Mein Konto
    Die Hochzeit
    Durchschnitts-Wertung
    2,2
    59 Wertungen - 25 Kritiken
    Verteilung von 25 Kritiken per note
    7 Kritiken
    3 Kritiken
    1 Kritik
    1 Kritik
    4 Kritiken
    9 Kritiken
    Deine Meinung zu Die Hochzeit ?

    25 User-Kritiken

    freie Gesten
    freie Gesten

    User folgen 2 Follower Lies die 23 Kritiken

    1,0
    Veröffentlicht am 23. Januar 2020
    Schlecht ist die Albernheit für alle die bereits Klassentreffen 2.0 begeistert erlebten. Klassentreffen entfaltete sich gar Sound Effekt & Musik- sowie Spannungsmäßig im Kino. Die Hochzeit ist für die Glotze daheim gemacht. Selbst heute zum halben Preis wirklich MEGA enttäuschend. Vielleicht zuvor den eigenen Alkoholpegel hoch setzen damit man nicht die Wiederholungen (absolut identischer Mist) bemerkt. Alle die über ALLES lachen können und Klassentreffen nicht kennen (obwohl er ja daran anknüpft gar mit Bildwiederholung) könnten bzw. MÜSSEN ihren Spaß daran haben, ansonsten ärgert man sich übers Logenticket:)
    squashplayer
    squashplayer

    User folgen 2 Follower Lies die 15 Kritiken

    1,0
    Veröffentlicht am 26. Januar 2020
    Wir wussten schon vor dem Film, dass er unterirdisch sein wird. Warum gehen wir dann überhaupt rein? Ganz einfach, weil er so schlecht ist, dass er schon wieder unfreiwillig komisch ist. Wir haben uns letztendlich gut amüsiert!

    Die Witze sind allesamt Flachwitze auf Fäkalniveau. Alle 2 Minuten wird im Hintergrund Schweigersche Wohlfühlmusik eingespielt, wohl damit das Publikum überhaupt noch ansatzweise emotional eingebunden wird. Die lahme Story an sich zieht ja nicht.

    Schleichwerbung. Da nimmt doch einer der Darsteller allen Ernstes ein Bier der Marke "Til" (die gibt es wirklich und gehört Til Schweiger) und sagt etwas wie: "Das schmeckt super!!!". Oder das Auto ist geklaut und jemand hält das Handy mit der App von VHV-Versicherungen in die Kamera und sagt: "Die helfen einem in solchen Situationen!". Das ist wirklich unterste Schublade. Vermutlich wäre der Film ohne Sponsoren aber auch nicht finanzierbar gewesen, denn wer investiert schon in so einen Müll?`

    Es gibt nur eine Darstellerin, die Schweigers Schauspielerische Künste noch unterbietet, und das ist seine Tochter. Selten habe ich so ein ausdrucksloses bzw. nicht vorhandenes Minenspiel gesehen. Es wird schon seinen Grund haben, dass sie nur in "Papis" Filmen mitspielen darf. Das Familienunternehmen Schweiger funktioniert offenbar.

    Die beiden Darsteller Milan Peschel und Samuel Finzi sind jedoch super. Sie bilden den krassen Kontrast zu Schweigers Laienschauspielkünsten. Sogar aus dem niveaulosesten Gag holen sie noch was raus. Das sind echte Profis, neben denen Nuschelbruder Schweiger wie ein 10.-Klässler aus dem "Darstellendes Spiel"-Kurs wirkt.

    Ok, wir haben uns amüstert, weil der Film einfach so zum Fremdschämen ist. Aber eben nicht, weil wir den Film wirklich witzig fanden.
    Carsten Klein
    Carsten Klein

    User folgen Lies die Kritik

    4,0
    Veröffentlicht am 2. Februar 2020
    Es scheint IN zu sein, Mainstream oder Leute die bereits großen Erfolg hatten heute überkritisch zu beurteilen - wie Filmstarts.de.
    Anspruch und Niveau sind ja schön und gut, aber es gibt eben völlig unterschiedliche Film-Sparten und Geschmäcker, Stimmungen, Wünsche sowie Erwartungen, wenn eine Person einen Kinosaal betritt.

