Mein Konto
    Tulpa
     Tulpa
    15. Februar 2014 auf DVD / Thriller, Horror
    Regie: Federico Zampaglione
    Drehbuch: Giacomo Gensini, Federico Zampaglione
    Besetzung: Claudia Gerini, Michela Cescon, Ivan Franek
    Originaltitel: Tulpa - Perdizioni mortali
    User-Wertung
    3,0 2 Wertungen - 1 Kritik
    Filmstarts
    3,0
    Bewerte :
    0.5
    1
    1.5
    2
    2.5
    3
    3.5
    4
    4.5
    5
    Möchte ich sehen

    Inhaltsangabe

    Als knallharte Geschäftsfrau kann sich Lisa (Claudia Gerini) auch in Krisenzeiten in der Finanzwelt behaupten. Nach Feierabend sucht sie hingegen Abstand vom stressigen Alltag - doch nicht etwa in der Sauna oder beim Sport: Sie besucht regelmäßig den Sex-Club „Tulpa“, der von dem geheimnisvollen Kiran (Nuot Arquint) geleitet wird. Das exotische und esoterisch angehauchte Etablissement ist nur ausgewählten Stammgästen bekannt und so gelingt es Lisa, ihr aufregendes Doppelleben geheim zu halten. Dieses gerät jedoch kräftig aus den Fugen als immer mehr ehemalige Sexpartner Lisas aus dem „Tulpa“ einem mysteriösen Killer zum Opfer fallen. Weiß Geschäftsführer Kiran mehr über die Morde, als er zugeben will? Die Mordserie scheint kein Ende zu nehmen und Lisa beschließt, auf eigene Faust nach dem Killer zu suchen. Dabei gerät sie zunehmend selbst in Verdacht, doch Lisa möchte ihr ungewöhnliches Liebesleben um jeden Preis geheim halten…

    Kritik der FILMSTARTS-Redaktion

    3,0
    solide
    Tulpa
    Von Gregor Torinus
    Nach einem jahrzehntelangen Dämmerschlaf wurde das einst von Regisseuren wie Mario Bava („Blutige Seide“) und Dario Argento („Das Geheimnis der schwarzen Handschuhe“) geprägte Giallo-Horror-Genre in der jüngeren Vergangenheit wiederbelebt. Dabei ist zu beobachten, dass diese Thriller, die sich zumeist um einen geheimnisvollen Killer mit schwarzen Handschuhen ranken, der bevorzugt gutaussehende Frauen mit einem Rasiermesser aufschlitzt, neuerdings oft nicht mehr aus Italien, sondern aus ganz Europa stammen. Während Versuche, das Genre noch stärker Richtung Kunst- und Experimentalfilm zu erweitern, im Fall der belgischen Produktion „Amer“ und der britischen Films „Berberian Sound Studio“ geglückt sind, fielen die jüngeren Versuche den klassischen Giallo wiederzubeleben, wie z.B. mit dem deutschen Beitrag „Masks“, eher durchwachsen aus. Ein Land enttäuscht bei dieser neuen Giallo-Welle bisl
    Die ganze Kritik lesen

    Trailer

    Tulpa Trailer OV 1:43
    Tulpa Trailer OV
    777 Wiedergaben
    Das könnte dich auch interessieren

    Schauspielerinnen und Schauspieler

    Claudia Gerini
    Rolle: Lisa Boeri
    Michele Placido
    Rolle: Roccaforte
    Komplette Besetzung und vollständiger Stab

    User-Kritik

    Filmliebhaber-Tom
    Filmliebhaber-Tom

    User folgen 686 Follower Lies die 550 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 17. März 2014
    Ein kruder Cocktail aus Sex und Gewalt – TULPA bringt den klassischen Giallo zurück in die Wohnzimmer und lässt bewanderte Horrorfans in Erinnerung schwelgen. Auch wenn Regisseur FREDERICO ZAMPAGLIONE ziemlich präzise bei den Großmeistern des Giallos stibitzt; die Klasse eines (jungen) ARGENTO erreicht er mit seinem TULPA nie. Der erotische Schlitzer-Krimi ist des Öfteren ganz schön hölzern, das Ende ist mit der schwachsinnigen ...
    Mehr erfahren
    1 User-Kritik

    Bild

    Weitere Details

    Produktionsland Italien
    Verleiher Ledick Filmhandel
    Produktionsjahr 2012
    Filmtyp Spielfilm
    Wissenswertes -
    Budget -
    Sprachen Italienisch
    Produktions-Format -
    Farb-Format Farbe
    Tonformat -
    Seitenverhältnis -
    Visa-Nummer -

    Ähnliche Filme

    Weitere ähnliche Filme
    Back to Top