Mein Konto
    Blink - Tödliche Augenblicke
     Blink - Tödliche Augenblicke
    5. Mai 1994 Im Kino / 1 Std. 46 Min. / Thriller
    Regie: Michael Apted
    Drehbuch: Dana Stevens
    Besetzung: Aidan Quinn, Madeleine Stowe, James Remar
    Originaltitel: Blink
    Pressekritiken
    4,0 2 Kritiken
    User-Wertung
    3,1 8 Wertungen - 1 Kritik
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    Seitdem sie von ihrer Mutter (Marilyn Dodds Frank) als Mädchen misshandelt wurde, ist Emma (Madeleine Stowe) blind. Aber die inzwischen erwachsene Frau hat sich halbwegs damit arrangiert und fröhnt ihrer Leidenschaft, dem Geigenspiel. Doch dann bekommt sie die Chance, mit Hilfe einer Augenoperation ihre Sehkraft zurückzuerlangen. Nach dem Eingriff kann sie jedoch noch nicht sofort klar sehen. Manche visuelle Reize werden laut Aussage des Arztes Dr. Ryan Pierce (Peter Friedman) für Emma erst Stunden später als Abbild sichtbar. Als sie im Treppenhaus etwas sieht, glaubt sie einen Mörder beobachtet zu haben. Aber Detective John Hallstrom (Aidan Quinn) hält Emmas Bericht für Unsinn. Das erweist sich jedoch als fataler Fehler, denn der Mörder will Emma aus dem Weg räumen, um eine Zeugin zu beseitigen.

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Blink - Tödliche Augenblicke
    Von Ulrich Behrens
    Emma Brody (Madeleine Stowe) ist blind, aber umso selbstbewusster und eigenständiger in ihrem Leben, das durch einen tragischen Vorgang in ihrer Kindheit beeinflusst wurde. Ihre Mutter (Marilyn Dodds Frank) hatte die Achtjährige misshandelt, was Emmas Blindheit zur Folge hatte. Emma hat ihre Musik, spielt Violine in einer Band namens „Drovers“ in den Bars von Chicago, ist mit Candice (Laurie Metcalf) von der Band befreundet. Michael Apted („James Bond 007 – Die Welt ist nicht genug“, 1999; „Enigma“, 2001; „Genug!“, 2002) nimmt diese Situation zum Ausgangspunkt einer Inszenierung zwischen Thriller und Liebesfilm um eine blinde Frau, ohne jedoch in die zuckersüßen Tiefen melodramatischer Klischees herabzusteigen. Im Gegenteil: Die Atmosphäre ist oft unterkühlt und zeigt nicht unbedingt die Sonnenseiten von Chicago. Die Liebesgeschichte, die erzählt wird, hat nichts zu tun mit den üblichen
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Blink - Tödliche Augenblicke Trailer OV 2:35
    Blink - Tödliche Augenblicke Trailer OV
    931 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Aidan Quinn
    Rolle: Detective John Hallstrom
    Madeleine Stowe
    Rolle: Emma Brody
    James Remar
    Rolle: Thomas Ridgely
    Peter Friedman
    Rolle: Dr. Ryan Pierce
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 5.657 Follower Lies die 4 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 1. September 2017
    Ich weiß noch daß der Film damals im Frechener Kino lief – und ich hab ihn NICHT geschaut, erst Jahre später mal im Fernsehen und nun eben noch mal im Lovefilm online Player. Hab ich was verpasst? Nö, eigentlich nicht. Auch wenn man ebenso nichts falsch mit diesem Film macht. Aidan Quinn und Madeleine Stowe sind ne gute Besetzung, der weitere Film ein typischer Thriller aus der Zeit mir leichtem Basic Instinct Touch. Deftige Sexszenen ...
    Mehr erfahren
    1 User-Kritik

    Bilder

    Weitere Details

    Produktionsland USA
    Verleiher -
    Produktionsjahr 1994
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top