    Möchte man einen Til Schweiger Film schauen, haben die meisten Menschen die Intention, sich für knapp 2 Stunden gut unterhalten zu lassen, ein wenig die Probleme des täglichen Lebens beiseite zu schieben, mal herzhaft zu lachen und sich nicht den Kopf über komplizierte Zusammenhänge zerbrechen zu müssen.
    Genau dies erreicht Schweiger auch in seinem neuen Film wieder. Auch wenn die Fortsetzung von Klassentreffen 1.0 mit einem Tick geringerem Tempo und einigen absoluten Brüllern weniger auskommen muss.

    Er schafft es aber immer wieder, toll durch gestylte Bilder/Szenen, sympathische Charaktere / Schauspieler, super Soundtrack, viel Witz, Charme und eine ansprechende Grundstory auf die Leinwand zu zaubern. Klar sind auch mal Witze ein wenig derb oder daneben, aber folglich gleich den gesamten Film als geistig arm, platt, niveaulos und schlecht zu bezeichnen, trifft den Kern einfach überhaupt nicht.
    Wieso muss ich immer jeden durchschnittlichen ausländischen Independent Film höher bewerten als eigene Künstler?
    Wieso kann ich den Film nicht in dem Genre bewerten, für welches er produziert wurde: Feel-Good-Fun-Movie? Da punktet er nämlich mal wieder locker und leicht.

    Wenn ich an einige Kritiken einzelner Filmstarts-Redakteure denke, bleibt es noch in 20 Jahren unfassbar, wie solch völlig überbewertete Urteile als Redaktions-Meinungen mit gutem Gewissen veröffentlicht werden konnten.
    Genau wie umgekehrt den völlig übertriebenen Verriss der letzten beiden Schweiger-Filmen, nur weil man offensichtlich ein Problem mit seiner Person oder seinem Stil hat.
    Als seriöses Online-Magazin, sollte man dies strikt trennen können.
    Fast alles bleibt am Ende des Tages Geschmacksache, doch 1 respektive 1,5 Sterne für seine beiden letzten Filme hat wenig mit Geschmack und noch weniger mit ein wenig Objektivität zu tun.
    Die Schleich-Werbung könnte man auch als selbstironische Note bewerten - hier wird sie nur als einseitig unverschämt eingestuft.

    Wer also einen echt lustigen, handwerklich sehr gut gemachte Wohl-Fühl-Film sehen möchte mit guten Schauspielern (Lilli Schweiger macht auch einen viel besseren Job als hier behauptet wird) und 2 Stunden sehr gut unterhalten werden möchte, kann ohne Bedenken in "Die Hochzeit" gehen. Hoffe der dritte Teil der Reihe wird auch noch produziert - trotz den Versuchen von Filmstarts dies zu verhindern.
    Vielleicht sollten einige auch ihr eigenes Niveau nicht überschätzen und einfach mal abschalten können...

    CK
    Skipp2000
    Skipp2000

    User folgen Lies die 9 Kritiken

    0,5
    Veröffentlicht am 26. Januar 2020
    Die Witze sind flach und schlecht, Der ganze Film qualt sich duch eine Geschichte bei der es keine Überraschungen gibt. Schleichwerbung die so schlecht und so auffällig in den Film eingebaut wurde, das es fast schon Antiwerbung ist.
    Ea ist mit Abstand der schlechteste Film von Schweiger den ich gesehen habe.
    DoSoTick
    DoSoTick

