Mein Konto
    Bros
    Durchschnitts-Wertung
    3,0
    22 Wertungen
    Deine Meinung zu Bros ?

    9 User-Kritiken

    5
    1 Kritik
    4
    3 Kritiken
    3
    1 Kritik
    2
    1 Kritik
    1
    1 Kritik
    0
    2 Kritiken
    BrodiesFilmkritiken
    BrodiesFilmkritiken

    User folgen 8.119 Follower Lies die 4.746 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 17. Oktober 2022
    Im Kern ist dies eine ganz normale RomCom. Gut dieses Genre findetr mittlerweile m Kino garnicht mehr statt, aber es ist schön wieder ene solche sheen zu können. Die Besonderheit dabei: es geht um ein homosexuelles Paar. Und wie schon am Anfang gesagt wird: Beziehungen unter Männern sind anders und verlaufen anders. Daher taucht der Film tief in die Szene in der sich diese zwei Figuren bewegen ein. Ich erlaube mir kein Urteil opb dies realistisch gezeigt ist (etwa daß die beiden Figuren mehrfach Sex mit anderen Anwesenden haben), halte aber vieles für möglich. Vielleicht ist es aber schon ein Erfolg wenn jemand wie ich dazu sagt: eine lustige Komödie, en gut gelaunter, schöner Film und eine herzliche Komödie. Egal in welche Richtung die Hauptfiguren orientiert sind.

    Fazit: Witzige und kurzweilige RomCom in einem für die Leinwand ungewöhnliuchen Umfeld.
    dm L
    dm L

    User folgen 3 Follower Lies die 18 Kritiken

    4,5
    Veröffentlicht am 11. November 2022
    Ich fand den Film sehr amüsant, besser als erwartet. Ich bin schwul und bin aber immer etwas skeptisch, wenn "wir" als reiche Metropolenmenschen dargestellt werden, aber er war echt gut. Diese Metaebene über das LGBTQ+ Museum fand ich etwas zu erklärend....für die Heteros....Der Sexszenen zwischen den Protagonisten fand ich sehr sexy, fast etwas kinky, aber natürlich behalten alle die Schlüpper an ;-) es geht dreht sich tatsächlich viel um Sex, Grindr Dates kommen nicht zu kurz und auf eine "Gender-Reveal-Orgie" muss man auch erstmal kommen. Entgegen einer Kritikerin weiter unten ist das schon realistisch. Ich spreche aus Erfahrung. Der Film biedert sich überhaupt nicht an und macht eibe Hetero Schmonzette mit zwei Männern draus.
    Aber da haben sie wir wieder: Die BERÜHMTE und ausgeleierte Aussage, dass man rein gaaaar nichts gegen "diese" oder "jene" Gruppen habe (man traut sich aber nicht, jemanden beim Namen zu nennen) , aber sie sollen sich nicht "MIR", und meinen dann tatsächlich die angebliche Mehrheit (Wir sind das Volk!), "aufdrängen, womöglich noch mit sexuellen Handlungsdarstellungen. In meinen Augen ist der Tonfall pure Menschenfeindlichkeit. Niemand wird gezwungen, sich den Film anzuschauen. Und wenn ich Schwule eh nicht sehen will, bleibe ich doch weg!? Bei MEINEM Kinobesuch waren von 100 Plätzen an einem Dienstag ca 50% belegt und alle haben sich sehr gut amüsiert und viel gelacht. Ein Heteropaar hat tatsächlich nach ca 20 Minuten den Saal verlassen. Kommt vor. Kann auch ein Qualitätsmerkmal sein.
    CineMoenti
    CineMoenti

    User folgen 6 Follower Lies die 122 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 24. Oktober 2022
    Ich empfehle diese romantische Komödie mit ausgetüftelter Selbstironie all jenen, die verstanden haben, dass es keinen qualitativen Unterschied zwischen Minderheiten und Mehrheiten gibt, und dass es keinen qualitativen Unterschied zwischen homo- und heterosexuellem Sex gibt, und dass man niemandem etwas "aufzwingt", wenn man einen Film ins Kino bringt (denn der Gang ins Kino ist ja immer noch eine freiwillige Angelegenheit.
    Die gewählte Formulierung in einer weiteren hier stehenden Kritik lehne ich entschieden ab, da sie einen diskriminierenden Ton anschlägt, der so peinlich wie gefährlich ist.
    Jene, die so etwas empört, sind - bedaure - nicht im Jahr 2022 angekommen, sondern hängen noch in den 1950ern fest.
    pittroff7069
    pittroff7069

    User folgen Lies die 4 Kritiken

    3,0
    Veröffentlicht am 31. Dezember 2022
    Aktuell sind in Filmen und Serien alle homosexuell oder schwarz. Am besten beides gleichzeitig.
    Das hat so viel mit der Realität zu tun wie die erste Mondlandung der Schweizer.
    Es gibt nur schwarz oder weiß, nichts dazwischen, was der Realität vielleicht gerecht werden könnte.
    Steffi Hollweck
    Steffi Hollweck

