Mein Konto
    Skyline
    Durchschnitts-Wertung
    1,7
    228 Wertungen - 53 Kritiken
    Verteilung von 53 Kritiken per note
    5 Kritiken
    3 Kritiken
    8 Kritiken
    8 Kritiken
    17 Kritiken
    12 Kritiken
    Deine Meinung zu Skyline ?

    53 User-Kritiken

    IamBangsy
    IamBangsy

    User folgen 13 Follower Lies die 130 Kritiken

    1,5
    Veröffentlicht am 10. April 2014
    Als großer Fan von SciFi Filmen bin ich von "Skyline" ziemlich enttäuscht.
    Die Welt wird von Aliens angegriffen, die scheinbar die Gehirne der Menschen benötigen um sich fortzupflanzen und ihre Maschinen am laufen zu halten.

    Von der Kamera begleitet wird eine Gruppe Ü30er, die in einem Apartment in einem Hochhaus festsitzen und überlegen, wie sie den Aliens entkommen können.

    Leider fehlt es an Tiefgang! Weder die Charaktere noch die Zerstörung der Welt entfachten irgendwelche Emotionen in mir.
    Wenn man die Charaktere, die Dialoge und die Spannung schon dahin vegetieren lässt, hätte man - um dem Film wenigstens etwas zu geben, das ihn sehenswert gemacht hätte - ein wenig mehr Hintergrundinformationen dazu geben können wie und weshalb die Aliens gekommen sind/ was die Regierungen unternehmen wollen/ warum den Staaten dieser Welt nicht aufgefallen ist, dass hunderte riesen Raumschiffe auf dem Weg zur Erde sind.
    All diese wichtigen Informationen werden dem Zuschauer enthalten.
    Der Regisseur beschränkt sich darauf eine kleine Gruppe zu zeigen, die teils dumme Entscheidungen trifft und deren Mitglieder sich scheinbar wahllos mit irgendwelchen Zitaten aus anderen billig Filmen bewerfen und dabei gänzlich auf Emotionen und schauspielerische Leistung verzichten.
    fighty
    fighty

    User folgen 15 Follower Lies die 106 Kritiken

    0,5
    Veröffentlicht am 6. Januar 2011
    Neeeeee! Geht gar nich! Ich hab mich auf Hollywood à la Independence Day gefreut und nun so ein langweiliger Psychoschrott! Tut euch einen gefallen: Nicht angucken!
    GymInk
    GymInk

    User folgen 10 Follower Lies die 24 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 28. Dezember 2015
    schon mindestens 100 mal gesehen aber wird einfach ni besser.

    Seh in diesem Film einfach keinen Sinn und Zweck.. Sehr verwirrend und Effekte sind au ni wirklich vorhanden... liueber dran vorbeigehen als sich nachher zu Ärgern.. Lohnt sich nicht.
    TheNoZZle
    TheNoZZle

    User folgen 2 Follower Lies die 13 Kritiken

    1,5
    Veröffentlicht am 11. Februar 2011
    Ein sehr durchwachsener Film. Die Grundstory ist sicher nicht neu (also Alien Invasion) aber ausreichend für einen guten SciFi Film, wenn es den gut umgesetzt wird.
    Aus dem Szenario der Hilflosen Flüchtigen mitten in einem Kriegsgebiet hätte man auf psychologischer Ebene glaube ich mehr machen können, für einen Action-SciFi waren mir die Charaktere über weite Strecken einfach zu passiv, sind ja meist nur Weggerannt.
    Am meisten genervt hat mich dieses ewige wiederkommen der Gegner. Wenn sowas einmal in einem Film passiert, aber da ist ja jedes Alien 30.000 mal wieder aufgestanden. Das Nervt.
    Das Ende war immerhin überraschend, auch wenn die Gehirn-Sache doch eher etwas lächerlich und trashisch auf mich wirkte. Aber das war ja vielleicht das Ziel.
    Dennoch fand ich das Ende nicht passend, da es diesen halbwegs realistischen Einschlag (ja ich weiß, es ist ein SciFi) in einen für mich Comichaften gewandelt hat. Hätte man beim Kuss aufgehört, hätte ich es besser gefunden. Den Rest hätte man ja noch im Sequel am Anfang setzen können, wenn es den sein muss. :)
    Also für mich ein solider SciFi Film, den man aber nicht unbedingt sehen muss, erst recht nicht im Kino.
    Lamya
    Lamya

    User folgen 657 Follower Lies die 801 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 4. Januar 2011
    In meinen Augen nur ein mittelmäßiger Sci-Fi-Thriller. Hier und da ein paar nette Scenen und Effekte, aber ansonsten bietet der Film nicht viel besonderes. Habe ein klein wenig mehr erwartet. Kann man sich angucken, muss man aber nicht...

