Mein Konto
    Wo die Lüge hinfällt
     Wo die Lüge hinfällt
    18. Januar 2024 Im Kino | 1 Std. 44 Min. | Komödie, Romanze
    Regie: Will Gluck
    |
    Drehbuch: Will Gluck, Ilana Wolpert
    Besetzung: Sydney Sweeney, Glen Powell, Alexandra Shipp
    Originaltitel: Anyone But You
    User-Wertung
    3,2 27 Wertungen, 5 Kritiken
    Filmstarts
    3,5
    Vorführungen (582)
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    FSK ab 0 freigegeben

    Alles sieht nach dem perfekten ersten Date zwischen Beg (Sydney Sweeney) und Ben (Glen Powell) aus. Die Chemie stimmt einfach und es scheint klar, dass sich aus dem aufregenden ersten Knistern zwischen den beiden noch viel mehr entwickeln könnte. Doch dann geschieht etwas, dass das plötzlich nicht nur in weite Ferne rücken, sondern undenkbar werden lässt. Der Traum von einer gemeinsamen Zukunft ist vom Tisch. Doch das Schicksal ist offenbar noch nicht fertig mit den beiden und lässt sie wieder aufeinandertreffen – ausgerechnet als Gäste bei einer Hochzeit in Australien. Kurzerhand beschließen sie, sich als Paar auszugeben. Und das Undenkbare scheint plötzlich gar nicht mehr so weit weg...

    Wo kann ich diesen Film schauen?

    Auf DVD/Blu-ray
    Wo die Lüge hinfällt
    Wo die Lüge hinfällt (DVD)
    Neu ab 14,99 €
    Kaufen

    Hier im Kino

    Eine Kinovorstellung suchen

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,5
    gut
    Wo die Lüge hinfällt

    Auf den Spuren von "Clueless" und "Eiskalte Engel"

    Von Sidney Schering
    Es war ein kleiner, schöner Trend der 1990er: Für ein (primär) aus Jugendlichen und jungen Erwachsen bestehendes Publikum wurden große Werke der Literaturgeschichte ins Heute verlagert und mit einem attraktiven Cast für die Leinwand adaptiert: Das bescherte uns moderne Klassiker wie „Clueless – Was sonst!“ (basierend auf Jane Austens „Emma“), „Eiskalte Engel“ (angeregt durch „Gefährliche Liebschaften“ von Choderlos de Laclos) und natürlich „10 Dinge, die ich an Dir hasse“ mit Julia Stiles und Heath Ledger (frei nach Shakespeares „Der Widerspenstigen Zähmung“). 2010 folgte dann mit der Emma-Stone-Komödie „Einfach zu haben“ noch ein Quasi-Nachzügler: Streng genommen inszenierte Will Gluck damit zwar keine direkte Adaption von „Der scharlachrote Buchstabe“, doch als Komödie über Jugendliche, die den Roman in der Schule besprechen, missverstehen und in ihren Alltag übertragen, ist der Film
    Wo die Lüge hinfällt Trailer DF 2:33
    Wo die Lüge hinfällt Trailer DF
    27.776 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Letzte Nachrichten

    "Argylle" geht an den Kinokassen baden – und ist trotzdem die internationale Nummer 1
    News - Im Kino
    Matthew Vaughns Action-Thriller „Argylle” klettert in den weltweiten Kinocharts aufs oberste Treppchen – und legt trotzdem…
    Montag, 5. Februar 2024
    Nach "Wo die Lüge hinfällt": Im Februar starten gleich 2 (!) neue Filme mit Sidney Sweeney in den Kinos
    News - Im Kino
    Aktuell könnt ihr Sidney Sweeney in der romantischen Komödie „Wo die Lüge hinfällt“ im Kino sehen. Bis der „Euphoria“-Star…
    Mittwoch, 24. Januar 2024
    "Es wäre nichts von uns übrig geblieben": Die Helikopter-Szene in "Wo die Lüge hinfällt" endete um ein Haar in einer Katastrophe
    News - In Produktion
    Bei Dreharbeiten kann es immer wieder zu schwerwiegenden Unfällen kommen - und diese können im schlimmsten Fall sogar Menschenleben…
    Montag, 22. Januar 2024
    Jason Statham und "The Beekeeper" entthront: Das ist die neue Nummer 1 der deutschen Kinocharts
    News - Im Kino
    Mit seinem neuesten Action-Kracher liefert Jason Statham wieder mal genau das, was seine Fans von ihm wollen. Nachdem „The…
    Montag, 22. Januar 2024

