Mein Konto
    Dario Argentos Dracula
     Dario Argentos Dracula
    28. August 2014 Im Kino und auf DVD | 1 Std. 50 Min. | Horror, Romanze, Thriller
    Regie: Dario Argento
    |
    Drehbuch: Dario Argento, Enrique Cerezo
    Besetzung: Thomas Kretschmann, Marta Gastini, Asia Argento
    Originaltitel: Dracula 3D
    Pressekritiken
    2,0 1 Kritik
    User-Wertung
    2,1 15 Wertungen, 6 Kritiken
    Filmstarts
    1,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 18 freigegeben

    Jonathan Harker (Unax Ugalde) reist von England zum abgelegenen Schloss des Grafen Dracula (Thomas Kretschmann) in Transsylvanien, um dessen Bibliothek zu katalogisieren. Als er entdeckt, dass der Graf nachts Dorfbewohner angreift, um deren Blut auszusaugen, will Harker das Schloss so schnell wie möglich verlassen, wird jedoch von drei weiblichen Vampiren angegriffen, die ihm das Leben zu nehmen drohen. Im letzten Moment kann ihn Dracula vor dem Tod bewahren, verwandelt ihn dabei jedoch auch in einen Vampir. Doch damit nicht genug. Der umtriebige Graf wirft auch noch ein Auge auf Harkers Frau Wilhelmina Murray (Marta Gastini) und deren Freundin Lucy (Asia Argento), die beide Gefahr laufen, selbst zu Kindern der Nacht zu werden. Da kann nur noch Vampirjäger Professor Abraham Van Helsing (Rutger Hauer) aus Amsterdam helfen…

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Dario Argentos Dracula [3D Blu-ray]
    Dario Argentos Dracula [3D Blu-ray] (Blu-ray)
    Neu ab 16,99 €
    Kaufen

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    1,0
    schlecht
    Dario Argentos Dracula
    Von Robert Cherkowski
    Wer als Regisseur gleich mehrere Meisterwerke in Reihe abgeliefert hat, darf auf Nachsicht hoffen, wenn die Muse mal schweigt. Ganz gleich, was man von Filmen wie „Jack" oder „Jugend ohne Jugend" auch halten mag – dank seiner Großtaten wird etwa Francis Ford Coppola („Apocalypse Now", „Der Pate") stets ein klangvoller Name bleiben. Auch bei Dario Argento kann mit gutem Gewissen auf Klassiker wie „Die Farbe des Todes", „Suspiria", „Inferno" und „Terror in der Oper" verwiesen werden, selbst wenn spätere Regiearbeiten wie „Aura", „The Mother Of Tears" oder „Giallo" zwischen reinem Trash und höchstens Mittelmaß schwanken. Es dürfte also das Schwelgen in alten Erinnerungen gewesen sein, das die Programmierer der Filmfestspiele von Cannes 2012 auf die Idee gebracht hat, den neuen Film des einstigen Maestros im Midnight Screening zu zeigen. Skeptisch macht bereits ein Blick auf die Besetzungsli
    Dario Argentos Dracula Trailer OV 1:26
    Dario Argentos Dracula Trailer OV
    11.658 Wiedergaben
    Dario Argentos Dracula Trailer (2) OV 2:37

    Interview, Making-Of oder Ausschnitt

    FILMSTARTS Heimkino-Ecke: Folge 1 5:47
    FILMSTARTS Heimkino-Ecke: Folge 1
    668 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Letzte Nachrichten