    User folgen Lies die Kritik

    0,5
    Veröffentlicht am 25. Oktober 2022
    Komplett unrealisitische und peinliche Darstellung LGBTQIA+ Beziehungen. Wie sollen nicht-hetero Beziehungen jemals akzeptiert und in der Gesellschaft ausreichend anerkannt werden, wenn es solche Filme gibt, die angeblich nicht-hetero Beziehungen zeigen sollen. Menschen, die keine Berührungspunkte mit LGBTQ+ haben könnten nach diesem Film ja wirklich denken, dass solche Beziehungen so ablaufen und das ist einfach peinlich und ein Rückschritt für die gesamte Bewegung. Sehr schade. Solle wirklich ein LGBTQ+ Mitglied bei diesem Film mitgewirkt haben, hat er sich und der gesamten Community selbst ins Bein geschossen und sollte sich schämen das derartig darzustellen. Außerdem ist der Protagonist dermaßen unsympathisch und redet zu viel, schnell & laut. Einfach ein katastrophaler Film. An alle: Denkt bitte nicht, dass Schwule, lesbische, bisexuelle (…) Personen und Beziehungen und Verhältnisse wirklich so sind.

    Außerdem waren die Sexszenen viel zu viel, egal welche Sexualität, das so blank und nüchtern zu sehen ist einfach unangenehm.

    Anbei: Wir haben den Film in der Sneak Preview gesehen und haben das Kino nach der Hälfte verlassen, da wir uns (übrigens ein gleichgeschlechtliches Paar) einfach nur fremdgeschämt haben. Auch hetero und Cis Menschen sollten bitte keine Angst haben homophob zu wirken, wenn sie den Film schlecht bewerten.
    Patrick N.
    Patrick N.

    User folgen Lies die 36 Kritiken

    0,5
    Veröffentlicht am 2. November 2022
    Nachdem meine erste Kritik zensiert wurde (Gründe wurden keine genannt, beleidigt habe ich keinen, soviel mal zur Meinungsfreiheit auf dieser Homepage….) jetzt die etwas weichgespülte, im Ergebnis aber nicht bessere Kritik, Der Film bleibt grauenhaft…..
    Er befasst sich mit einem mittlerweile verkommenen Nischenthema, die Unterdrückung von sog. „Minderheiten auf Grund sexueller Orientierung). Er ist a) mindestens 45 min zu lange b) erfüllt aber wirklich jedes Klischee zum Thema Homosexualität (der leidende Schwule, Lesben, die eher wie Kerle aussehen, etc. die schöne alte Meinungswelt) und c) liebe FSK, es ist KEIN 12er. Wenn Oral- Gruppen- und Analsex nicht nur angedeutet, sondern offen vollzogen wird, dann ist da nix für 6-jährige in Begleitung eines Elternteils.
    Das Thema mag bei machen noch auf der Tagesordnung sein, nur dann hat es nicht einen so klischeehaften Film verdient. Und noch einmal, es gibt sicher Gründe, warum von ca. 60 Sneak Besuchern über 10 das Kino vorzeitig verlassen haben. Ich bleibe bei meinem halben Stern. Der Film ist einfach nur schlecht, da hilft auch keine Zensur, nur weil der Reaktion hier meine Meinung nicht passt 😉.
    M. Ann
    M. Ann

    User folgen Lies die Kritik

    5,0
    Veröffentlicht am 26. Oktober 2022
    Absolute Spitzenklasse.
    Perfekte Mischung aus Humor und Gefühlen.
    Ich könnte jetzt gefühlt 10 Seiten schreiben, aber überzeugt euch lieber selbst. Wir fanden ihn alle toll.
    Endlich mal ein Film der facettenreich ist. Tolle Schauspieler. Super.
    5/5 verdient!
    Dunbar Dunwich
    Dunbar Dunwich

    User folgen Lies die Kritik

    1,0
    Veröffentlicht am 5. Dezember 2022
    eine beleidigung für alle LGBTQ+ communities, filme wie dieser lassen alle schlecht aussehen, von schlecht geschrieben bis hin zu beleidigenden stereotypen, der film ist einfach nur schlecht
    A Kurz
    A Kurz

    User folgen Lies die Kritik

    2,0
    Veröffentlicht am 13. Januar 2023
    Ich habe mir gerade den Film mit meinem Partner und besten Freund angeschaut, wir sind alle selbst Homosexuell! Uns allen war es ehrlicherweise schon eher unangenehm und peinlich! Absolut klischeehaft und auch irgendwie nervig! Wieso werden schwule Männer überwiegend immer Tuntig und mit einer weiblichen Stimme dargestellt! Hätte mir einen ganz normalen Lustigen Liebesfilm gewünscht! Wenn man die Aktuelle Gay Serie Smiley geschaut hat, dann sind Welten dazwischen! Ich konnte mich in Smiley in bestimmten Situationen genau hineinfühlen, und habe teilweise geweint, in Bros war mir die Extreme LGBTQ Propaganda wirklich zu viel! Wir Homosexuelle befassen uns nicht nur mit Schminke, Ohrringen und Frauenkleider, denn wir sind auch sehr gerne Männer! Leider war auch die Tiefgründigkeit nicht richtig spürbar, ich wurde das Gefühl nicht los, daß dieser Film eher eine Politische Richtung darstellen sollte😵‍💫☹️

    Sorry!

    Alexandro
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme
    • Die besten Filme nach Presse-Wertungen
    Back to Top