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Sydney Sweeney
    Rolle: Bea
    Glen Powell
    Rolle: Ben
    Alexandra Shipp
    Rolle: Claudia
     GaTa
    Rolle: Pete

    User-Kritiken

    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    9.967 Follower 4.929 Kritiken User folgen

    3,0
    Veröffentlicht am 17. Januar 2024
    Eine typische RomCom, wie sie in den neunziger Jahren ständig erschien, heute aber hat sie Seltenheitswert. Dabei hakt der Film alle bekannten Facetten ab: ein wundervolles Umfeld, in diesem Falle ist es ein Luxushaus am Strand in Australien. Alle Figuren sehen aus wie Models und sind perfekt. Die Handlung ist ein "Langziehen" einer einfachen Lüge bzw. das stetige Aneinandereihen von Missverständnissen und reichert alles, was so passiert mit ...
    Mehr erfahren
    Frank I
    Frank I

    11 Kritiken User folgen

    2,0
    Veröffentlicht am 18. Januar 2024
    Ich kann mich der positiven Kritik von Filmstarts nicht anschließen. Viel Lärm um nichts bedeutet letztendlich genau das, was es aussagt. Es gibt einfach keine gute Geschichte zum Film. Ja, die Schauspieler können das, was ihr Name sagt, nämlich schauspielern. Aber ohne gute Geschichte zum Film bringt das einfach nichts. Deswegen sind die zwei Sterne fast noch zu positiv.
    Kino3000
    Kino3000

    1 Follower 4 Kritiken User folgen

    0,5
    Veröffentlicht am 23. Februar 2024
    achtung: der halbe stern gilt nur für ältere semester. für leute, die nicht wissen, wer richard gere ist, gelten drei sterne. verdammte axt, ich hab schon so viele (schrott-) filme mit julia roberts, richard gere oder hugh grant gesehen, ich will es gar nicht wissen. man tut julia roberts und noch wen in einen film und dann passiert immer das gleiche: sie lernen sich kennen, verabscheuen sich dann gegenseitig und am ende des films verlieben ...
    Mehr erfahren
    ToKn
    ToKn

    1.519 Follower 903 Kritiken User folgen

    3,0
    Veröffentlicht am 24. Februar 2024
    Endlich, endlich mal wieder eine RomCom wie früher. Dünne Story, oder besser gesagt, eine Story wie es sie dutzende gibt, tolle Schauspieler, tolle Musik, tolles Ambiente, keine übertriebenen Zoten, seichter Humor und…, das Wichtigste: keine political correctness, die einen mit dem Hammer eingetrichtert wird. Da heiraten so ganz „nebenbei“ zwei Frauen, und man hat das Gefühl, es ist das Normalste der Welt. Bravo! Ich mag solche Filme, ...
    Mehr erfahren

    Bilder

    Wissenswertes

    Shakespeare mal ganz modern

    Kaum zu glauben, aber die Grundlage für die romantische Komödie "Wo die Lüge hinfällt" bildet das über 400 Jahre alte Theaterstück "Viel Lärm um nichts" von William Shakespeare! Die Komödie des großen Dichters wurde - wie so ziemlich jedes seiner Stücke - bereits mehrfach verfilmt u.a. von und mit Shakespeare-Kenner Kenneth Branagh (1993) oder im modernen Gewand von Joss Whedon (2012). "Wo die Lüge hinfällt" basiert aber nur lose auf dem Literatu Mehr erfahren

    Mit Schauspielunterstützung aus einem Romcom-Klassiker

    Dass sich "Wo die Lüge hinfällt" auch ein bisschen an den Romantischen Komödien der 90er Jahre als Vorbild orientiert, zeigt auch ein Blick auf die Besetzung: Zu den Jungstars Sydney Sweeney und Glen Powell, gesellen sich nämlich auch Dermot Mulroney und Rachel Griffiths, die beide zuletzt gemeinsam für den Romcom-Klassiker "Die Hochzeit meines besten Freundes" (1997) vor der Kamera standen.

    Weitere Details

    Produktionsland USA
    Verleiher Sony Pictures Germany
    Produktionsjahr 2023
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes 2 Trivias
    Budget -
    Sprachen Englisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -
    Back to Top