Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Neu auf Netflix: Ein brillant inszenierter Gangster-Thriller mit einem düsteren Mark Wahlberg
    Von Jan Felix Wuttig — 08.04.2020 um 15:30
    facebook Tweet

    „The Gambler“ zeigt Mark Wahlberg in einer eher untypischen Rolle: Tagsüber ein fatalistischer Literaturprofessor, verzockt er nachts als notorischer Spieler Millionenbeträge. Das Gangsterfilm-Remake ist jetzt neu auf Netflix.

    2014 Paramount Pictures

    Jim Bennett (Mark Wahlberg) sind seine gefährlichen Süchte nicht anzusehen. Der Literaturprofessor geht in „The Gambler“ in feinem Edelzwirn dem akademischen Berufsalltag nach – zumindest tagsüber. Des Nachts fröhnt er allerdings ungehemmt dem Glücksspiel und verzockt dort in düsteren Absteigen mit zweifelhaften Gestalten absurd hohe Geldbeträge.

    Als er sowohl beim Glücksspiel-Veranstalter Mister Lee (Alvin Ing) als auch beim skrupellosen Gangster Neville (Michael K. Williams) in der Kreide steht, sollte er eigentlich eine Kehrtwende machen – doch stattdessen zockt er munter weiter, beginnt eine Affäre mit seiner Studentin Amy (Brie Larson) und lässt sich obendrein auch noch mit dem eiskalten Kredithai Frank (John Goodman) ein. Bennett steuert mit Vollgas auf eine Sackgasse zu…

    Brie Larson und John Goodman: Remake mit Starbesetzung

    „The Gambler“ ist eine Neuinterpretation des Dramas „Spieler ohne Skrupel“ aus dem Jahre 1974, damals mit James Caan als spielsüchtigem Harvard-Absolventen. Für sein Remake hat Regisseur Rupert Wyatt („Planet der Affen: Prevolution“) eine Reihe namhafter Schauspieler um sich gescharrt:

    Den meisten dürften neben Mark Wahlberg vor allem John Goodman („The Big Lebowski“) und Brie Larson („Captain Marvel“) geläufig sein. „The Wire“-Fans freuen sich indes sicher über Michael Kenneth Williams, der in der Kult-Serie die Rolle des Fanlieblings Omar Little spielte. In weiteren Rollen sind auch Oscar-Preisträgerin Jessica Lange („American Horror Story“) und Leland Orser („Sieben“, „Alien 4 – Die Wiedergeburt“) zu sehen.

    Das Fazit der FILMSTARTS-Kritik, in der es immerhin 4 Sterne für den Film gibt: „Rupert Wyatts „The Gambler“ ist ein kantiges Spieler-Drama und eine elegante, brillant inszenierte Genre-Stilübung.“

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "The Gambler"

    „The Gambler“ ist seit dem heutigen 8. April 2020 auf Netflix verfügbar. Wer hingegen lieber beim Original von 1974 bleibt, kann „Spieler ohne Skrupel“ auf Amazon Prime Video digital leihen oder kaufen*.

     

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top