Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Deutscher Trailer zu "Cursed": Dann kommt die neue Netflix-Serie mit "Tote Mädchen lügen nicht"-Star Katherine Langford
    Von Markus Trutt — 18.06.2020 um 16:15
    facebook Tweet

    Einst hat sie die Ereignisse des (kürzlich mit Staffel 4 abgeschlossenen) Netflix-Hits „Tote Mädchen lügen nicht“ losgetreten, mit „Cursed - Die Auserwählte“ bekommt Katherine Langford im Juli 2020 ihre eigene neue Netflix-Serie.

    Cursed - Die Auserwählte Trailer (3) DF

    Mit „Tote Mädchen lügen nicht“ feierte Jung-Star Katherine Langford 2017 ihren großen Durchbruch. Als Selbstmord begehende Highschool-Schülerin Hannah Baker hat sie die tragischen Ereignisse der Serie überhaupt erst in Gang gesetzt und so entscheidend zu deren Erfolg beigetragen, der letztlich vier Staffeln ermöglicht hat (die vierte und letzte Season kann seit 5. Juni 2020 auf Netflix abgerufen werden).

    Nach Langfords „Tote Mädchen“-Ausscheiden nach Staffel 2 hat ihr Netflix so auch direkt eine weitere Serie anvertraut: das finstere Fantasy-Abenteuer „Cursed - Die Auserwählte“, zu dem es nach einigen Szenenbildern nun endlich einen ersten stylischen Teaser-Trailer gibt.

    Vorgeschichte zur Artus-Sage

    Bei „Cursed“ handelt es sich um eine neu interpretierte Vorgeschichte zur berühmten Artus-Sage. Langford schlüpft darin in die Haut der jungen Nimue, der späteren Herrin des Sees mit dem Stein, aus dem König Artus eines Tages sein mächtiges Schwert Excalibur ziehen wird.

    Schon in jungen Jahren tut sich Nimue mit dem Söldner Artus (Devon Terrell, der Barack Obama aus „Barry“) zusammen, um den Zauberer Merlin (Gustaf Skarsgård aus „Vikings“) zu finden und ihm ein altes Schwert zu überreichen. Durch ihre Heldentaten wird Nimue zum Symbol des Kampfes gegen den bösen König Uther Pendragon (Sebastian Armesto) und seine Armee der Roten Paladine.

    Vom "Sin City"-Macher

    Dass es in „Cursed“ recht düster zur Sache geht, versprechen nicht nur die obigen Bewegtbilder, sondern auch die Macher hinter der Serie. So basiert die Netflix-Produktion auf einem erst kürzlich in Deutschland erschienenen Roman*, der von Tom Wheeler („The Cape“) geschrieben und vom legendären „Sin City“-Schöpfer Frank Miller illustriert wurde.

    Die beiden waren nun auch selbst für die Serien-Adaption ihrer Geschichte verantwortlich.

    Dann startet "Cursed" bei Netflix

    Schon zuvor haben wir vermutet, dass „Cursed“ diesen Sommer zum Streaming bereitstehen wird und die obige Vorschau bestätigt dies nun:

    Die zehn Folgen der ersten „Cursed“-Staffel erscheinen am 17. Juli 2020 bei Netflix.

    Bildergalerie starten
    Diaporama
    Neue Netflix-Serie erfindet die Artus-Sage neu: Wie viel Horror steckt in "Cursed"?
    13 Bilder

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Puck the Fool
      Warum macht es jeder Artus film falsch. Excalibur ist nicht das Schwert aus dem Stein. Das Schwert aus dem Stein ist Caliburn das Schwert von Artus Vaters Utha Pentdragon. Erst nachdem dies zerbricht erhält Artus Excalibur direkt von der Herrin des Sees. Der Einzige film wo das halbwegs richtig umgesetzt wurde ist Excalibur (1981)
    • SonnyC
      Als würde die Klientel nur noch aus 15 jährigen Menschen bestehen, die nicht wissen was sie wollen (könnnen 15jährige nämlich generell selten).
    • Gold Kreis
      oh mann🤢 netflix wurstet sich auch serienstoff zusammen! die produzieren immer mehr mist und man verliert einfach den überblick welche serien wirklich noch gut sind.
    • Rockatansky
      Naja, äh... nein.
    • Jimmy v
      Wieso wurde mein Kommentar hier nicht freigegeben? Weil ich gesagt habe, dass colorblind casting dumm ist?
    • F. Bates
      Das sieht irgendwie dumm aus ... Und dieser Schwertkampf trifft moderne Zeitlupenaction-Drops ist auch gelutscht.
    • greekfreak
      Ach ja,die King Arthur Serie,in der King Arthur aus seiner eigenen Legende gecancelled wurde.(und das obwohl er geblackwashed wurde!) Meanwhile die ganzen 13 Reasons Why Teenie-Stans: YAASS QUEEN KATHERINE LANGFORD SLAY!!!! (Hey,wenn wir jetzt hier,endlich, GIFs posten können,mache ich auch davon exzessiv gebrauch. Sorry,not sorry...) P.S. Ich gucke heute mal wieder Excalibur von John Boorman.https://media1.giphy.com/me...
    • Robbery
      Die Women in YA - Welle in Romanen scheint so langsam auf Serien überzugreifen. Wirkt generisch und kalkuliert? Der große Twist Frau in bisheriger Männerrolle (Artus) zieht schon lange nicht mehr.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top