Mein Konto
    Alles in bester Ordnung
    Durchschnitts-Wertung
    3,2
    10 Wertungen
    Deine Meinung zu Alles in bester Ordnung ?

    4 User-Kritiken

    5
    1 Kritik
    4
    1 Kritik
    3
    0 Kritik
    2
    2 Kritiken
    1
    0 Kritik
    0
    0 Kritik
    beco
    beco

    User folgen 30 Follower Lies die 240 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 9. Juni 2022
    Der Film gefällt anfangs durch witzige, lakonische Dialoge, wenn sich das ungleiche Paar, Marlen (Corinna Harfouch) und Fynn (Daniel Sträßer), mit ähnlichen Beziehungsproblemen kennenlernen. Leider wird das Ende aber dann doch zu süßlich, zu versöhnlich, um zu überzeugen.
    Annehmbar
    Petra Schönberger
    Petra Schönberger

    User folgen 9 Follower Lies die 195 Kritiken

    4,0
    Veröffentlicht am 26. Mai 2022
    „Alles in bester Ordnung“ ist eine feinsinnige Komödie über das Zuviel und das Zuwenig. Es geht in der warmherzig-zärtlichen Komödie um die moderne Konsumgesellschaft, aber auch ums Aufräumen, Wegwerfen und um Ratschläge, wie man sich am besten von etwas trennt…
    Der Film thematisiert eine Hausgemeinschaft, die sich gegenseitig nicht helfen wollen. Bevor sie einander helfen, rufen sie lieber die Polizei…
    In dem Film geht es um Hilfsbereitschaft und um Ordnung halten, denn Ordnung ist ja bekanntlich das halbe Leben. Allerdings präsentiert der Film auch die unterschiedlichen Weisen von Ordnung, denn der eine hält Ordnung, in dem er auch mal was wegwirft, was er nicht mehr benötigt, der andere hält Ordnung, in dem er seine Wohnung mit lauter unsinnigen Sammlerstücken vollstellt. Sicherlich ist jeder schon einmal in so eine Situation gekommen, in der es darum geht, sich von etwas zu trennen…
    In der unterhaltsamen Komödie wird das Thema mit Charme und Humor behandelt!
    CineMoenti
    CineMoenti

    User folgen 3 Follower Lies die 88 Kritiken

    2,5
    Veröffentlicht am 17. Mai 2022
    "Wir haben zu viel (Zeug) und wollen immer mehr". Auf dieser Beobachtung fußt die Geschichte zweier ungleicher Nachbarn, die in seltsamer Hassliebe Zeit miteinander verbringen - zunächst umständehalber, mehr oder weniger unfreiwillig, später aus Neugier bzw. allmählich wachsender Sympathie. Marlen, Ende 50, lebt schon seit längerer Zeit zurückgezogen inmitten einer Wohnung, die so konsequent bis unter die Decke mit Zeugs zugekramt ist, dass man sie locker für einen Vintage-Store halten könnte. Fynn, Mitte 30 und überzeugter Minimalist, quartiert sich bei der Frau aufgrund einer persönlichen Notlage für kurze Zeit ein. Es ist wie programmiert, dass die beiden schon bald mit Sticheleien und Diskussionen über ihr Messie-Dasein und seinen hochökonomischen Lebensstil ("wenn ich was brauche, kann ich es mir ja borgen") loslegen. Irgendwie müssen / werden sie sich zusammenraufen.

    Während das Thema der Geschichte frisch und vielversprechend wirkt, erweist sich der Film doch eher als Vehikel für einiges allzu Vordergründige:
    Sprüche, die recht offensichtlich auf Pointe gebürstet sind,
    eine wie immer lässige, leicht spröd spielende Corinna Harfouch, die ihrer Figur keine wirklich spannenden Aspekte abgewinnen kann,
    eine Beziehung zwischen den beiden Hauptfiguren, die sich kaum je wirklich nachempfinden lässt,
    eine musikalische Untermalung, die sich in einer Art übernimmt, dass es schon nach Verlegenheit im Schneideraum aussieht,
    eine lineare (sprich: spannungsarme) Dramaturgie und eine an entscheidenden Punkten komplett unglaubwürdige Handlung.

    Da handwerklich routiniert umgesetzt, könnte man Alles in bester Ordnung für eine hübsche Komödie halten; hübsch ist hier aber leider auch schon alles. Ansonsten bleibt der Film eher blass und eigenartig beliebig. Schade um sein Potenzial.

    www.cinemoenti.blogspot.com
    Himachigura
    Himachigura

    User folgen Lies die Kritik

    5,0
    Veröffentlicht am 25. Mai 2022
    Ausdrucksstarker Film mit französischem Flair. Ausdrucksstarke Bilder und witzige Dialoge die gute Laune machen. Sehenswert.
    Möchtest Du weitere Kritiken ansehen?
    • Die neuesten FILMSTARTS-Kritiken
    • Die besten Filme
    • Die besten Filme nach Presse-Wertungen
    Back to Top