    Keine gute Werbung: Das sind die Trailer mit den meisten Dislikes bei YouTube
    News - Videos
    Trailer sollen Werbung sein, aber manchmal geht das auch nach hinten los, man denke nur an den ersten Trailer des „Ghostbusters“-Reboots.…
    Freitag, 23. Juni 2017
    FILMSTARTS Heimkino-Ecke - Folge 1: "The Quiet Ones" & "Space Pirate Captain Harlock"
    News - DVD & Blu-ray
    In der FILMSTARTS Heimkino-Ecke stellen wir Euch alle 14 Tage Filme vor, die es leider (oder Gott sei dank?) nicht in die…
    Freitag, 22. August 2014
    Diskriminierung nackter Vampir-Damen! Dracula will im neuen Trailer zu Dario Argentos "Dracula 3D" nicht teilen
    News - Videos
    Der neue Trailer zu Dario Argentos Horror "Dracula 3D" hat neben einem Rieseninsekt und abgeschlagenen Köpfen viel nackte…
    Dienstag, 8. Oktober 2013
    Bissiger Trash: Neuer Trailer und ein abgefahrenes Poster zu Dario Argentos "Dracula 3D" mit Thomas Kretschmann
    News - Videos
    Nackte Haut, Blut und Monster - mehr braucht es eigentlich nicht für einen trashigen Horror-Schocker, der zu unterhalten…
    Freitag, 20. September 2013

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Thomas Kretschmann
    Rolle: Dracula
    Marta Gastini
    Rolle: Mina Harker
    Asia Argento
    Rolle: Lucy Kisslinger
    Unax Ugalde
    Rolle: Johnathan Harker

    User-Kritiken: sie liebten

    Beste und nützlichste Rezensionen
    Frank B.
    Frank B.

    61 Follower 198 Kritiken User folgen

    3,5
    Veröffentlicht am 22. September 2014
    Der Film hält sich sehr stark an die Romanvorlage auch wenn er sich natürlich von den "großen" Filmen seines Genres unterscheidet, so ist er doch trotzdem sehenswert. Nicht immer ernst zu nehmen, nicht zu 100% überzeugend, aber die Fans des etwas splatterhaften Vampirfilms sollten ihn sich trotzdem anschauen, sei es auch nur der Vollständigkeit halber.
    Unterhaltenswerter Vampirfilm
    IamYourFather
    IamYourFather

    6 Follower 35 Kritiken User folgen

    3,5
    Veröffentlicht am 19. September 2014
    Es wurde mal wieder Zeit, dass unser lieber Graf Dracula ausgegraben wurde – ach nee – der pennt ja immer in Särgen und ist wie seine Vampirkollegen gegen Knoblauch, Silberkugeln usw. allergisch. Solltet ihr auch diese typischen Vorurteile bzgl. Vampire haben, dann werdet ihr hier ein Verfilmung vorfinden, die sehr ursprünglich / klassisch ist und die viele typische Elemente für Dracula einsetzt. Was sich natürlich nie ändert ist die ...
    Mehr erfahren
    TheReviewer
    TheReviewer

    41 Follower 174 Kritiken User folgen

    3,5
    Veröffentlicht am 11. September 2014
    Ein netter Draculafilm, der gegenüber vielen anderen Verfilmungen eher blutarm ist. Auch sollte man den Film nicht so ganz ernst nehmen, da manche Szenen (ich sag nur "Heuschrecke“) irgendwie so in Film passen, wie die Außerirdischen im „Life of Brian“. Insgesamt ist es aber eine ansehbare und durchaus unterhaltsame Verfilmung.
     torben V.
    torben V.

    27 Follower 148 Kritiken User folgen

    3,5
    Veröffentlicht am 4. September 2014
    Technisch hatte ich bei dem Film das Gefühl, einen alten Film zu sehen (so 50er 60er Jahre). Das der Film nicht aus der genannten Zeit kam, wurde durch etliche (Splatter-)Effekte deutlich. Es ist eine sehr klassische Art der Verfilmung des Themas „Dracula“. Es war eine sehr ruhige Kameraführung mit wenigen hektischen Szenen. Im ganzen hat mir gefallen, dass nach den ganzen actionreichen Vampirfilmen der letzten Jahre mit viel Gemetzel und ...
    Mehr erfahren

    Bilder

    Weitere Details

    Produktionsländer Spanien, Italien, Frankreich
    Verleiher Plaion Pictures
    Produktionsjahr 2012
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget 10 000 000 EUR
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Finde mehr Filme : Die besten Filme des Jahres 2012, Die besten Filme Horror, Beste Filme im Bereich Horror auf 2012.

    Back to Top