Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Night Moves
    Durchschnitts-Wertung
    3,0
    38 Wertungen - 5 Kritiken
    Verteilung von 5 Kritiken per note
    0 Kritik
    3 Kritiken
    1 Kritik
    0 Kritik
    1 Kritik
    0 Kritik
    Deine Meinung zu Night Moves ?

    5 User-Kritiken

    Kino:
    Anonymer User
    4,5
    Veröffentlicht am 2. Mai 2017
    Großartig minimalistischer Film, der paradoxerweise durch eine fast zeitlupenhafte Erzählweise und lange Einstellungen an Spannung gewinnt. Ungeachtet der Fokussierung auf die Thrillerhandlung und der Komprimierung der Szenen, ist der Film dennoch zu jeder Zeit an der Portätierung der Gefühlswelten der Figuren interessiert. Ihre zunehmende Ausweglosigkeit weist der Film, auch durch die Kontrastierung der Handlung mit den meditativen Landschaften, als eine universelle aus.
    LucaFilm
    LucaFilm

    User folgen 11 Follower Lies die 112 Kritiken

    1,0
    Veröffentlicht am 30. Oktober 2017
    Der Film fängt sehr langsam an und bleibt langsam. Dabei stört nicht die minimalistische Darstellung, denn die ist für das Thema optimal, sondern viel mehr die Aussage bzw. die nichtvorhandene Aussage. Wohin will uns der Film führen? Wir bekommen keinen Einblick in die Gedanken der Personen. Ja, man sieht, dass Dena kurz vor dem Nervenzusammenbruch ist, aber bei Josh können wir uns da nicht sicher sein. Wir bekommen auch nur Joshs Sichtweise zu sehen. Man sieht keine großartigen Interaktionen, keine Glaubensrichtungen, wir wissen nicht, wie die einzelnen Personen zueinander stehen, wie sie sich kennengelernt haben... man sieht nur drei Charakteren, die ein Verbrechen begehen, ohne wirklich ein Motiv dazu zu gebrauchen. Vielleicht war das ja die Intention des Regisseurs. Mir war der Film einfach zu ruhig.
    Rüdiger Wolff
    Rüdiger Wolff

    User folgen 4 Follower Lies die 62 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 7. September 2014
    Verbrechen in „Grün“ Man könnte auch sagen: „Verbrecher in Grün“, denn was dieser außerordentlich spannende Thriller von den Protagonisten als ‚grün-ökologische Botschaft’ verkauft wird, ist mehr als nur ein Verbrechen. Insofern ein interessantes Thema für einen Thriller, denn in vielen ‚grünen’ Köpfen spuken ideologisch verbrämte Ideen herum, die in ihrer Kurzsichtigkeit in Bezug auf den Fortbestand unseres Globus oft nur Spinnereien sind und eben bei ihrer Realisierung leicht auf das Gebiet der Illegalität abdriften können. Wie auch hier in diesem Film. – Der Film als solcher ist handwerklich gut gemacht, gut gespielt, musikalisch eindringlich unterlegt und letztlich ob seiner Spannung und seines Unterhaltungswertes zu empfehlen.
    Christian Alexander Z.
    Christian Alexander Z.

    User folgen 8 Follower Lies die 255 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 17. Mai 2019
    Filmkunst aus Amerika, wieder einmal. Ungewöhnlicher Film, der einen mitnimmt auf seine langsame Art der Entwicklung eines Dramas spoiler: und in melancholischer Traurigkeit endet . Schauspieler, Bilder und Musik sind sehr glaubwürdig zur Story. Ansehen lohnt!
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 4271 Follower Lies die 4 451 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 20. August 2017
    Eine gaaaaanz ruhige Kugel und das ist noch übertrieben. Der Film hat im wesentlichen einen Thriller Plot über ein paar Umweltaktivisten die einen Anschlag planen, ausführen und dann so einige Nöte mit den furchtbaren Folgen haben. Aber es ist nicht Geschichte um die es geht, sondern eben die Umsetzung: die völlige ruhige, geradezu trise Sichtweise auf die vorgehenden, schlimmen Ereignisse. Der Film nimmt sich für alles sehr viel Zeit und kann garnicht langsam genug vorgehen. Und es ist die Show des Jesse Eisenberg, der den finsteren und in sich gekehrten Eigenbrödler mit einer gruseligen Intensität spielt. Inwieweit der Film Zuschauer finden wird und sich diese davon spannend unterhalten fühlen weiß ich nicht, das Risiko ist meiner Einschätzung nach hoch das sich viele eher langweilen. Einen Blick kann man aber riskieren wenn man ruhige, bedrohliche und anspruchsvollere Filme zu schätzen weiß. Fazit: Harte Story in fast gleichgültig ruhig wirkender Inszenierung, auf ein hartes Ende hin zulaufend.
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top