serie gehen könnte. Einen weiteren Eindruck gibt das Poster am Ende dieser Nachricht.

    Eine He-Man-Origin-Story

    Bekannt ist zudem noch, dass „He-Man And The Masters Of The Universe“ die Ursprungsgeschichte des Titelhelden erzählen soll. Laut offizieller Beschreibung steht im Mittelpunkt nämlich ein „junger, verlorener Prinz, der die Macht von Grayskull entdeckt und sich in He-Man, den Master Of The Universe, verwandelt.“

    Wie die Beschreibung weiter ausführt, kommt aber natürlich auch sein berühmter Erzfeind schnell ins Spiel: „Der klassische Zweikampf zwischen He-Man und dem teuflischen Skeletor erreicht neue Höhen, als sowohl der Held als auch der Bösewicht neue und mächtige Teams formen. Eine neue Generation von Helden kämpft für die Zukunft von uns allen. Wer wird am Ende der neue Master Of The Universe sein?“

    Auftritte von Fan-Lieblingen

    Netflix wird bei der Serie eng mit Spielzeughersteller Mattel zusammenarbeiten. Von dort gab man schon bekannt, dass sich Fans auf die Rückkehr vieler ihrer Lieblinge freuen dürfen. So werden He-Man natürlich unter anderem Man-At-Arms oder Cringer alias Battle Cat zur Seite stehen.

    Noch gibt es keinen Starttermin für die beiden „Masters Of The Universe“-Serien, doch wir halten es für realistisch, dass wir sowohl den düsteren Anime „Masters Of The Universe: Revelation“ als auch das familienfreundliche „He-Man And The Masters Of The Universe“ in der zweiten Jahreshälfte 2020 sehen werden.

    Denn im Herbst 2020 bringt Mattel eine komplett überarbeitete, neue „Masters Of The Universe“-Spielzeugreihe auf den Markt und da der Spielzeughersteller und Netflix wie gesagt eng kooperieren, wäre eine Serie die perfekte Begleitveröffentlichung – zusätzlich zu einer neuen Comic-Reihe, die in Kooperation mit Comic-Gigant DC ebenfalls dann erscheinen wird.

    Netflix als einzige "Masters Of The Universe"-Heimat?

    Ein „Masters Of The Universe“-Spielfilm ist trotz der beiden Serien übrigens weiter in Arbeit. Dieser soll nach aktueller Ankündigung am 4. März 2021 in die Kinos kommen, wobei es Gerüchte gibt, dass Sony bereit sein soll, das Projekt an Netflix abzutreten.

    Das würde Netflix, wo es bereits unter anderem auch die „Masters“-Spin-off-Serie „She-Ra und die Rebellen-Prinzessinnen“ und die Dokumentation „The Power Of Grayskull: The Definitive History Of He-Man And The Masters Of The Universe“ zu sehen gibt, zur quasi einzigen Heimat für aktuelle Bewegtbildinhalte mit „Masters Of The Universe“-Bezug machen.

    Nachfolgend haben wir noch das bereits angekündigte Poster zu „He-Man And The Masters Of The Universe“:

    Netflix
    Das erste Poster zur zweiten He-Man-Serie von Netflix.
    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top