Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Asche ist reines Weiß
    Durchschnitts-Wertung
    3,2
    8 Wertungen - 2 Kritiken
    Verteilung von 2 Kritiken per note
    0 Kritik
    1 Kritik
    1 Kritik
    0 Kritik
    0 Kritik
    0 Kritik
    Deine Meinung zu Asche ist reines Weiß ?

    2 User-Kritiken

    Kinobengel
    Kinobengel

    User folgen 183 Follower Lies die 440 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 8. März 2019
    Regisseur Jia Zangke hat nach „A Touch of Sin“ mit „Asche ist reines Weiß“ einen weiteren Kinoerfolg in Deutschland zu verbuchen. Bin (Liao Fan) ist ein Gangsterboss in der chinesischen Stadt Datong. Während der Auseinandersetzung mit Angehörigen einer rivalisierenden Bande benutzt Lebensgefährtin Qiao (Zhao Tao) eine Pistole und wird wegen illegalen Waffenbesitzes inhaftiert. Als Sie Jahre später aus dem Gefängnis entlassen wird, hat sich Bin verändert. Der chinesische Regisseur präsentiert ein Gangster-Liebesdrama in theaterhafter Manier. „Asche ist reines Weiß“ hält diese Art der Darstellung über die gesamte Spieldauer von 137 Minuten auf hohen Niveau. Viele - auf das erste Hinhören - künstlich klingende Dialoge und Symbole transportieren Zusammenhalt als hohes, wenn nicht sogar höchstes Gut. Wie aus Fernost gewohnt, tragen die „Guten“ bzw. Helden keine Blessuren davon und sind stets sauber gekleidet. Das bleibt auch so, als z.B. Qiao nach einer Matsch- und Regenfahrt auf dem Motorrad bei der Polizei eine versuchte Vergewaltigung anzeigt. Die Theatralik verstärkt den Effekt des Konflikts, der allmählich herausgebildet und gekonnt auf die Spitze getrieben wird. Gesellschaftskritisches hat Jia Zangke sehr zaghaft untergehoben. Dass in der ab 2001 spielenden Handlung fast alles Elektrische quasi nicht funktioniert, kann als auffällig inszeniert bezeichnet werden. Qiao geht intelligent und dreist vor, um ihre Ziele zu erreichen. Sie ist die Hauptfigur des Films. Ihr Vorgehen nimmt mit der Erzählweise des Regisseurs auch amüsante, aber nie alberne Züge an. Der Aufbau des überwiegend gewaltfreien Dramas erlaubt einen geschmeidigen Lauf und erzeugt keine Sekunde Langeweile. Für das Publikum bleibt der Umfang von Bins kriminellem Schaffen unbekannt, doch das ist für dieses Werk der richtige Weg, denn so bleibt der Fokus auf der Auseinandersetzung zwischen Qiao und Bin, die den Verlust der zuvor hochgelobten Werte zum Inhalt hat. „Asche ist reines Weiß“ begeistert durch eine gehaltvolle, nuancierte Behandlung des Motivs und die bemerkenswerte Erzählstruktur.
    beco
    beco

    User folgen 10 Follower Lies die 145 Kritiken

    3,5
    Veröffentlicht am 9. März 2019
    Etwas für Liebhaber des chinesischen Kinos? Auf jeden Fall nicht jedermanns Sache. Der Film fließt ruhig wie der Jangtsekiang, der aufgestaut immer größere Regionen der alten Landschaft versinken lässt und ist damit ein treffendes Symbol für die Entwicklung, denen die Menschen und die Protagonisten des Films ausgesetzt sind. Die ruhige, lakonische Erzählweise kontrastiert mit den dramatischen Veränderungen, denen man sich nicht widersetzen kann, mit denen man sich arrangieren muss oder untergeht. Sehenswert
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top