Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "365 Days 2" & "365 Days 3" auf Netflix: So heftig geht es in den Fortsetzungen zum Erotik-Thriller weiter
    Von Christoph Petersen — 08.06.2020 um 14:48
    facebook Tweet

    Der polnische Erotik-Thriller „365 Dni“ ist auch bei Netflix Deutschland eingeschlagen wie eine Bombe! Damit ist so gut wie sicher, dass die Reihe fortgesetzt wird – und wir verraten euch, wie die Liebesgeschichte von Massimo und Laura weitergeht.

    Netflix

    365 Days“, der gleich an seinem Veröffentlichungstag auf Platz 2 der deutschen Netflix-Charts vorgepreschen konnte, ist sowas wie die polnische Antwort auf „Fifty Shades Of Grey“ – nur ein paar Nummern krasser:

    Denn wo das US-Vorbild von der (weichgewaschenen) SM-Beziehung zwischen einer Journalistin und einem CEO erzählt, handelt „365 Days“ (Originaltitel: „365 Dni“) von dem sizilianischen Waschbrettbauch-Mafia-Chef Massimo (Michele Morrone), der die polnische Touristin Laura (Anna Maria Sieklucka) entführt und ihr exakt 365 Tage Zeit gibt, um sich in ihn zu verlieben…

    „365 Days“ endet dabei mit einer Art Cliffhanger, weshalb man sich als Zuschauer natürlich sofort fragt, wie es in „365 Days 2“ und „365 Days 3“ wohl weitergeht. Aber da der Film ja auf einer Roman-Trilogie der Autorin Blanka Lipinska basiert, können wir euch schon jetzt verraten, wie es zumindest in den Büchern weitergeht.

    Und nachdem der erste Teil weltweit und längst nicht nur in Polen derart eingeschlagen ist, würden wir aktuell jede Wette eingehen: „365 Days 2“ wird zeitnah gedreht werden – womöglich schafft Netflix es sogar, dem Titel gerecht zu werden und die Fortsetzung exakt „365 Tage“ nach dem Original auf der Streaming-Plattform zu veröffentlichen.

    Achtung: Ab hier enthält der Artikel Spoiler!

    So geht es in „365 Days 2“ bzw. „365 Dni 2“ weiter: Am Ende des ersten Teils haben sich Laura und ihr Entführer Massimo tatsächlich ineinander verliebt – sie wollen sogar heiraten. Doch dann wird Laura von einem Mafia-Konkurrenten von Massimo entführt.

    In der Fortsetzung tut Massimo deshalb alles, um Laura aus den Fängen seines Konkurrenten zu befreien – und er muss zudem für die Zukunft eine Möglichkeit finden, seine neue Liebe und sein gefährliches Leben als Mafia-Pate besser unter einen Hut zu bekommen…

    So geht es in „365 Days 3“ weiter: Endlich klappt es doch noch mit der lange geplanten Hochzeit von Massimo und Laura. Aber dann wird die inzwischen schwangere Laura kurz nach der Eheschließung angeschossen.

    Massimo muss die schwierige Entscheidung treffen, ob er das Leben seiner Ehefrau oder das Leben des Babys retten will – womit „365 Days 3“ quasi zum „Sophie's Choice“ der Bahnhofsliteratur wird. Auch darüber hinaus stehen noch weitere schwerwiegende Veränderungen ins Haus…

    „365 Days“ ist ab sofort bei Netflix verfügbar.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Sascha H.
      Die sexzenen sind sehr gut in szene gesetz aber das wars dann auch. Story total hohl und diese laura verhält sich absolut nicht so wie man sich verhalten sollte wenn man von einem Verbrecher entführt und ständig körperlich bedrängt wird. Die 1 oder 2 Alibi Szenen in denen sie mal kurz versucht wegzukommen helfen da auch nicht...
    • greekfreak
      Dieser Quatsch hier oder 50 Shades sind im grunde nur Groschenromane ala Rosamunde Pilcher oder Nicholas Sparks,nur mit etwas spicy S/M-Belag oben drauf. (Genauso wie Twilight nichts mit Vampir-Horror zu tun hatte und eigentlich auch nur kitschiger Schrott war.)
    • Jimmy v
      Aber ist genau das Zeug nicht schon wieder zu sehr in der Fetischszene drinnen? Bzw. echtes BDSM?Das ist ja der Knackpunkt: 50 Shades of Grey ist wirklich das softeste vom soften und reproduziert Klischees (Stichwort: schlimme Kindheit und daher so pervers). Geht's am Ende nicht sogar darum, den BDSM-Kram loszuwerden? Die meisten Leute wollen eben wohl gar nicht zu tief in diese ganze Welt eintauchen, sondern bisschen verrucht an der Oberfläche tanzen.
    • greekfreak
      Ich wundere mich das die grossen Streamingdienste/Hollywood Studios nicht Stjepan Sejic die Bude einrennen, um seinen Sunstone Comic als Serie/Film zu adaptieren,nach dem kommerziellen Erfolg von 50 Shades of Diarröh.Da kann man alle Zielgruppen abgreifen, BDSM-Fans,prüde Soccer-Mums die sich dafür im geheimen interessieren,die ganze Woke Twitter Fraktion (weil Girl-on-Girl Action mit 2 coolen,selbsbewussten Lesben) und selbst die ganzen white cis males (die schon erwähnte Girl-on-Girl Action mit den 2 heissen Lesben.) Ach ja stimmt,ich Dummerchen, Sunstone ist zu gut geschrieben. Hollywood scheint eine Allergie auf alles das qualitativ gut ist, entwickelt zu haben.
    • Jimmy v
      Hey, der Mafia-Plot ist ja immerhin etwas besser als der psychisch kranke Supermillionär!heute morgen habe ich mich schon unter der anderen Meldung gewundert, wieso diese Soft-SM-Fantasien in genau dieser form (männlicher top, weiblicher sub) so erfolgreich sind. Sollte es dieser Tag bei starken Frauen hier, Feminismus da nicht genau anders herum sein? Aber pustekuchen, das gibt's nirgendwo.
    • greekfreak
      Wenn du denkst das man 50 Shades of Crap nicht unterbieten kann,kommt Netflix mit dem Quatsch hier um die Ecke.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top