Mein Konto
    Deep Blue Sea 2
    Durchschnitts-Wertung
    1,8
    16 Wertungen
    Deine Meinung zu Deep Blue Sea 2 ?

    5 User-Kritiken

    5
    1 Kritik
    4
    0 Kritik
    3
    0 Kritik
    2
    0 Kritik
    1
    3 Kritiken
    0
    1 Kritik
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 5.931 Follower Lies die 4 Kritiken

    0,5
    Veröffentlicht am 2. Mai 2018
    Den ersten „Deep Blue Sea“ Film einen Kultfilm zu nennen wäre sicherlich meilenweit übertrieben,aber ich habe ihn denoch in positiver Erinnerung als mögenswerten und effektiven Trashfilm mit zwar schlecht gealterten Effekten, aber einer ganz attraktiven Darstellerreige. Nach 18 Jahren haut es nun ein Sequel raus, allerdings ist ein solcher Direct to DVD Titel der alle schlimmsten Befürchtungen aufkommen läßt und sie ebenso bestätigt: der Film ist lediglich Etikettenschwindel, also keine wirkliche Fortsetzung sondern ein einfacher Nachklapp der die Grundsituation von Folge 1 relativ exakt nachstellt, aber in viel vereinfachter Form. Haie jagen Menschen durch eine unterirdische und häßlich düstere Station, immer mal wieder wird einer gefressen und das Wasser wird blutig – mehr gibt’s nicht. Keine interessante Wenungen, keine guten Figuren, keine nennenswerten Spezialeffekte – absolut alles was man einem solchen Titel vorwerfen könnte wird man hier finden.

    Fazit: Entsetzlich schlechter Nachklapp, künstlich per Titel an den ersten angehangen.
    Kino:
    Anonymer User
    1,5
    Veröffentlicht am 27. November 2020
    „Deep Blue Sea 2“ ist selbst für Nur-dem-Namen-nach-ein-Sequel Ramschware schon ein ziemlicher Schuss in den Ofen: Unterfinanzierter, unorigineller, himmelschreiend dämlicher und dramaturgisch mangelhafter Vollschrott, auch wenn der eine oder andere Hai-Effekt sogar ganz gut ausfällt und es zwei, drei handgemachte Explosionen gibt.

    Deep Blue Sea 2 besitzt eigentlich nichts, was den Film sehenswert machen würde. Gänzlich unbekannte Schauspieler präsentieren in hässlichen und billigen Settings ihre Unfähigkeit, aus den lahmen Dialogen irgendetwas herauszuholen. Alleine die Ankunft an der Unterwasser-Forschungsstation sorgt schon dafür, dass man nicht weiß ob man nun lachen oder heulen soll, denn wo im Original noch eine glaubwürdige Militärbasis den Mittelpunkt der Handlung bildete, ist es hier ein Klohäuschen mit zwei kleinen Stegen, das den Einstieg zu einer riesigen Station markiert. Von dieser sieht man im weiteren Verlauf jedoch dann wieder nur ein paar wenige Innensettings, während die allesamt unsympathischen und völlig belanglosen Figuren von fünf laienhaft animierten Bullenhaien verfolgt werden. Echte Aufeinandertreffen sind allerdings selten, denn die Angriffe selbst erfolgen meist durch, Vorsicht, jetzt kommt es, Baby-Bullenhaie, die als Schwarm durch die Unterwasserstation schwimmen und dabei Geräusche wie Quietsche-Entchen von sich geben. Hat man sich bis zu diesem Zeitpunkt noch eine mögliche Steigerung von Handlung oder Effekten erhofft, so rutscht Deep Blue Sea 2 mit dem Auftauchen dieser "Bedrohung" endgültig ins Lächerliche ab. Spannung, Horror oder gar Atmosphäre sind hier in keiner Sekunde vorhanden und so plätschert der Film 90 Minuten lang als billige und völlig bescheuerte Kopie eines genialen Hai FIlms vor sich hin, ohne jemals auch nur einen Ansatz von Unterhaltungswert zu erzeugen.
    Marvin K.
    Marvin K.

    User folgen Lies die 7 Kritiken

    5,0
    Veröffentlicht am 10. Mai 2018
    Meiner Meinung nach ein guter film der vielleicht nicht ganz an den 1 ran kommt aber trotzdem für mich gut ist bei den ganzen hai filmen die es schon gibt sticht er trotzdem noch etwas raus und besonders der erste teil der ist einfach nur geil ich hoffe sehr das ein 3 teil folgt da ich ein riesen fan bin von deep blue sea und da man dort dann hoffentlich die haie auch lange außerhalb gefangenschaft sind und die ganzen leute in gefahr bringen
    Karolina  A.
    Karolina A.

    User folgen Lies die Kritik

    1,5
    Veröffentlicht am 22. Mai 2018
    Gruselig sind die Dialoge; dermaßen einfallslos und flach 🙄 Genauso wie der ganze Film, da so gut wie alle Szenarien aus dem ersten Teil übernommen wurden.
    Hat auf jeden Fall Schlefaz-Potenzial.
    Kerstin S.
    Kerstin S.

    User folgen Lies die Kritik

    1,0
    Veröffentlicht am 22. April 2018
    Ewig lange nicht mehr so einen schlechten Film gesehen. Neuverfimung vom ersten Teil, nur in billig. Schade.
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme
    • Die besten Filme nach Presse-Wertungen
    Back to Top