    User folgen Lies die 5 Kritiken

    0,5
    Veröffentlicht am 23. Januar 2020
    Stimme der Filmstart Kritik voll zu, ich behaupte sogar das Tilschweiger trotz alledem mit einer Auszeichnung gewürdigt wird. Denn die Peinlichkeitskomödie hat das Potential als schlechtester deutscher Film des Jahres 2020 zu werden. Hohen und Tiefen sind einprägsamer und marketingmäßig vermutlich so gewollt das sich über eine halbe Millionen Besucher sich danach geprellt fühlen und Kino zu Lasten guter Filme wieder meiden.
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 5480 Follower Lies die 4 528 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 26. August 2020
    Man kann es drehen und wenden wie man will: Till Schweiger ist ein Mensch der weiß was sein Publikum sehen will und er hat eine gewisse Formel entwickelt die in fast allem Filmen neu angewandt ist: starker Musikeinsatz, Sepia Filter und schnelle Schnittfolgen sowie der stetige Einsatz von bekannten und wohl befreundeten Darstellern. Diese Daten trafen auch auf „Klassentreffen“ zu der hier eine Fortsetzung findet – und dabei zumindest die Probleme des Vorgängers etwas reduziert: das Schnittmassaker des Erstlings ist hier deutlich geringer und der  Billighumor unter der Gürtellinie fällt sanfter aus. Ändert aber nichts daran daß die Figuren plump, unsympathisch und überdreht sind und zumindest bei mir keinerlei Interesse wecken darnu was mit ihnen geschieht. Ansonsten ist es die 1.000 Variante einer chaotischen Hochzeit und einer Beerdigung bei der eine Misere die Nächste jagt und Fettnäpfchen auf Fettnäpfchen folgt. Sein Stammpublikum stellt Schweiger damit sicherlich zufrieden, wer abseits davon mal einen Blick riskiert könnt damit besser klar kommen als mit anderen Werken.
     
    Fazit: Schlichte Chaoskomödie mit unangenehmen Hauptfiguren – gemessen an anderen Schweiger-Filmen aber ruhiger geschnitten und mit weniger plumpen Gags!
    Ralf Hohlt
    Ralf Hohlt

    User folgen Lies die Kritik

    4,5
    Veröffentlicht am 22. Januar 2020
    Hallo, wer gerne viel lachen und alle Klischees über Frauen und Männern bestätigt haben möchte, sollte sich den Film anschauen.
    Was Kritiker schreiben ist eine Sache.
    Mich soll ein Film begeistern oder zum Lachen bringen.
    Mich hat er begeistert und zum Lachen gebracht.
    War zur Ladies Night mit meiner Frau im Kino.
    Wir haben Tränen gelacht und konnten uns nach dem Film noch ausgiebig über viele tolle Szenen des Films unterhalten.
    Kritiker kann ich nicht immer verstehen, wenn es um Unterhaltung mit Hintergrund geht.
    Wir fanden den Film Klasse und können ihn nur empfehlen.
    Daniela Schulz
    Daniela Schulz

    User folgen Lies die Kritik

    5,0
    Veröffentlicht am 31. Januar 2020
    Toller Film, total lustig und auf jeden Fall sehenswert. Ich hätte jedenfall noch Bock auf einen 3. Teil😊
    Gerd Koenig
    Gerd Koenig

    User folgen Lies die Kritik

    5,0
    Veröffentlicht am 1. Februar 2020
    Ich weiß nicht wo die negativen Kritiken und wenigen Sterne her kommen. Uns hat er gefallen, im Kinosaal war Stimmung. Sollte es was damit zu tun haben, dass Till vorgeworfen wird, den Links Grünen zu nahe zu stehen oder der Regierung allgemein? Nun nichts genaues weiß man nicht, aber ausschließen kann man es auch nicht. Es ist wie in der DDR, machst du nicht mit, ist es aus mit der Karriere. Man hat es ja bei Xavier Naidoo und anderen gesehen. Ist aber nur eine Möglichkeit, eine Mutmaßung. Lass den sein wie er ist, ich mag den und seine Filme.
    Gabi Schulz
    Gabi Schulz

    User folgen Lies die Kritik

    5,0
    Veröffentlicht am 8. Februar 2020
    Lachen vom Anfang bis zum Ende. Trotz Episoden die zum Nachdenken anregen.
    Gut zum Abschalten vom Alltag .
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme aller Zeiten: Usermeinung
    • Die besten Filme aller Zeiten: Pressemeinung
    Back to Top