    5/10
    Beschde
    Beschde

    User folgen 3 Follower Lies die 14 Kritiken

    1,5
    Veröffentlicht am 28. Juli 2011
    Guter Anfang aber total bescheuertes Ende....gibts viel Bessere
    KritischUnabhängig
    KritischUnabhängig

    User folgen 53 Follower Lies die 216 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 7. Januar 2011
    Die Effekte sind in Anbetracht des Budgets von 10 Mio. geradezu überragend. Diesbezüglich einer der Highlights 2010. Die schauspielerische Leistung ist durchwachsen und ähnelt teilweise der von B-Movie-Horrorfilmen, aber ich hatte mir sie sogar schlechter vorgestellt. Immerhin hebt sich Eric Balfour als Jarrod vom restlichen Cast etwas ab. Die Story hätte man sicher anders gestalten können. Die Eingangssequenz (wo die Lichter "fallen") weglassen und direkt mit der Szene im Flugzeug (15 Stunden früher) beginnen. So bleibt eine gewisse Spannung erhalten, vor allem auch für die Leute, die den Film ganz ohne Vorwissen anschauen. Im Laufe des Films könnte man einige sich wiederholende Szenen und Dialoge sicherlich anders gestalten. Das bei vielen heiß diskutierte Filmende fand ich allgemein gar nicht so schlecht! [Anfang Spoiler: Dass die beiden "hochgezogen" und einige Vorgänge auf dem Raumschiff sichtbar werden, ist an sich gut gedacht. Auch dass die Aliens (erst einmal) gewonnen haben. Damit hätte man den Film beschließen müssen. Ein Happy-End oder eine anders geartete Heldengeschichte wäre sowieso völlig unpassend gewesen. Aber dass Jarrod in dem Alienkörper praktisch weiterlebt, hätte man definitiv weglassen sollen! Spoiler Ende]
    Negativ ist, dass keine Hintergründe zu den Aliens geliefert werden. Insgesamt bleiben sie sehr rätselhaft, sie selber als Wesen, aber auch deren konkrete Motive und Technologie (z.B. das Licht).
    Fazit: Einige Parallelen zu anderen Filmen, wie KdW, Independence Day, aber auch King Kong ;) Die Grundidee ist aber gut, Effekte ebenfalls, und einige Sachen sind sogar besser, als bei anderen Sci-Fi-Blockbustern.
    cytonix
    cytonix

    User folgen 2 Follower Lies die 30 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 24. Dezember 2010
    Ich fande den Film ganz ok. Wer - wie ich - auf Weltuntergangsfilme steht und sich in die Lage voll reinversetzt, den wird Skyline halbwegs gefallen haben. Meine Erwartungen nach all den Kritiken wurden erfüllt. Die Schauspieler waren ok, die Story naja und die Aufmachung ganz in Ordnung. Insgesamt ein an allen Ecken und Enden ausbaufähiges Filmkonzept.
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 5424 Follower Lies die 4 526 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 9. September 2017
    Ui, was für eine Mogelpackung! Ich wette auf den Trailer sind so einige reingefallen und haben dann erst im Kino gemerkt wie übelst sie verarscht wurden. Aber mal ehrlich: die Regisseure sind die Strause Brüder die sich einen Ruf gemacht haben als Effektkünstler, daher sieht der Film auch edel und gut aus, hat aber leider inhaltlich nichts zu bieten. Der Film spielt nahezu KOMPLETT in einem Appartement, lustigerweise dass in dem einer der Regisseure wirklich selbst wohnt, das erzeugt zwar eine kammerspielartige Atmosphäre voller Bedrohung, aber gleichzeitig geht die Spannung dann doch schnell verloren wenn man eben doch nichts anderes macht als den Leuten dabei zuzuschauen wie sie rumsitzen und nicht wissen was sie tun sollen. Die Darsteller sind fast allesamt unbekannt (ok, Donald Faison kennt man als Turk aus „Scrubs“, aber kann man ihn dann in einer solchen Rolle ernst nehmen???), aber auch echte Stars hätten den eindimensionalen Rollen kaum Profil verleihen können. Vielleicht hätte es auch geholfen wenn man irgendwie auf die Außerirdischen eingegangen wäre und diese ein wenig präsentiert hätte – so bleibt man ahnungslos und guckt es wie die anderen, ratlos und ohne Hintergrundwissen. Und die letzten 5 Minuten … da schweige ich mal, selten gabs einen so absurden Filmkuss und ein so beknacktes Ende!

    Fazit: Macht optisch echt ne Menge her, ist inhaltlich aber ein langweiliger Rohrkrepierer der schlimmsten Art!
    PaddyBear
    PaddyBear

    User folgen 28 Follower Lies die 107 Kritiken

    1,5
    Veröffentlicht am 3. Januar 2011
    Also jetzt mal ehrlich: Der Film ist unglaublich weit davon entfernt das ich sagen würde er sei mittelmäßig. Er ist wirklich dumm wie Brot. Wobei man da dem Brot noch unrecht mit tut. So ein Murks muss man erst mal zusammen mixen. Das Drehbuch ist so dermaßen schwach, die Dialoge monumental schwach sowas die Schauspieler garnichts anderes übrig bleibt es wie totale Dummköpfe auszusehen. Getoppt wird das alles aber wirklich vom den Endminuten. Respekt: Wer sich solch einen unglaublichen Mist ausdenkt verdient mehrere goldene Himbeeren auf einmal. Ich habe wirklich wenig erwartet aber ich hab sogar noch weniger bekommen. Einzig David Zayas (Angel aus Dexter) spielt „halbwegs“ akzeptabel. Wobei er auch Sätze raushaut da fällt mal glatt hinter rüber. Die 1,5 Sterne bekommt der Film nur, weil ich die Spezialeffekte wirklich sehr gelungen finde. Für das „bisschen“ Geld ist das schon wirklich das absolute Optimum. Außerdem gibt es einige ganz ordentlich inszenierte Szenen die mir gut gefallen haben. Alles in allem eine ganz schön große Gurke
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top