Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    The Loft
    Durchschnitts-Wertung
    3,3
    115 Wertungen - 18 Kritiken
    Verteilung von 18 Kritiken per note
    3 Kritiken
    6 Kritiken
    3 Kritiken
    4 Kritiken
    0 Kritik
    2 Kritiken
    Deine Meinung zu The Loft ?

    18 User-Kritiken

    fighty
    fighty

    User folgen 11 Follower Lies die 105 Kritiken

    2,0
    Veröffentlicht am 1. April 2015
    Was lernen wir? Keinen Bummspalast kaufen, geht eh schief? Such dir bessere Freunde? Oder einfach lernen wir, was die Oberen gutaussehenden, jungen 10,000 den ganzen Tag so machen statt zu arbeiten? Nein, wir lernen, dass wir diesen Film nicht brauchen. Der ist sowas von vollgestopft mit Klischees, dass es ohne 2x 0.5l Bier nicht ging...
    Cursha
    Cursha

    User folgen 2815 Follower Lies die 995 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 25. November 2017
    "The Loft" ist das amerikanische Remake, des belgischen Originals, der zudem vom gleichen Regisseur gedreht wurde und sogar einen Darsteller des Originalfilms mit in das Remake nimmt. Leider kommt der Film aber dennoch nicht über das Mittelmaß hinaus. Kann der Film zwar visuell überzeugen, leidet er aber in erster Linie unter den unsympathischen Figuren, denen man gezwungen ist zu folgen. Optisch in Ordnung, ist der Film nicht mehr als eine durchschnittliche Thrillereinlage, die ab einem gewissen Punkt dann doch etwas vorhersehbar wird. Was mich aber gefreut hat ist, dass Karl Urban endlich mal eine Hauptrolle spielen durfte, auch wenn die Figur selbst jetzt nicht so der Renner war.
    GymInk
    GymInk

    User folgen 8 Follower Lies die 24 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 28. Dezember 2015
    Definitiv nen richtig guter Film... mit unerwartetem Ende... so mag ich das... War erst etwas skeptisch aber hab mich dann von Gegenteil überzeugen lassen hätte selber nicht gedacht das man sich so Täuschen kann... Anschauen lohnt sich bei diesem Streifen sowas von
    Michael K.
    Michael K.

    User folgen 15 Follower Lies die 139 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 13. Dezember 2014
    'The Loft' ist ein spannender und unterhaltsamer Kriminalfilm mit überraschenden Wendungen, der das hält, was er verspricht. Ich kenne das Original nicht, finde aber die in der Tat kühle Inszenierung des Remakes passend und stimmig. Die Handlung gibt so viel her, dass der deutliche Mangel an Tiefgang und psychologischer Glaubwürdigkeit nur wenig ins Gewicht fällt. Ich denke übrigens kaum, dass das Original, ein in Belgien gefeierter Kinohit, diesbezüglich anders aufgebaut ist. In einem Thriller oder einem Kriminalfilm halte ich psychologische Plausibilität ohnehin für nicht besonders wichtig. Im Gegenteil: Das abgründige und unverständliche Verhalten einiger Figuren in diesem Film (mehr verrate ich nicht, das wäre sogar markiert zu viel Spoilertum) ist ja durch die mangelnde Plausibilität sogar noch unheimlicher.
    Kino:
    Anonymer User
    4,0
    Veröffentlicht am 6. August 2019
    Großartig. Etwas zu lange im Aufbau aber grandiose Plottwists im letzten Drittel. Dachte zuerst nach 10 Minuten bereits zu wissen wie der Hase läuft, lag dann aber dann doch völlig falsch.
    Spike Spiegel
    Spike Spiegel

