Mein Konto
    Leave No Trace
    Durchschnitts-Wertung
    3,5
    33 Wertungen
    Deine Meinung zu Leave No Trace ?

    4 User-Kritiken

    5
    0 Kritik
    4
    2 Kritiken
    3
    1 Kritik
    2
    1 Kritik
    1
    0 Kritik
    0
    0 Kritik
    Norman van de Rijn
    Norman van de Rijn

    User folgen 3 Follower Lies die 14 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 20. September 2018
    Der Film fing interessant an: Ein Vater und eine Tochter in ihrem Quartier im Wald. Es wurde wenig gesprochen, die Stimmung wirkte gedrückt, Tochter und Vater machten einen traurigen, nachdenklichen Eindruck. Es hatte den Anschein, als seien die beiden auf der Flucht oder hatten ihr zu Hause verloren und mussten nun überleben.
    Als sie durch Zufall entdeckt wurden, wurden sie wenig später durch eine Einsatztruppe ausfindig gemacht und abgeführt. Es stellte sich heraus, dass die beiden lediglich ein Leben fern von der Zivilisation führen wollten und deshalb im Wald lebten. Im Wald jedoch wirkten sie nicht wie zufriedene und glückliche Menschen, die dieses Leben führen wollten.
    Da das Leben im Wald gesetzlich verboten ist, wurde den beiden schließlich eine Wohnung auf einer Farm zur Verfügung gestellt, der Vater bekam Arbeit auf der Farm und die Tochter sollte auf eine Schule kommen. Während die Tochter langsam Gefallen an dem neuen Leben fand (Schlafen in einem richtigen Bett mit Dach über dem Kopf, Bekanntschaften mit neuen Leuten), konnte der Vater sich nicht mit den Umständen anfreunden und flüchtete schließlich mit seiner Tochter, die darüber jedoch nicht glücklich war.
    Mir fehlte es an dem Film einfach mehr an Dramatik, es wurde alles zu oberflächlich angedeutet, so dass der Film wie ein Film ohne Handlung wirkte. Der eigentliche Konflikt, nämlich, dass Tochter im Gegensatz zu ihrem Vater sich mit der Zivilisation angefreundet hatte und nicht mehr zurück in das alte Leben wollte, hätte intensiver dargestellt werden müssen. Es hätte z: B. ein Streit geben müssen.
    Alex M
    Alex M

    User folgen 67 Follower Lies die 262 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 1. September 2020
    "Das was dir fehlt, dass fehlt mir nicht"

    Leave no trace ist ein stilles aber ungemein kraftvolles Zivilisations-Drama. Thomasin McKenzie und Ben Foster liefern als auf sich allein gestelltes Duo eine starke Vorstellung ab. Der innere Konflikt zwischen dem Vater und Tochter, das Trauma das sich durch die grenzenlose scheu von gesellschaftlicher Ordnung manifestiert ist herzzereißend. Das ein oder andere Mal hält man auch als Zuschauer inne und hinterfragt sein selbstverständlich vom dem was ein lebenswertes Leben ausmacht und darstellt in unserer schönen neuen Welt.
    ToKn
    ToKn

    User folgen 629 Follower Lies die 775 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 2. März 2019
    Sehr einfühlsamer Film. Nicht für Jedermann geeignet, aber auch wenn er einige Längen hat, sehr zum Nachdenken zu empfehlen. Die ewige Gratwanderung zwischen dem Leben in der Zivilisation und den urbanen Leben in der Natur wird hier sehr facettenreich dargeboten. Schöne Bilder, schöner Sound, solides Schauspiel. Man sollte sich allerdings vorher die Inhaltsangabe durchlesen.
    beco
    beco

    User folgen 19 Follower Lies die 178 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 29. November 2018
    Nach Winter’s Bone wieder ein Film von Debra Granik, der uns ein Amerika zeigt, dass nur selten in US-Filmen zu sehen ist.
    Menschen am Rande der Gesellschaft, Solidarität und Mitgefühl, Helfen ohne viel zu fragen, aber auch Misstrauen und Not.
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top