Mein Konto
    Und wenn wir alle zusammenziehen?
     Und wenn wir alle zusammenziehen?
    5. April 2012 Im Kino / 1 Std. 36 Min. / Komödie
    Regie: Stéphane Robelin
    Drehbuch: Stéphane Robelin
    Besetzung: Jane Fonda, Pierre Richard, Geraldine Chaplin
    Originaltitel: Et si on vivait tous ensemble?
    Pressekritiken
    2,5 1 Kritik
    User-Wertung
    3,3 22 Wertungen - 3 Kritiken
    Filmstarts
    3,5
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 6 freigegeben
    Die Ehepaare Jeanne (Jane Fonda) und Albert (Pierre Richard), Annie (Geraldine Chaplin) und Jean (Guy Bedos) sowie der Witwer Claude (Claude Rich) sind seit einer Ewigkeit befreundet. Mittlerweile sind sie alt und kämpfen gegen die Leidenschaftslosigkeit ihrer Ehen, gegen Vergesslichkeit und Krankheiten. Doch trotz aller Gebrechen fühlen sie sich noch immer fit und vital. Als die Familie des Witwers Claude versucht ihn wegen seiner Demenzerkrankung in ein Pflegeheim zu stecken, nehmen sein Freund Jean und dessen Frau Annie ihn bei sich auf. Schließlich beschließen die drei zusammen mit Jeanne und Albert eine Wohngemeinschaft in einem Pariser Vorort zu gründen. Als Hilfskraft stellen sie einen jungen Deutschen namens Dirk (Daniel Brühl) ein. Dessen Anwesenheit bringt verborgene Wünsche und bislang streng gehütete Geheimnisse an den Tag...

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    Und wenn wir alle zusammenziehen?
    Von Lars-Christian Daniels
    Daniel Brühl spricht nicht nur fließend Deutsch, sondern auch ausgezeichnet Spanisch – wie der in Barcelona geborene Schauspieler in Manuel Huergas biografischem Drama „Salvador" bereits eindrucksvoll unter Beweis stellte. Dass auch unfallfreies Französisch für den mittlerweile international gefragten Darsteller kein Hindernis darstellt, lässt sich nun in Stéphane Robelins Wohlfühl-Komödie „Und wenn wir alle zusammenziehen?" begutachten: Der „Good Bye, Lenin!"-Star spielt im Film zwar einen deutschen Studenten, plaudert aber in flüssigem Französisch mit Hollywood-Legende Jane Fonda und vielen französischen Leinwandgrößen. Dass Robelins heiterer Film über eine eigenwillige Rentner-WG nicht nur prominent besetzt, sondern darüber hinaus auch sehr unterhaltsam ist, liegt neben der amüsanten Grundidee vor allem an seiner präzisen Inszenierung und jeder Menge unverbrauchten Pointen. Fünf la...
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Und wenn wir alle zusammenziehen? Trailer DF 1:44
    Und wenn wir alle zusammenziehen? Trailer DF
    57921 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Jane Fonda
    Rolle: Jeanne
    Pierre Richard
    Rolle: Albert
    Geraldine Chaplin
    Rolle: Annie
    Claude Rich
    Rolle: Claude
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritiken

    Kino:
    Anonymer User
    2,5
    Veröffentlicht am 22. April 2012
    Nett gemacht, aber doch realitätsfern.
    Das Leben mit Mitte 70 ist für viele doch viel komplexer.
    So fehlen hier die wichtigen Beziehungen zu den Kindern und Enkeln.
    Und wenn sie vorkommen, dann nur in einer misslungenen Form.
    Ein französischer Film eben, in dem viel geredet wird,
    etwas Komik, etwas Tragik, schwierige Ehen, und natürlich Affären
    vorkommen.
    3 User-Kritiken

    Bilder

    16 Bilder

    Weitere Details

    Produktionsländer Deutschland, Frankreich
    Verleiher Pandora Filmverleih
    Produktionsjahr 2010
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Französisch
    Produktions-Format 35 mm
    Farb-Format Farbe
    Tonformat Dolby SRD
    Seitenverhältnis 1.85 : 1
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top