    User folgen 5 Follower Lies die 76 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 10. Januar 2015
    [...] The Loft ist glatter Durchschnitt. Dank den technisch sehr geschickt verbundenen Plot-Punkten bleibt man als Zuschauer bis zum Ende dabei. Die Beziehungen der Charaktere lassen nur leider etwas emotionale Substanz und Glaubwürdigkeit vermissen, wodurch die Story eher von den überraschenden Wendungen getragen werden muss. Die sind zwar nicht sehr originell, aber, wie schon gesagt, tadellos eingebunden. Für einen unterhaltsamen, manchmal witzigen Filmabend reicht the Loft also locker.
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 4287 Follower Lies die 4 452 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 12. September 2017
    Wer wars? Mit dieser Frage hat man schon so manchen Film ausreichend ausstatten können, so auch hier. Ein paar reiche Säcke organisieren sich eine Wohnung in der Stadt wo sie mit ihren außerehelichen Liebschaften hingehen können; als dann dort eine Leiche auftaucht beginnt das große Misstrauen und eben die Gewissheit daß einer der ihren dahinter stecken muß. Diese Frage wird dann 90 Minuten aufgeschoben und mit ein wenig Handlung die eigentlich nur die Hintergründe der Figuren ausleuchtet gepusht. Aber nicht nennenswert gut: vor allem wird man mit keinem der Betroffenen warm, es sind einfach nur widerliche Typen die fiese Dinge tun. Die ständigen Zeitsprünge die dazu dienen so gut es geht falsche Fährten zu legen ermüden mit der Zeit und sind auch nicht frei von Logikfehlern. Aber trotzdem: mit seiner kompakten Lauflänge und der gekonnt aufgeschobenen Auflösung bleibt man bei der Stange weil man eben wissen will wer dahinter steckt. Die Lösung revolutioniert das Genre zwar nicht gerade, geht aber auch in Ordnung.   Fazit: Durchschnittlicher Hochglanzthriller der seinen Reiz aus dem Warten auf die Lösung bezieht
    ToKn
    ToKn

    User folgen 428 Follower Lies die 726 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 7. August 2015
    Warum auch nicht. Erik van Looy hat- nachdem sich 2010 schon Antoinette Beumer an ein Remake heranwagen durfte, seinen eigenen (vor allem in Belgien) sehr erfolgreichen Film "Loft- Tödliche Affären" selber neu aufgelegt. Nunmehr gibt es also 3 fast identische Versionen von ein und derselben Story. Na wenn das mal kein Geschäftsmodell ist? Kennt man ja eigentlich nur aus der Musikwelt. Das Original fand ich jetzt nicht so berauschend, das 2010er Remake habe ich nicht gesehen und an die neue Version (hört, hört), hat mich nur der Trailer herangeführt. Ich find den Film auf alle Fälle besser, als das Original. Da die Story bekannt ist, kann Spannung jetzt nicht so aufkommen dass es einen in den Sessel fesselt, aber nicht desto trotz, kommt auch keine Langeweile auf. Schauspielerisch sehr solide, wobei sich vielleicht Karl Urban, James Marsden und Eric Stonestreet hervortun. Rhona Mitra bleibt ein wenig blass, ist auch nicht viel gefordert. Isabel Lucas tut sich mal wieder sehr schwer die erotischen Highlights zu setzen. Kleid lasziv ausziehen und nackt in den Pool gehen ist zwar schön und sexy, erotische Ausstrahlung kommt aber von innen. Der beste Beweis ist Rachael Taylor, für mich der Hingucker des Film. Da kommt viel Sexappeal rüber. Für Zuschauer die die Story noch nicht kennen, ist der Film auf alle Fälle spannend, für alle anderen, nicht desto trotz sehenswert.
    Marcel P.
    Marcel P.

    User folgen 36 Follower Lies die 251 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 27. Juni 2016
    Der Film baut im weiteren Verlauf immer mehr Spannung auf und kommt mit einigen guten Twists daher. Mir hat er gut gefallen
    Kino:
    Anonymer User
    4,5
    Veröffentlicht am 4. Dezember 2020
    "The Loft" beinhaltet wirklich alles was einen guten und gelungenen Thriller ausmacht. Gut agierende Akteure, unzählige Überraschungen und diverse echte Aha-Momente ergeben ein Gesamtbild, das man im Endeffekt nur als vollkommen überzeugend bezeichnen kann. Wer das Original kennt, der wird mit „The Loft“ keine Überraschungen erleben, da das US-Remake den Stoff lediglich aufpoliert, sonst aber originalgetreu verfilmt. Das ist jedoch auch in der Neuauflage zwar konstruierter, aber spannender Designerthrill, dessen Drehbuchvolten den Motor am Laufen halten. Zwar kein Meisterstück des Thrillers, aber temporeiche, gut gemachte Genreware.
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top